Tierträume

White dove

Mitglied
Registriert
5. Oktober 2004
Beiträge
33
Ich träume sehr oft von Tieren. Mal ist es schön und angenehm, mal haben sie etwas bedrohliches an sich.

Hier ein Bsp.: Ich bin in einer Wohnung und entdecke 2 weitere Zimmer. Sie haben Ähnlichkeit mit den Kinderzimmer meiner Schwester und mein Kinderzimmer. Zuerst gehe ich in meins. Da ist ein Käfig mit Meerschweinchen. Ich freu mich und geh hin, unterhalte mich mit ihnen. Im Zimmer ist es angenehm dunkel, gemütlich. Da kommt ein Hund, ich hab etwas Angst er könne beissen(bei einen ähnlichen Traum hat ich mal eine riesenangst vor diesen Hund und er biss mich) Aber denn nehme ich ihn auf den Arm. Er sieht aus wie ein alter Teddy, mit verfilzten Haaren. Auf den Arm wird er zur Katze. Da bin ich im anderen Zimmer. Da ist auch meine Schwester und mein Exfreund. Da springt der Hund wieder an mich hoch, aber die Katze hab ich noch im Arm.

Wen geht es ähnlich oder hat noch einige Tips? Hab den Traum zwar schon ansatzweise gedeutet. Zum Beispiel steht der Hund für meine Angst vor Abhängigkeit und die Katze für Unabhängigkeit. Ich stelle mich in diesen Traum meiner Angst vor diesen abhängig sein.

Andere Tiere die bei mir im Traum vorkommen: Hühner, Schlangen, Hasen, Wölfe, Ratten
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo White dove,

hast Du Dich schon mit Schamanismus beschäftigt und der Bedeutung der Krafttiere. Das hat bei mir den großen Durchbruch bei meinen vielen Tierträumen (bei mir waren es meist Schlangen) gebracht.

Liebe Grüße
Ereschkigal6
 

White dove

Mitglied
Registriert
5. Oktober 2004
Beiträge
33
Nein hab ich mich noch nicht eingehend beschäftigt. Kann ich aber noch nachholen. Ich hab einmal auch von einer riesigen Schlange an meinen Fenster geträumt. Ich fand sie irgendwie magisch, bzw. der Ausdruck in ihren Augen war magisch.
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo White dove,

Ich habe ein vor allen Romane über Schamanismus gelesen. Die theretischen Bücher waren nicht so ganz mein Fall.
"Little Ed und seine Reise zu den Tieren der Kraft. Eine indianische Einweihung.
von Eligio Stephen Gallegos" hat mich eine ganze Menge verstehen lassen. Und ich habe mich dann selbst auf die gleiche Reise begeben, genau wie im Buch beschrieben.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Oben