Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Träume in denen man selbst handeln kann.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von flimm, 15. März 2019.

  1. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.964
    Werbung:
    Hallo,

    eine allgemeine frage an die Traumspezialisten.
    ich hatte heute Nacht mal wieder so einen wahrtraum, heißt für mich
    ich träume etwas und irgendwann hört der Traum auf, um gleich wieder von neuem anzufangen nur das ich bei jedem weiteren traum weiss das ich träume (nich schon wieder, sagte ich mir immer)
    und auch jedesmal selbst im Traum aber gewollt etwas veränderte in dem Voranschreiten,
    also ich habe gewusst ich träume und habe bewusst das Geschehen beeinflusst,
    und da ich ja immer wieder den gleichen Traum hatte, konnte ich ja viele Variationen probieren,

    was bedeutet so was?

    (ich habe öfters so etwas im Traumgeschehen erlebt)

    würde mich auf Anregungen freuen.
    flimm
     
  2. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.736
    aber kommt der Traum dann das nächste mal auch verändert, oder wieder in der alten Version?

    ich habe auch Wiederholungsträume und mich deshalb näher mit dem Thema befasst.
    Diese wiederkehrenden Mustern schreien nach Verarbeitung und Bewusstwerden von alten Themen, deshalb kommen die als Hinweis immer wieder.

    Der Psychoanalytiker und Traumforscher Jung bezeichnete Wiederholungsträume als „bedeutende Träume“.

    Laut Jung enthalten die meisten Wiederholungsträume sogar schon die entsprechenden Lösungsvorschläge. Wichtig ist dabei auf die Gefühle zu achten, vielleicht schreibst du den Traum mal auf mit den dazugehörenden Empfindungen die du hattest, diese könnten Hinweise liefern.

    Bei mir war es immer dasselbe Haus im Ausland, im Traum wollte ich in diesem Haus wohnen, Jahrzehnte lang derselbe Traum, jetzt ist er weg, weil die Geschichte dazu in mein Bewusstsein kam, schade ich habe dieses Haus geliebt. :D
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.964
    hallo alfa-alfa,
    lieben Dank für deinen Input,
    an gefühle dabei kann ich mich nicht erinnern, ausser das es mich genervt hat, das der Traum gleich wieder von vorne anfing, also nicht an anderen tagen sondern in einer Nacht,
    ein Ende gab es nicht wirklich, es hat mich genervt , das immer wieder der Traum von anfang begann..............du musst wissen, ich träume gerne, ich geniesse sie meist sogar sehr.
    das Traumgeschehen ist dadurch ins hintertreffen geraten muss ich gestehen, ich erinnere mich nicht das es irgendwas besonderes war,

    konntest du auch bewusst ins traumgeschehen eingreifen bei dir? also bewusst handeln im traum?
    das ist eigentlich das was mich viel mehr beschäftigt dabei..........ich war mir bewusst ich träume und bin dann entweder nach links odr anders gegangen, aber er fing immer wieder von vorne an.
    Wahrscheinlich hab ich die lösung nicht gefunden.........

    aber danke, ich werde darüber weiter nachdenken was du geschrieben hast.
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  4. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.736
    es scheint das eine Emotion das genervt sein ist, da der Traum wieder von vorne begann.
    Was will er dir aufzeigen.
    Dinge die nerven will man gerne unter den Teppich wischen, aber Träume holen sie jeweils wieder hervor.

    nein, was ich allerdings mache ist Hilfe rufen, meist Jesus oder auch mal meine Mutter oder ähnliches, das wirkt ganz schnell bei Angsträumen, beim Wiederholungstraum allerdings ging es da schon eher um alten Schmerz.
     
  5. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.412
    Ein Wiederholungstraum beinhaltet tatsächlich ein ungelöstes Problem. Er wiederholt sich in gewissen Abständen von Tagen oder Wochen, solange, bis das Problem erkannt ist, nicht unbedingt schon gelöst. Die Dramatik und die emotionale Beteiligung steigern sich dabei.

    Das, was du oben beschreibst, ist aber kein Wiederholungstraum. Es geht bei dir ja nicht einmal um Inhalte. Die sofortige Wiederholung ist das Symbol, verbunden mit der Fähigkeit, den Traum als Traum zu erkennen.

    Was du beschreibst, ist ein so genannter luzider Traum, ein Klartraum. Der Träumer erkennt, dass er träumt und kann bewusst in das Traumgeschehen eingreifen.

    Viele Menschen bemühen sich heute, diese Form des Träumens zu erlernen. Du kannst es einfach so.

    Aber du bist genervt. Warum? Teste doch deine Möglichkeiten, deinen Traum zu verändern und zu gestalten und etwas Fantastisches, Abenteuerliches zu erleben, das im Wachzustand so nicht möglich ist.

    Spiele doch mit dieser Fähigkeit. Mach was draus. Verwandle eine Giraffe in einen Weihnachtsbaum. Fliege, schau dir die Welt von oben an. Begib dich zum Meer, schmecke die salzige Luft dort und, und, und.....
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  6. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.736
    Werbung:
    vielleicht kannst du anhand der Traumworte etwas näheres herausfinden, nicht alle Trauminhalte, nur die Archetypischen, da diese für alle Menschen dieselbe Bedeutung haben.
     
  7. MrNathan

    MrNathan Guest

    Werbung:
    Hi flimm,

    ich teile die Auffassung von Renate Ritter und ordne deinen Traum als luziden Traum ein. Jeder Mensch hat hin und wieder solch ein luzides Traumerlebnis. Die meisten erinnern sich nur sehr schwach an diese Träume oder öberhaupt nicht. Und ab jetzt kommt die spannende Frage, warum läßt dich deine Seele an einer bestimmten Stelle der Traumhandlung immer und immer wieder im Stich, setzt die Traumhandlung nicht wirklich fort uzd deine eigenen Handlungsvarianten, die du in der luziden Phase entscheidest, bringen dich nicht wirklich voran......

    Die Antwort ist äußerst einfach, wenn auch bitter für dich: Deine Seele signalisiert dir dein Übermaß an spiritueller Nahrungssuche. Weisheit wird aber von der menschlichen Seele auch immer im Zusammenhang mit der eigenen Persönlichkeitsentwicklung betrachtet und entschieden.

    Es gibt also Themen in deinem Leben, da ist deine Persönlichkeitsentwicklung noch so klein, dass deine Seele dich bei diesen Problemen nicht bereit ist, die mit wirklicher Weisheit zu unterstützen. Was machst du also, erfindest gedanklich eigene Traumlösungen, Traumfortsetzungen und diese haben natürlich keine Berührung zu der wirklichen Weisheit deiner Seele...;););)

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden