Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Und mal wieder: Astralreise oder Traum? Wie (intensiv) fühlt sich das an?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von siobhan, 19. November 2019.

  1. siobhan

    siobhan Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2019
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier und gespannt auf Eure Erzählungen und Meinungen! Meine Frage ist: Wie (intensiv) fühlt sich bei Euch eine AKE an? Ich bin noch ganz neu dabei, es auch aktiv versuchen zu wollen. Momentan weiß ich nicht, ob ich in letzter Zeit ein paar AKEs hatte oder ob das nur (Wunsch-)Träume waren …

    Vor einem Jahr etwa hatte ich eine krasse Schlafparalyse, bei der ich eine unbekannte Stimme aus dem Nebenzimmer meinen Namen rufen hörte.
    Ich erzähle das vorab, weil das ein extremes Erlebnis war: Die Vibrationen waren super deutlich, und auch, dass die Realität "irgendwie anders" ist. Es war unglaublich intensiv.

    Seit ein paar Wochen versuche ich nun, AKEs zu üben bzw. die entsprechenden Schritte dafür einzuleiten (Meditation, Frequenzen hören …).

    Nun hing ich in den letzten Nächten ab und an mal unter der Decke, konnte mich ganz plötzlich auch auf einer unbekannten Straße bzw. bei einem lieben Menschen wiederfinden, hatte auch kurz vorher entsprechend das Gefühl, dass "etwas gekippt/anders ist" und einmal ein lautes Dröhnen im Ohr. Aber es fühlt sich insgesamt irgendwie … naja … so unspektakulär an. Es waren auch immer nur sekundenkurze Erlebnisse und fühlte sich eher wie in Watte eingepackt an. Angenehm.

    Hab ich zuviel erwartet? Wegen dieser Schlafparalysen-Stimmen-Sache hatte ich die Vorstellung, dass es immer so intensiv sein würde.

    Mir ist schon klar, dass das grundlegend immer individuell ist. Aber wenn irgendjemand einen Vergleichswert hat oder das einschätzen kann, findet er sich vermutlich hier. Dann wäre ich darauf sehr gespannt!
     
    FroiFroi gefällt das.
  2. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo Siobhan!
    Herzlich willkommen im Forum, Neuling :)

    Ich komme nur bis zu den Austrittssymptomen. Ich höre ein hohes Pfeifen und mir wird extrem schwindelig.
    Ein paarmal hatte ich Teilablösungen und einmal war ich mitten "im Nichts".

    Nunja, wie gut kennst Du Dich aus, und wie gut kennst Du die Fachtheorie?
    Bist Du in Foren, hast Du Fachliteratur oder ähnliches?

    Dies alles ist äußerst zeit - und übungsintensiv. Es erfordert sehr viel innere Ruhe, Geduld und Disziplin, regelmäßig zu üben.
    "Mal eben" ein bißchen zu üben um dann "ein wenig herumzuschweben" muß scheitern.
    Mehrere Monate intensives Üben sind hier völlig normal.
     
    FroiFroi gefällt das.
  3. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    Hi siobhan,
    Unterschied AKE und (luzide) Träume ist hier ganz offensichtlich von erfahrenen Praktikern gut erklärt (sory für Video, es ist nunmal gut gemacht und ich spar mir die Erklärung immer neu aufzuschreiben)


    vermutlich die hypnagoge Phase, die empfinde ich auch oftsehr realistisch! Manchmal tatsächlich wie bei dir, Mischung aus AKE (ätherischen) und astralen (Traum-)Elemente

    ja, unspektakulär sind manche der Erfahrungen, kenne ich von mir auch so.
    Dann wieder einige, die sehr intensiv, energetisch sind.

    Hoffe es hilft Dir weiter ;-)
     
  4. siobhan

    siobhan Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2019
    Beiträge:
    44
    Lieben Dank dir, Froifroi! Ein Video als Antwort find ich auch sehr gut :) Dann werde ich mir vermutlich gleich mehr von dem Account reinziehen …
     
    FroiFroi gefällt das.
  5. siobhan

    siobhan Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2019
    Beiträge:
    44
    Huch, wieso sehe ich deine Antwort erst jetzt, Astral70? (Beim ersten Durchscrollen sah ich nur FroiFrois Antwort) …

    Wie tief drin … naja, da ich nicht weiß, wie tief es tatsächlich/im Speziellen geht, ist das schwer zu beantworten. Ich hatte vor über 20 Jahren das erste Mal Kontakt mit dem Thema, habe da ein Buch von Brennan gelesen (das ich jetzt wieder ausgegraben habe), aber aktiv habe ich damals wenig gemacht / erlebt.
    Seit einigen Wochen sehe ich mir viele Videos auf Youtube zu dem Thema an. "Fachwissen" ist das alles so natürlich nicht. Aber wie viel Fachwissen kann ein Mensch je überhaupt haben, wenn er es nicht lebenslang studiert? Über die Motivation mag ich hier nicht groß schreiben, weil das doch privat ist. Es geht schon über "ein bisschen herumschweben" hinaus.
     
  6. Alocasie

    Alocasie Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2019
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Gibt es eine bestimmte Technik, die vielversprechend ist? Ich lese momentan Buhlmann, aber eventuell hat ja jemand Tipps
     
  7. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    mach ruhig, die machen generell gute Sachen imho
     
  8. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    zB hier https://www.esoterikforum.at/threads/astralreisen-durch-schlafentzug.225816/#post-6320820
    und hier https://www.esoterikforum.at/thread...de-ake-zu-erlernen.225065/page-2#post-6267896
    wiederholt sich etwas, sind allerdings auch imho so die Essentials
     
    siobhan gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden