Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

tägliches Training oder bei Bedarf?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Andreas, 30. Juli 2007.

?

Tägliches Training oder bei bedarf?

  1. Ich übe täglich meine Fähigkeiten um besser zu werden.

    14 Stimme(n)
    42,4%
  2. Bei bedarf werde ich praktisch tätig, das reicht mir

    8 Stimme(n)
    24,2%
  3. Ich bin eigentlich ein reiner Theoretiker

    2 Stimme(n)
    6,1%
  4. Ich würde gerne mehr praktisch arbetien aber mir fehlt die Zeit

    7 Stimme(n)
    21,2%
  5. Ich lebe NUR für die Magie

    1 Stimme(n)
    3,0%
  6. Ich folge direckt einem Einweihungssystem.

    1 Stimme(n)
    3,0%
  1. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Werbung:
    Entweder Du lebst wer Du bist oder nicht

    Wer bist Du?
     
  2. Luckysun

    Luckysun Guest

    Ich bin ich...aber bin ich auch wirklich ich, bzw. weiß ich, daß ich wirklich ich bin???? Schwierige Angelegenheit, gelle?:foto:
     
  3. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Unbewusst selbstbewußt?

    :)
     
  4. Luckysun

    Luckysun Guest

    Jepp... und bewußte Selbstzweifel... um das unbewußte Selbstbewußtsein bewußt zu machen....
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.900
    Ort:
    Saarland
    Ich habe für zweites gestimmt, was aber täglich sein kann;)
     
  6. L0ki

    L0ki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    335
    Werbung:
    Ich sage, was ich denke, damit ich höre, was ich weiß.

    :)
     
  7. Luckysun

    Luckysun Guest

    Ich weiß, daß ich zu wenig weiß und versuche mir zuzuhören, um dann darüber nachzudenken, bevor ich was sage, das vielleicht gedankenlos ist....

    (Hach, ich liebe Wort- und Gedankenspiele....)

    Wie wärs hiermit, um zum Thema zurückzukehren:

    Ich suche ständig mich zu finden und wenn ich denke mich gefunden zu haben, lerne ich wieder was neues über mich selbst und die Suche geht weiter... ist das nicht das tägliche Training?
     
  8. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Seh ich genau so. Magie kann man nicht spezifisch trainieren. Magie begabte Personen lernen ihr ganzes Leben lang. Es geht darum die Zeichen die Gegeben werden zu erkennen und sie weise zu gebrauchen. Selbstzweifel ist aber sicherlich fehl am Platz, Luckysun. :)


    Gruß

    Drarak
     
  9. Luckysun

    Luckysun Guest

    Sehe ich nicht so. Wer zwischendurch nicht an sich selbst zweifelt, bzw. seine eigenen Wahrheiten überprüft, der geht zwangsläufig davon aus, daß er unfehlbar ist und das würde ich, mit Verlaub, als eine Erleuchtungsfalle betrachten....Unter Selbstzweifel verstehe ich in diesem Zusammenhang sogar eine absolute Notwendigkeit zur Selbstkontrolle, um bei Bedarf seine Einstellung und seine Wahrheiten zu korrigieren, wenn man durch neue Erfahrungen dazulernt...alles andere wäre ja wohl Stillstand und Unfähigkeit zur Weiterentwicklung.....???? Vielleicht stört dich einfach nur der Begriff Selbstzweifel????

    Gruß, Luckysun
     
  10. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Guten Morgen Luckysun!

    Ich mache zur seit selbst eine wichtige Weiterentwicklung durch. Mein Meister hat mir beigebracht, dass man an sich Selbt und seine Fähigkeiten glauben muss. Durch Selbstzweifel bleibt man in der Entwicklung stehen, denn Selbstzweifel bringt Unsicherheit.

    Sicherlich soll man seine Fähigkeiten und sein eigenes Tun beobachten, sich darüber Gedanken machen. Mit der Zeit wird man dann erkennen, was wirklich funktioniert und was nicht. Sozusagen eine Eigenkontrolle.

    Ich denke wir meinen schon das Gleiche, nur der Begriff ist für mich zu negativ ausgelegt.


    Gruß

    Drarak
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - tägliches Training oder
  1. Enibas
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.477

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden