Verliebt

blaueBlume

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
82
Ort
Tirol
Hallo, also vorweg, ich bin glücklich verheiratet und bin grad dabei mit meiner Kindheit aufzuräumen...da ich nicht mehr sehr viel weiß darüber hab ich vor dem einschlafen meine Engel darum gebeten mir einen Aussagekräftigen Traum zu schicken, der mir dabei hilft...
Naja ich hab ihn bekommen, bin immer noch ganz benommen davon, aber er war ganz anders als ich mir ertwartet hatte.
In meinem traum war ich auch verheiratet hatte meine zwei Kinder, dann lernte ich aber einen andern dunkelhaarigen, sehr atraktiven Mann kennen und verliebte mich Hals über Kopf in ihn... er war so leidenschaftlich und es hat sooo geprickelt, ich spüre das immer noch....im Traum hatte ich dann totale skrupel, wegen meinem mann der mich sehr liebt und meinen kindern und war hin und her gerissen....
Naja ist wohl nix besonderes von anderen Männern zu träumen, aber ich hab öfters solche Träume, obwohl es wie gesagt im richtigen Leben keinen anderen Mann gibt........
Hat irgendewer ein paar Ideen dazu?
Vielen Dank
BB
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
blaueBlume schrieb:
Hallo, also vorweg, ich bin glücklich verheiratet und bin grad dabei mit meiner Kindheit aufzuräumen...da ich nicht mehr sehr viel weiß darüber hab ich vor dem einschlafen meine Engel darum gebeten mir einen Aussagekräftigen Traum zu schicken, der mir dabei hilft...
Naja ich hab ihn bekommen, bin immer noch ganz benommen davon, aber er war ganz anders als ich mir ertwartet hatte.
In meinem traum war ich auch verheiratet hatte meine zwei Kinder, dann lernte ich aber einen andern dunkelhaarigen, sehr atraktiven Mann kennen und verliebte mich Hals über Kopf in ihn... er war so leidenschaftlich und es hat sooo geprickelt, ich spüre das immer noch....im Traum hatte ich dann totale skrupel, wegen meinem mann der mich sehr liebt und meinen kindern und war hin und her gerissen....
Naja ist wohl nix besonderes von anderen Männern zu träumen, aber ich hab öfters solche Träume, obwohl es wie gesagt im richtigen Leben keinen anderen Mann gibt........
Hat irgendewer ein paar Ideen dazu?
Vielen Dank
BB

Hallo BB

bei dem Traumbild des unbekannten, fremden, unheimlich anziehenden fremden Mannes handelt es sich wohl eindeutig um Deinen Animus; deine innere maennliche Seite. Diese Seite wird im Leben unbewusst auf den Partner projiziert und steht massgeblich im Zusammenhang mit dem Gefuehlserleben zum Partner. Der Animus kann im Aussenleben auch der Grund sein, warum man sich spontan in Andere verlieben kann, obwohl man in einer gluecklichen Partnerschaft ist.

Auch wenn Du in Deiner Partnerschaft gluecklich bist: vielleicht "fehlt" Dir etwas das Leidenschaftliche, Prickelnde. Vielleicht solltet Ihr Euch etwas um den "romantischen" Part Euer Beziehung kuemmern.


lg Chris
 

blaueBlume

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
82
Ort
Tirol
Danke Seelenflügel,
das trifft sicher sehr zu....kannst du mir mehr über diesen Animus sagen? Oder links oder Büchertipps?
LG BB
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
blaueBlume schrieb:
Danke Seelenflügel,
das trifft sicher sehr zu....kannst du mir mehr über diesen Animus sagen? Oder links oder Büchertipps?
LG BB

C.G.Jung enstammt die Idee von Animus und Anima. Aber Titel oder entsrpechende Literatur kann ich Dir jetzt aus dem Stegreif nicht nennen.


Jeder trägt den gegengeschlechtlichen Anteil im Schatten, also in sich. Der Animus ist der innere, unbewusste, männliche Anteil der Frau, die Anima der innere, unbewusste, weibliche Anteil des Mannes.
Im Aussen haben Animus und Anima unmittelbaren Einfluss auf die Partnerwahl.
Der gegengeschlechtliche Anteil wird unbewusst auf den potentiellen Partner projiziert. Diese Projektion wirkt auf unsere emotionale Ebene. So enstehen die Gefühle zum Partner. Umso mehr das Bild des Partners oder potentiellen Partners dem Animus, bzw. der Anima entspricht, desto stärker sind die Gefühle und umso emotionaler die gespürte Verbindung. Die Projektion lässt uns diese Anziehungskraft spüren, die stark wie ein Magnet sein kann. Sie hilft uns, einander energetisch zu verbinden, zusammen zu schwingen.

So betrachtet wären die Gefühle Projektion liebevoller Emotionen von sich zu sich selbst (nämlich zum eigenen Animus, bzw. Anima) über den Umweg des Partners oder potentiellen Partners, welcher Projektionsfläche ist.

In der realen Partnerschaft bleibt diese Projektion erst einmal bestehen. Wenn Paare anfangen, sich unüberwindlich zu streiten, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Beteiligten langsam ihre Projektion voneinander zurückziehen. Man nimmt dies als Persönlichkeitsveränderung des Partners wahr und wahrscheinlich folgt, wenn die Unterschiede zu gross werden, oder beide ihre Resonanz zueinander nicht mehr finden, irgendwann die Trennung.


Kann Dir jetzt bloss Links aus unserer Homepage geben:

Liebe

Erwartungen und Projektionen

Seelenverwandte



lg
Chris
 

blaueBlume

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
82
Ort
Tirol
Danke nochmals, hab mir die links durchgelesen, da gibts jetzt viel für mich zum nachdenken....bei uns ists wohl so, dass ich mich weiterentwickle und mein mann wehrt sich dagegen bzw, ich will ihm eine entwicklung nicht absprechen, aber er geht im moment ein andere richtung....das verwirrende für mich ist, dass unsere partnerschaft eine sehr innige, nahe war und ich das gefühl hab genau das will ich, aber es ist nicht mehr da, nicht durch streiterein etc, sondern sie ging einfach im alltag mit den kindern verloren, ich hoffe es ist noch nicht zu spät...und wir finden uns wieder...!
LG BB
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
blaueBlume schrieb:
Danke nochmals, hab mir die links durchgelesen, da gibts jetzt viel für mich zum nachdenken....bei uns ists wohl so, dass ich mich weiterentwickle und mein mann wehrt sich dagegen bzw, ich will ihm eine entwicklung nicht absprechen, aber er geht im moment ein andere richtung....das verwirrende für mich ist, dass unsere partnerschaft eine sehr innige, nahe war und ich das gefühl hab genau das will ich, aber es ist nicht mehr da, nicht durch streiterein etc, sondern sie ging einfach im alltag mit den kindern verloren, ich hoffe es ist noch nicht zu spät...und wir finden uns wieder...!
LG BB

Gern geschehen.

Nichts haelt ewig; andererseits laesst sich viel richten, wenn man ueber alles miteinander redet. Und manchmal gibt es Phasen, wo man in sich gekehrt ist, wo man einfach eine gewisse Zeit feur sich braucht.

Ich wuensche Euch von Herzen, dass es mit Euch weiter klappt!

lg
Chris
 
Oben