Überflutetes Badezimmer

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
164
Hallo ihr Lieben,

hab ich heute morgen geträumt.

Traum:
Ich träumte, dass ich mit meinen Brüdern zusammen in einem Zimmer Zuhause liege und schlafe.
Im Schlaf habe ich einen Traum (also einen Traum im Traum).
Im Traum bin ich mit ihnen in unserem Badezimmer (der in echt anders Aussieht) eingesperrt.
Das Badezimmer ist recht klein, rundlich und auf einer Seite befindet sich eine Wand die 3- Stufig nach oben geht, dort befindet sich ein Ausgang.
Als plötzlich viel und schnell Wasser (Teils Klar/Sauber und Teils schmutzig) rein kommt und droht das Badezimmer zu überfluten.
Wir versuchen aus der Tür rauszukommen, klappt aber leider nicht.
Einzige Fluchtmöglichkeit diese Stufenartige Wand hoch zu erklimmen zum anderen Ausgang.
Wir rennen dort hin, da fällt mir auf wie hoch eine solcher Stuffe ist, Sie ist so hoch das gerade mal mein Kopf rüberschauen kann.
Während meine Brüder relativ leicht hoch kommen, schaffe ich das alleine leider nicht.
Trotzdem versuche ich es weiter und merke nicht wie hoch das Wasser schon steht und ich plötzlich komplett unter Wasser stehe und zu ertrinken drohe.
Als mich meine Brüder hoch ziehen.

Danke für jede Deutung.
 
Werbung:

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.681
Im Schlaf habe ich einen Traum (also einen Traum im Traum).
Das, Carina, ist genau genommen ein Warnsignal, denn es zeigt, dass man sich auch am Tage in Träumen verliert, also sein Leben träumt statt es zu leben.
Im Traum bin ich mit ihnen in unserem Badezimmer (der in echt anders Aussieht) eingesperrt.
Eingesperrt, das bist du wohl, aber eben in deinen Gedanken und Gefühlen deine Brüder betreffend. Du kommst nicht raus aus einem Gedankengang, drehst dich im Kreise, findest kein Ende...

Im Badezimmer reinigt man sich eigentlich. Und reinigen meint auch das Bad als Symbol, du willst oder solltest dich seelisch reinigen, aber tatsächlich wird es schlimmer statt besser.
Die Überschwemmung meint, du wirst von Gedanken und Gefühlen geradezu überschwemmt, so dass du nicht weißt, wie du da wieder raus kommst.
Die stufenartige Wand steht für den nicht natürlichen Seitenausgang aus einer Situation, aber den schaffst du nicht.
merke nicht wie hoch das Wasser schon steht und ich plötzlich komplett unter Wasser stehe und zu ertrinken drohe.
Als mich meine Brüder hoch ziehen.
Ja, die Brüder... wenn die nicht wären... wer ginge dann mit dir zum Vorstellungsgespräch und sorgt dafür, dass du den Ausbildungsplatz bekommst? Wer ärgert und provoziert dich deine ganze Kindheit lang? Wer macht dich fertig? Wer zeigt dir, dass du allein und ohne Brüder nichts bist und nichts zustande bringst?

Real aber, Carina, retten die Brüder dich nicht, keiner von beiden! Sie bringen dich nicht vorwärts, aber sie bremsen dich auch nicht mehr...
 

rivella03

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. Mai 2011
Beiträge
820
Hi Carina

Witzig gestern nacht habe ich auch von einer überschwemmung im Badezimmer geträumt 🙃

Ich werde den Traum später posten…

Vielleicht hat es mit der kommenden Mondfinsternis zu tun…kommt mir grad so als info…Schattenarbeit…

lg
 
Werbung:

VariaBell

Sehr aktives Mitglied
Registriert
6. September 2021
Beiträge
1.559
Ort
Auf der Bergspitze thront die Uni meiner Stadt.
Im Traum bin ich mit ihnen in unserem Badezimmer (der in echt anders Aussieht) eingesperrt.
Das Badezimmer ist recht klein, rundlich und auf einer Seite befindet sich eine Wand die 3- Stufig nach oben geht, dort befindet sich ein Ausgang.
Naja, so ganz eingesperrt ist's ja nicht, schließlich gibt es ja einen Ausgang.


Als plötzlich viel und schnell Wasser (Teils Klar/Sauber und Teils schmutzig) rein kommt und droht das Badezimmer zu überfluten.
Wir versuchen aus der Tür rauszukommen, klappt aber leider nicht.
Einzige Fluchtmöglichkeit diese Stufenartige Wand hoch zu erklimmen zum anderen Ausgang.
Wir rennen dort hin, da fällt mir auf wie hoch eine solcher Stuffe ist, Sie ist so hoch das gerade mal mein Kopf rüberschauen kann.
Eine so hohe Stufe erklimmen können oder müssen, ist nicht leicht, Sportlichkeit ist gefragt. Beim Traum mit dem Zyklopen bildete das Wasser den Grund zur Levitation. Die schwebenden Mauerbruchstücke wirkten wie eine Treppe hoch zu einem höheren Wesen mit besonderen Fähigkeiten.


Während meine Brüder relativ leicht hoch kommen, schaffe ich das alleine leider nicht.
Trotzdem versuche ich es weiter und merke nicht wie hoch das Wasser schon steht und ich plötzlich komplett unter Wasser stehe und zu ertrinken drohe.
Als mich meine Brüder hoch ziehen.
Jetzt aber ist kein Anführer da wie das Nagetier, das ja recht wendig ist. Dafür sind es feste Stufen und beinahe menschengroß, nur der Kopf schaut hinweg. Damit hat man ein bedeutendes Sinnbild: Der Kopf und seine Erkenntnisfähigkeit ist in der Lage, über eine Barriere hinwegzuschauen. - Doch an ihm hängt das Gewicht des übrigen Körperlichen. Angehörige der Familie, die als Geschwister den gleichen Stand haben, helfen dabei.

Die Last des Körperlichen ist für den Kopf noch zu groß, seine Fähigkeit des Erkennens ist noch nicht gegeben, ihn levitieren zu lassen. Es bedarf noch einer Hilfe der Familie, die durch die Blutsverwandtschaft zur Kopffreiheit eine Last durch Bindung an das Familiäre bedeutet.

Matthäus spricht davon, der Christus Jesus sei gekommen, die Familie zu entzweien, siehe:
Matthäus 10,34-39
 
Oben