Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Transformation-depressive Verstimmung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Manuela70, 23. April 2021.

  1. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.845
    Werbung:
    Liebe Foris,

    seit circa 2 Wochen ist irgendwie der Wurm drin. Mit Mond-Pluto in 12 bin ich melancholische Phasen gewohnt. Ich komme damit eigentlich zurecht, zumal sie immer sehr schnell wieder verschwinden. Fühle ich mich einmal sehr schlecht, zeigt ein kurzer Blick in die Transite, dass mein Mond gerade in Konjunktion zu Pluto steht und ich kann erleichtert aufatmen, da am nächsten Tag alles wieder ok sein wird.

    Dieses Mal ist es anders. Ich habe gerade eine Saturn-Venus Opposition. Dazu gesellt sich Uranus im Quadrat ( noch nicht exakt). Das macht sich derzeit aber nur in einer überkritischen Haltung gegenüber Freunden bemerkbar. Mein progressiver Mond läuft gerade durch das 8. Haus, ebenso mein nördlicher Mondknoten, Venus ist Horoskopherrscher und herrscht über das 8. Haus. Also verdammt viel 8.Haus dieses Jahr...

    Am 11. 4., als Uranus (in 7) den Vertex aspektierte (gradgenau) , teilte ein sehr guter Freund mir mit, dass er Deutschland verlässt. Mir scheint, es war der Auslöser für meine jetzige Stimmung, dieses Gefühl des Alleinseins, dass ich sonst überhaupt nicht kenne, da ich Einsamkeit sehr genießen kann und fast alles mit mir selbst ausmache. Seit 2 Wochen habe ich schlimme Träume, die fast immer mit dem Tod zu tun haben.

    Ich fühle, das ich gerade einen Transformationsprozess durchlaufe, in dem ich mich in engere Bindungen mehr öffne und Menschen näher an mich heranlasse. Nur die depressive Stimmung passt da nicht rein. Oder gehört sie gar dazu?
    Ich habe die letzten jahre einige Transite durch, die eigentlich eine solche Stimmungslage hätten verursachen können, haben sie aber nicht. Vielleicht ein Ergebnis dieser Transite?

    Ich wäre dankbar, wenn jemand einen Blick auf meine Transite werfen könnte. Vielleicht übersehe ich einfach einen Aspekt. Meine Daten stelle ich für ein paar Stunden in mein Profil.

    Danke an alle!

    Grüße
    Manu
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2021
  2. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.005
    Hi @Manuela70

    Dein Mond Pluto in 12 steht ganz hervorragend ist ist nicht für depressiver Verstimmungen zuständig.

    In der Radix zeigt sich ein Merkur Opposition Neptun Aspekt, der hier m. E. sehr viel eher in Frage kommt. Neptun ist der Herrscher für das 6. Haus

    Auch die Mars Konjunktion Jupiter Verbindung (gegen den AC) hat so ihre Tücken.

    Merkur in Spannungsaspekten zeigt Unruhe und Rastlosigkeit, und Jupiterüberschuss kann zur Selbstüberschätzung neigen und die daraus resultierende Spannung führt zur unterdrückten Aggressivität.

    Bei Mars Jupiter kann grundsätzlich eine gewisse Launenhaftigkeit anzeigen, heute so, morgen anders.

    Bemühe dich hier um die Stabilität deiner Gefühle, die eigene Mitte finden.

    Was derzeit ganz wichtig ist sich anzuschauen, ist der t Uranus der ein Quadrat zur Venus bildet. Die Herrscherin über das AC Zeichen Waage und auch gleichzeitig die Herrscherin über das 8. Haus.

    Hier kann es zu allerlei Kapriolen kommen und ein gewisses Ungleichgewicht.


    Die ist schon über ein Grad hinaus und somit ohne Bedeutung.


    t Pluto steht im Quadrat zum Chiron, (7. Haus) ein gewisser Weltschmerz kann dich erfassen und runterziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2021
    flimm, Stracciatella und Manuela70 gefällt das.
  3. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.005

    Hier auch mal deine Radix, die gehört einfach dazu, wenn man diverse Aspekte aufzählt und die Daten im Profil lass bitte etwas länger stehen. Jeder der sich das genau ansehen will, muss es mit seinem Programm auch "nachbauen" können.

    Transite am 23.April 2021

    Transit Manuela70.gif

    Campanus Häuser System



    PS Chiron im 7. Haus kann auch bedeuten, ich darf keine engen Freunde haben bzw. diese werden mir genommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2021
    Manuela70 und Stracciatella gefällt das.
  4. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.845
     
    Donna gefällt das.
  5. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg
    beobachte ich bei mir auch - vllt ist es die allgemeine Transformation, also nicht so persönlich und eben dazugehörig? ich versuche es so zu betrachten, mit Abstand und trotzdem bin ich dabei und habe ja viele Werkzeuge - vllt ist das aber auch meine übliche Vorgehensweise bei Depressivem, Nicht-Identifikation, wenn kein offensichtlicher Grund..
    komme gerade von einer (spirituell orientierten) Freundin, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe, und sie berichtete Ähnliches :)
     
    Manuela70 gefällt das.
  6. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.428
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    Hallo Manu,

    Du hast ja schon von Haus und von Geburt an aus eine sehr gute Intuition und Wahrnehmung. Dein Mond im 12. Haus hat den höchstmöglichen Ausguck und vorausschauenden Weitblick - den man im Horoskop überhaupt haben kann.

    Dann noch mit Pluto-verbunden - Zugang zum kollektiven Unterbewussten und dem Zeitgeschehen - was da draussen - besonders im Gesundheits-Bereich (Jungfrau Haus 12) mit Menschen gerade geschieht - dafür auch besonders aufnahmefähig und durchlässig- auch körperlich darauf reagierend -mit Pluto als Herrscher von Haus 2 und Mond/Pluto mit Neptun im 2. Haus - dem Körperhaus verbunden. Und über Neptun dann auch noch per Trigon verbunden- mit deiner Venus in H11 - als Herrscherin des AC und des 8. Hauses.

    Was dann auch zu einer Art Reizüberflutung werden kann - bei der du dich dann selbst garnicht mehr fühlst- und dann auch nicht verstehst - was denn mit dir so grade los ist. Weil man mit Neptun im 2. Haus die Türen nie so ganz fest schliessen kann- um mal für sich allein zu regenerieren - die feinen Neptun-Antennen nach oben- sich nicht abschotten und nicht schliessen lassen.

    Ein Mond im 12. Haus ist am weitest möglichen vom persönlichen Bereich entfernt- bekommt alles Mögliche da draussen mit und kann da auch sehr hilfreich für Andere sein - nur die eigenen Bedürfnisse- und wie man sich selbst helfen kann- dann eher nicht.

    Vor 2 Wochen- war zum ersten Mal dein t-Saturn Quadrat zu deiner Venus exakt und genau auslösend - was Venus als Haus und Thema bei dir im Chart regiert- Haus 1- AC und das 8. Haus.

    Und dieser Saturn Transit hält auch noch weiter an bis zum 25.12.2021 -hält die Spannung auch wenn er Verschnauf-Pausen gibt bei nicht mehr Grad-Genauigkeit -bedeutsamer und aufwühlender und "umgrabender"- weil mit Rückläufigkeit.

    https://www.astro.com/swisseph/ae/2000/ae_2021.pdf


    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2021
    Manuela70 gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.428
    Ort:
    HIer
    Womit dann der dir sonst von Geburt an vertraute Venus/Neptun Trigon Fluss unterbrochen wurde und auch das Venus-Mond - Sextil - deine Venus es erstmal nur mit Saturn hautnah zu tun hatte- und was Saturn im Transit als Herrscher von Haus 4 - deine emotionale Basis, Urvertrauen und dein Zuhause-Gefühl - mit seinem Thema und Anliegen mit deiner Venus "zu besprechen hat" für die Dauer des Transits.

    Was dann am Anfang auch für ein irritiert sein sorgen kann - was sich aber in der Transit-Dauer dann bessert.

    .
     
    Manuela70 gefällt das.
  8. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.428
    Ort:
    HIer
    Am 11.4.2021 war t-Uranus als dein Herrscher von Haus 5 in genauer Konjunktion zu deinem Vertex und in genauer Quinkunx zu deinem Schütze-Neptun in Haus 2 - da hat dich diese Verlust-Nachricht auch wohl körperlich erschüttert und getroffen.

    Neptun ist Herrscher von Haus 6 - auch Gesundheit- mit der du auch auf so etwas dann von deinem gesundheitlichen Wohlbefinden- sehr sensitiv darauf reagierst.

    An dem Tag war auch der laufende Mondknoten in deinem 8. Haus und im gradgenauen Sextil zu deiner Venus - die als Herrscherin von Haus 8 alle Verlust-Erfahrungen im Unterbewusstsein gespeichert hat.

    Da wird dann vllt. einiges an traurigen Erinnerungen und von verlassen werden - wieder hoch gekommen sein.

    .
     
    Manuela70 gefällt das.
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.428
    Ort:
    HIer
    Dein t-Uranus-Quadrat zur Venus wird erstmalig am 8.5.2021 exakt und wird mit Rückläufigkeit genau bis zum 13.2.2022 anhalten - dir also in allem deine Zeit lassen - die du für dich da brauchst - um alles im 8. Haus Gespeicherte und nicht mehr Brauchbare an Erinnerungen und vllt. auch an Selbstsabotage-Programmen in einem anderen Licht zu beleuchten und dann ggf. das nicht mehr Notwendige auszusortieren - dich davon zu befreien.
    Das 8. Haus steht auch für langfristige Verbindungen - mit Partnern wie auch mit Freunden - denen man sich zugehörig fühlt..

    Und die Zeit wirst du wohl auch brauchen - Stier als fixes Zeichen im fixen Haus des Skorpions- und Venus im fixen Zeichen Löwe sind alle 3 nicht für ein schnell und gerne loslassen und etwas hergeben bekannt. ;)

    Da braucht es zeitliche "Überredungskunst"- wo man dann für sich selbst erkennen kann - dass das a) jetzt nötig ist - weil unumgänglich- mit t-Uranus Energie gibt es kein zurück mehr nur noch nach vorne schauen.

    Und b) nützlich ist....weil dann mit leichterem Gepäck unterwegs.

    ABER c) dann auch sehr wichtig - mit Stier in Haus 8 - will man dann nicht anschliessend mit leeren Taschen dastehen - es muss - mit Löwe- Venus muss dann nach etwas Neuem Ausschau gehalten werden - woran man sich ab da dann neu binden möchte und wem oder was als übergeordnetes Prinzip dann verpflichet fühlen will und "hingeben" will - Venus ist in einem Mond regierten 10. Haus und Mond als Herrscher von H10 steht mit Pluto in Konjunktion - diese beiden bestimmen dein 10. Haus und deine Berufung.

    Und mit Pluto im Bunde- dann auch nicht immer unter persönlicher Kontrolle sondern mehr von unterbewusst wirkenden Energien geführt und gesteuert.

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2021
    Manuela70 und Stracciatella gefällt das.
  10. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Bamberg
    Werbung:
    Entschuldigung, wenn ich nochmal dazwischenfrage:
    weil doch jetzt der Übergang in den Stier ist und der nächste Vollmond in Stier Skorpion (so wie ich das als Laie verstanden habe) und kann jetzt diese Stimmung der Schattenanteile loslassen nicht auch damit zu tun haben, also allgemein sein?
     
    Manuela70 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Transformation depressive Verstimmung
  1. Arnold
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.277
  2. Arnold
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    3.497
  3. Arnold
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    801
  4. *Feuervogel*
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    2.920
  5. halo
    Antworten:
    77
    Aufrufe:
    7.691
  6. chinga
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.077

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden