Tachyon

Ann4

Neues Mitglied
Registriert
16. Oktober 2004
Beiträge
57
Ort
Hannover
HAllo ihr Lieben,

gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit Tachyon-Produkten hat?
Oder sonst etwas darüber weiss?
würd mich freun , wenn ihr was schreibt.

lieben Gruss
Ann
 
Werbung:

homme

Mitglied
Registriert
18. Oktober 2004
Beiträge
49
Ort
bei München

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Hallo Ann,

ich habe mich mal eine Weile damit beschäftigt. Erst theoretisch und dann war ich auf einer Esoterikmesse und hatte Tachyonenprodukte in der Hand. Der Preis und die Unsicherheit haben mich dann abgeschreckt was davon zu kaufen. Wenn ich wirklich überzeugt gewesen wäre, hätte ich mir welche zugelegt. Danach habe ich nie wieder dran gedacht bis zu Deiner Frage.

Aber ich glaube, daß jeder selbst entscheiden sollte, was für ihn gut ist.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
I

Irene

Guest
Hallo Ann!

Ich hab mal doppelblind tachyonisiertes Wasser gegen normales getestet - das tachyonisierte war eindeutig angenehmer zu trinken (normalerweise widersteht mir Wasser eher).
Den Kokon hab ich auch mal ausprobiert, fühlte dabei Kribbeln, "Energiegefühl" usw.
Ach ja, einmal hat eine Physiotherapeutin meine am selben Tag zugezogene Bänderzerrungen mit einem Tachyon-Barren behandelt- sehr starke Energie, das Ding. Danach hatte ich wieder - zumindest kurzfristig - normale Beweglichkeit im Gelenk und kaum Schmerz.
Selbst gekauft hab ich mir aber nichts. Irgendwie schien es mir doch absurd, den eigenen Energiezustand an eine silbrige Scheibe zu delegieren, statt selbst ihn erhöhen zu lernen. :rolleyes:
lg
Irene
 

Calendula

Mitglied
Registriert
27. Juli 2002
Beiträge
303
ich hab mich auch mal vor Jahren von einem Herren......über sein Produkt volltexten lassen, war ein Enzymgetränk mit Tachionen, bei mir hat es nur Lachkrämpfe ausgelöst.
 

Dagmar

Sehr aktives Mitglied
Registriert
25. Januar 2004
Beiträge
1.032
wir haben einige jahre damit experimentiert.
und was soll ich sagen ?!
wir haben zb. das stirnband, und mir geht damit eindeutig besser.
einbildung ?
wir haben die silicea-tropfen genommen, die kinder und ich und ich glaube schon, dass es ihnen gut getan hat.
ich habe die grosse seidendecke und ich liebe sie über alles, wenn ich weiß dass es hitzige diskussionen gibt (schule *schiefgrins*) mache ich sie mir um, und ich bin ruhiger,übersichtlicher, gelassener
ich liebe sie.
meditieren geht damit viel einfach, tiefer besser.
ich liebe meine tachyonisierten algen, es ist wirklich was anderes als normale blau grüne algen. sie gehen viel mehr auf die geistige ebene, sorgen für klarheit, mentale aufgeschlossenheit, ideenreichtum, harmonisieren.

das rachenspray bei halsentzündungen ist sooo klasse!!
es wirkt umgehen.
mit pantherjiuce hab ich auch nur gute erfahrungen.
mein mann liebt das augenkissen

da ich gerade explodiert bin, werde ich wohl nachher in meinem tachyon cocoon entschwinden und energie nachladen und ausgleichen.

lieben gruss dagmar
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Also ich habe mir mal 5 Stück gekauft und leider haben sie mir gar nichts gebracht. Waren nur recht teuer. :wut2: Ob es wirkliche Tachyonen sind weiß ich nicht. Sie sehen so aus, aber haben null Wirkung. Von daher verlasse ich mich lieber auf meine "normalen" Heilsteine.


*lg
nocoda
 
L

lexluthor

Guest
Zum Zwecke der Elektrosmogreduktion (DECT-Telefon im Gebäude) hab' ich mal Tachyon-Produkte gekauft (tara tachyon incognita o.ä., irgendwas Lateinisches) - gelaserte kleine, durchsichtige Plättchen mit Symbolen drin. An mind. 4 Stellen im Hause hab ich das Zeug montieren sollen und auch im Verteilerkasten (Metallplättchen mit Symbol). Ein Buch, das auf jeder 7. Seite ein Symbol hatte, hab' ich dazu gekauft.
Wirkung: Ich bin immer düsterer geworden, ohne das selber zu merken. Ein Mensch mit hellseherischen Fähigkeiten (im Internet keine weiteren Angaben) hat mir gesagt, ich hätte eine Besetzung in der Aura. Daraufhin hab' ich das ganze Klumpert wieder zurück nach Wien geschickt. Das Geld (ca. öS 6000,-) dafür war mir wurst, ich wollte das Zeug nur loswerden.
Seither meide ich alle magischen Symbole - gebranntes Kind scheut das Feuer. Selbst die winzigsten Dinger können das ganze Haus energetisch "verseuchen". Ich habe mehrere Wochen gebraucht, um mich selbst und das Haus wieder in Ordnung zu bringen.

VORSICHT VOR ALLEN MAGISCHEN GEGENSTÄNDEN, EGAL WIE SIE BENANNT WERDEN (Amulett, Tachyon, Geschenk einer Hexe,...). AM BESTEN GAR NICHT ERST DAMIT BESCHÄFTIGEN.

FG
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Also ich finde an diesen Dingern nichts magisches, im Gegenteil.

Hab mal dazu etwas rausgesucht:

Tachyonen sind hypothetische Teilchen.
Sie wurden bisher weder direkt beobachtet noch hat man indirekte Hinweise auf ihre Existenz gefunden. Es gibt auch keine Theorie, die Tachyonen so dringend annimmt, wie die Dirac-Theorie die Antiteilchen. Dennoch werden Tachyonen oft diskutiert, weil sie, wenn es sie gäbe, bemerkenswerte Eigenschaften hätten.

Tachyonen wären Teilchen, die sich schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegen und nach Einsteins Relativitätstheorie nicht auf kleinere Geschwindigkeiten abgebremst werden können. Damit sind sie natürlich ein beliebtes Objekt für Science-Fiction Autoren, die nach Möglichkeiten von überlichtschneller Kommunikation suchen. Auch die Eigenschaft in die Vergangenheit zu fliegen wird ihnen nachgesagt. Damit könnte man Nachrichten in die Vergangenheit schicken.

Besondere Eigenschaften
Zunächst würde ein Teilchen, dass mit Überlichtgeschwindigkeit erzeugt wird, natürlich einfach in die Zukunft fliegen. Die Relativitätstheorie besagt jedoch, dass dieses Teilchen, wenn es irgendwo reflektiert wurde und zu uns zurückkehrt, eine negative Eigenzeit "erlebt" hat. Aus der Perspektive des Tachyons findet also die zweite Begegnung vor der ersten statt. Da man von einem einfachen Elementarteilchen sicher kein Bewusstsein erwarten kann, ist das vielleicht noch kein großes Problem. Die Zeit hat für ein stabiles Teilchen keine große Bedeutung. Problematischer ist die Tatsache, dass Beobachter mit unterschiedlichen relativen Geschwindigkeiten verschiedene Abläufe beobachten. Wenn wir ein Tachyon erzeugen, kann dieser Vorgang für einen relativ zu uns bewegten Beobachter so aussehen, als käme das Teilchen aus der Vergangenheit und wir würden es vernichten (absorbieren). Die Existenz von Tachyonen würde also Probleme mit der Beurteilung von Ursache und Wirkung bereiten.

Eine andere Bedeutung des Wortes
Esoteriker schreiben Tachyonen mancherlei Heilwirkungen zu und es gibt sogar Produkte zu kaufen, die Tachyonen-Energie sammeln können sollen. Bei diesen Tachyonen handelt es sich offensichtlich nicht um Elementarteilchen, sondern um eine mystische Kraft die - ich weiß nicht warum - den gleichen Namen bekommen hat. Die physikalischen Tachyonen zu medizinischen Zwecken einsetzen zu wollen wäre sinnlos, da es nicht möglich ist, die Wirkungen eines Teilchens zu erforschen das man nichteinmal nachgewiesen hat.

und/oder

Tachyon-Energie ist die kosmische Urenergie, aus der das Universum hervorgeht. Diese kosmische Energie wurde in allen spirituellen Traditionen beschrieben und im 20. Jahrhundert von Pionieren der ganzheitlichen Physik wieder entdeckt. Sie existiert in einem formlosen Zustand, der Nullpunkt-Energie oder freie Energie genannt wird, sowie im geformten Feld oder Partikel, das Tachyon genannt wird.

Der Begriff Tachyon wurde 1966 von Gerald Feinberg für die Partikel der kosmischen Energie eingeführt. Das Wort Tachyon leitet sich aus dem griechischen Ausdruck für ,,hohe Geschwindigkeit" ab und bezieht sich darauf, daß sich Tachyonen mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen.

Tachyonen enthalten in sich alle Energieformen, die dem Menschen zur Wiedereingliederung in die Ordnung des Universums dienen. Die Nutzung der Tachyon -Energie stellt einen Quantensprung in eine Lebensweise dar, die Gesundheit und Harmonie für den einzelnen wie für die ganze Erde bewirkt.
 
Werbung:
L

lexluthor

Guest
Es kann durchaus sein, daß mit "Tachyon" bezeichnete Gegenstände, etc. nicht magisch aufgeladen sind oder mit Symbolen versetzt sind. Ich kenne nur die Produkte einer gewissen Firma und aus meiner eigenen Erfahrung kann ich diese Produkte niemandem anderen empfehlen.

Als 10-12jähriger habe ich einem P.M.-Magazin einen Bericht über Tachyonen-Motore und Nikola Tesla gelesen und war fasziniert. Mit den von mir gekauften Produkten einer (wahrscheinlich deutschen) Firma hat das jedoch nichts zu tun.
Meiner Erfahrung nach sind Tachyonen mit Geisteskraft "komprimier-" bzw. "dehnbar", ebenso wie die Zeit, deren Teilchen Tachyonen sind. Die wenigsten Einzelpersonen sind dazu jedoch in der Lage, und selbst Gruppen bedürfen entsprechender Unterstützung aus der geistigen Welt, um "mehr" Zeit in "derselben" Zeit zur Verfügung zu haben (viel mehr als üblich tun zu können).
Im Rahmen der 3. Dimension (persönliche Sichtweise ohne geöffnetes 3. Auge, Tagesbewußtsein) ist es jedoch nicht möglich höherdimensionale Wahrheiten vollständig zu erfassen. "Der Finger (Mensch) denkt nicht, die Hand (Gruppe) denkt nicht, der Geist (alles was ist) denkt und lenkt."
Ich weiß, daß ich nichts weiß.

P.S.: Thomas Alva Edison hatte seine bedeutendsten Eingebungen im Traum, ebenso wie viele andere Forscher, Erfinder und Techniker, aber auch wie (alle) Religionsgründer. Im Traum (REM-Schlaf) existiert keine Zeit, ist man nicht mehr in der 3. Dimension, sondern in der 5. (oder höher?).
Ich bin zu klein, um alles wissen zu können.

Sorry, :sleep2:
LG
 
Oben