Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stutenbissigkeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Fluse75, 11. August 2018.

  1. Fluse75

    Fluse75 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Lummerland
    Werbung:
    Moin in die Runde!

    bestimmt habt Ihr das auch schon einmal erlebt. Man trifft auf Menschen im Alltag, mit denen man zwangsläufig zurechtkommen muss, weil es Arbeitskollegen/innen sind, oder Männlein oder Weiblein zu einem Bekannten aus dem Freundes oder Freizeitbereich gehört.
    Klar kann und muss man nicht mit jedem auskommen, aber wenn man immer wieder aneckt und gar nicht weiß wieso, dann hat das vielleicht doch etwas mit der Position von Venus und Chiron im Horoskop zu tun?

    Oder was meint Ihr ist der Grund?

    Konkret erkenne ich ein immer gleiches Muster, wo ich aber leider nicht weiß, wie ich dieses ändern kann.
    Ich treffe auf Leute- genauer gesagt Frauen, egal welchen Alters und bin eben so wie ich bin- meistens ziemlich arglos. Und obwohl ich nicht zu der Gattung Mensch gehöre, die anderen erzählen wie etwas besser machen können-Besserwisser kann schließlich keiner leiden- treffe ich auf genau solche Menschen.

    Ein banales Beispiel: Jeder in unserem Büroteam hat einen Schlüssel der zu allen Schlössern der Büros und die Küche passt. Es ist Feierabendzeit , die meisten Kollegen unseres Teams sind schon gegangen. Nur eine jüngere Kollegin und Ihr Bürokollege und ich sind noch da. Alle Büros, bis auf das eben jener Kollegen und mein Büro und die Küche sind noch offen. Ich habe mein Büro ganz am anderen Ende des Ganges. Die beiden anderen Kollegen haben Ihr Büro gegenüber der Küche. Ich komme also zum Feierabend in Richtung Küche gelaufen, um meinen Becher und mein Wasserglas in die Spülmaschine zu stellen und den beiden Anderen Tschüs zu sagen. Während ich in die Küche laufe sagt die Kollegin in einem sehr unfreundlichen Ton:" Du bist die Letzte , die in die Küche muss." Sie weiß, dass ich in dem Moment keinen Schlüssel dabei habe, um dort abzuschließen.Und der Screibtisch der Beiden sieht nicht so aus, als würden sie jeden Augenblick Feierabend machen-eher so, als wäre da noch ne Überstunde angesagt. Was aber zur dieser Zeit des Jahres normal ist.
    Sie hätte also sagen können, hier nimm meinen Schlüssel. Sie sagt aber nichts.Ich stelle meine Sachen weg und sage bewußt fröhlich:" Ok, dann hol ich mir mal schnell meinen Schlüssel" und wackel den langen Gang wieder zurück um den Schlüssel zu holen, die Küche abzuschließen und wieder zurück zu laufen meine Tasche zu holen und dann zum Ausgang zu gehen.
    Als ich im Auto saß, hab ich nur gedacht,warum wäre das jetzt so schlimm gewesen, wenn Sie die Küche abgeschlossen hätte, sie sitzt ja genau gegenüber.Was soll sowas? Oder bin ich jetzt zu empfindlich?
    Was denkt Ihr?

    Genau die gleiche Kollegin muss mich auch wissen lassen, wenn ich statt den Kopierer an zu machen, den selbigen ausgemacht habe, weil ich nicht wusste, dass der Kopierer über Nacht an bleibt und die Drucker alle ausgeschaltet werden.
    Oder ich gehe morgens beim Aufschließen in die Büros und öffne wegen der stickigen Luft in allen Räumen die Fenster auf kipp. In den anderen Büros sind die Sonnenrollos unten, also ist es zu dieser Stunde noch dunkel und ich mache mir in einem Büro das Licht an, um mir von dieser Kollegin ein giftiges:" Warum machst Du denn überall Festbeleuchtung!" abzuholen.

    Versteht Ihr das Muster? Wie geht man als Fischevenus wie sie im Bilderbuch steht damit um?.
    Wieso sind mache Leute so? Und wie gewöhnt man denen das Verhalten und diesen sehr abwertenden Ton ab?

    Ich bin gespannt auf Eure Geschichten und und Eure Ideen dazu.

    Liebe Grüße

    Fluse
     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    Hallo liebe @Fluse75,

    was meinst du denn mit deiner "Fischevenus - wie sie im Bilderbuch steht " ?. Deine Venus ist ja eigentlich gar nicht so
    ohne.;) Sie steht im 8. Haus und hat damit Pluto/Entsprechung - und wenn dein 8. Haus noch von Wassermann angeschnitten ist, dann kommt da auch noch der Uranus mit dazu. Der auch gerne für unerwartete Überraschingen dort sorgt.

    Aber deine Venus ist nicht Herrscherin von 7 Begegnungen allgemein sondern Uranus. Mit AC Löwe hast du Wassermann im Begegnungsbereich und damit Uranus/Venus Entsprechung. Und da läuft es nicht immer wie erwartet - schon gar nicht, wenn du da mit 3 Planeten aufwartest - deinem Mond, deiner Sonne und deinem Merkur. Das ist schon eine ziemliche Präsenz.

    Hinzu kommt - dass Herrscher von 1 in Haus 7 einer Mars/Venus Konstellation entspricht und damit einer unterschwelligen Kurzschluss-Konstellation, unter der es auch gerne mal überraschend funkt - und dann die eigenen Absichten manchmal nicht optimal rüber gebracht werden oder verstanden werden oder so ankommen wie sie gemeint sind..

    Herrscher von Haus 7 - und damit Herrscher deines 3-Gestirns ist Uranus im Skorpion in Haus 4 unter Venus Regie,
    die im 8. Haus mit Pluto-Entsprechung steht. Da ist was unterschwellige und unterbewusste Motive aller Art angeht - und da besnders von weiblicher Seite her - mit dem Bezug zum 4. Haus ein ganz schönes Potential aller Spielarten vorhanden, die dann auch vom Gegenüber wahrgenommen werden können - wie auch gespiegelt werden können.

    Mit einem stark besetzten 7. Haus gehst du auf das erste Haus der Anderen - und wenn da jemand nichts stehen hat, kann er sich durch deine Dreier-Mannschaft auch schon mal "angepickt" fühlen. Und auch von deinen eigenen unterschwellig mitschwingenden Gefühlen und Gedanken, die da mit Uranus im Skorpion auch eine deutlich spürbare Tragweite haben können, mit beeinflusst werden oder von ihnen unterbewusst erreicht werden.

    Im Alltagsbereich und im Bereich der Arbeit hast du Steinbock, der das 6. Haus anschneidet und da den Mars in 6 stehen der in Opp.zum eigenen Hausherrscher Saturn in Haus 12 steht. Mars im Steinbock neigt da auch zu einem latenten Führungsanspruch und einem Überengagement, das bei anderen auch schon mal so ankommen kann wie gemassregelt werden. Durch ein sich übermässges Engagement und Kümmern und Bemühen, alles richtig zu machen..

    Transit Uranus ist in Opposition zu deinem Uranus in 4 - da wir gerade dieses Thema und damit auch dein DC und Begegnungen aller Art entsprechend aktiviert.
     
  3. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    Skorpion ist bei dir eingeschlossen - damit ist Pluto Mitherrscher von Haus 4 - und mit der Stellung in Haus 3
    ist dir auch verbaler "Machtanspruch" mit Merkur als Herrscher von H3 nicht fremd ;) der dann auch in Haus 7
    mitwirkt

    Aktuell ist Jupiter im Transit durch den Skorpion und hebt den Skorpion bei dir verstärkt aus der Versenkung.
    Da Jupiter als Herrscher von Haus 5 in Haus 8 steht und da ebenfalls Pluto-Entsprechung hat.....ist da
    bei dir aktuell ganz schön viel Skorpion unterwegs - und damit auch viel Unbewusstes auf die aber Andere
    dann auch unbewusst ansprechen können und reagieren können. Auch Neptun ist in Haus 8 bei dir im Transit unterwegs.
     
    Fluse75 gefällt das.
  4. Fluse75

    Fluse75 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Lummerland
    Moin Red Eichi!

    UFF! :confused4 das musste ich jetzt echt drei Mal lesen um zu begreifen was Du mir da alles erzählst! Dicken Dank für Deine so ausführliche Antwort.:kiss4:
    Gez bin ich aber platt!

    Ich les nur lauter Pluto und oha, ganz schön viel was da von meiner Skorpionmutter als Erbschaft in meiner Radix verewigt ist. So hatte ich das noch gar nicht gesehen. Und vor allem hab ich wohl ein komlett anderes Selbstbild als das was bei meinem potentiellen Gegenüber ankommt.
    Mein Stellium in 7 hatte ich bisher noch gar nicht als eine so starke Präsenz gesehen. Und wenn man es aus der astrologischen Sicht in die Alltagsbetrachtung hebt- ok, ich bin mit meinen 1,80 und den dunklen Haaren sicher kein körperlich klein gewachsener Mensch, den man übersieht, aber sooo? Oder missverstehe ich Dich jetzt? Sicher kann ich das sein- und ich weiß dann auch um meine Wirkung, aber das Bedürfnis optisch Präsenz zu zeigen, der ist faktisch nicht mehr vorhanden. Oder anders gesagt- ich rüsch mich nur dann auf, wenn ich unter Menschen bin, die mir wohlgesonnen sind.
    Anders als vor ein paar Jahren noch bin ich in den allermeisten Situationen still- speziell auf den Arbeitsbereich bezogen, frage ich nur themenbezogene Sachfragen. Ja, dabei bin ich genau- vielleicht auch akribisch, aber das nur deshalb, damit mir keiner nachsagen kann, ich hätte mich nicht nach bestem Wissen und Gewissen gekümmert.
    Ich hab in den letzten drei Jahren so unglaublich viele bissige Sprüche und von mir als unkronstruktiv empfunde Kritik reingewürgt bekommen-täglich wiederkehrend, dass ich wirklich versuche mich aus der Schusslinie zu nehmen und unsichtbar zu sein- Es klappt nicht. Und einen Umhang der einen unsichtbar macht wie bei Harry Potter, kann man sich leider nicht kaufen.
    Natürlich hab ich dieses Empfinden für mich selbst hinterfragt, schließlich weiß ich, dass ich sehr sensibel bin, also eher im als am Wasser gebaut habe. Ofmals hab ich mir dann gesagt- Flusi das ist jetzt alles nur subjektiv- du machst mal wieder aus einer Erbse eine Wassermelone, aber wenn auch Anderen das auffällt und mir unvermittelt ein Feedback geben in eben diese Richtung....könnte ja sein, dass ich dann vielleicht doch nicht so falsch lag mit meiner Wahrnehmung?
    Ein Freund von mir meinte dazu nur: Flusi, hast Du mal darüber nachgedacht, dass Du durch Deinen Perfektionismuss den anderen einen Spiegel vorhältst? Und die sehen, dass Du im Grunde für 2 arbeitest. Und Du total engagiert bist und versuchst alles richtig zu machen und deshalb das Gefühl haben auch mehr leisten zu müssen. Du schürst damit einen Konkurenzdruck und Neid.
    Vermutlich mag das stimmen, was mir dieser Freund gesagt hat, aber ich arbeite nun mal wie ich arbeite und empfinde mich dabei auch nicht als besonders schnell oder besser oder habe den Anspruch andere auszustechen und zu sagen wos lang geht schon gar nicht. Wenn andere etwas nicht richtig machen, hab ich nicht das Bedürfnis denen das dann hinterher auf die Nase zu binden.
    Die derzeitigen Transite scheinen auch keine besonders große Hilfe zu sein- eher der der Verstärker für den Ghetto-Blaster und ich merke das alles noch viel mehr als ohnehin schon.
    Hast Du eine Idee wie ich damit umgehen könnte?

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    https://www.esoterikforum.at/threads/saturn-und-die-macht-des-schicksals.207885/page-12

    Hallo liebe Fluse,

    das würde ich so nicht sagen - und du hast dir doch auch bereits deinen eigenen Lösungsansatz selbst in deine Antwort
    an mich hineingeschrieben......
    Genau da - im genetischen Erbe und dem un- und unterbewusst gespeicherten und auch "fremd" Übernommenem
    setzt der Neptun im Transit durch dein 8. Haus doch auch an....:sneaky: Während er zwischen Venus und Jupiter im 8. Haus bei dir pendelt....da ist doch das Erbe von Mutter ein Auflösungs- und Aussortier-Thema bei dir und das noch ein bissel länger...

    Bei dir hat man ja aber leider aufgrund fehlender Daten - über deine damals selbst mal eingestelle Grafik hinaus - keine grossartige weitere Möglichkeit, weiterhin in der gewohnten eigenen Weise zu schauen, was das Transitgeschehen angeht. ;)

    Aber eines ist mal sicher - alle Transite sind hilfreich - wenn man sie so sehen und auch so annehmen kann-
    und seinen eigenen Vorstellunge, wie denn was zu laufen hätte - beiseite lassen kann. Auch dafür ist Neptun im Transit perfekt geeignet - er ist Pluto-immun und entzieht sich jeder Kontrolle und Perfektionsansprüchen.
    Da geht es dann auch eher um ein Zulassen und hoch lassen und sich bewusst machen - oder Bewusstwerdung geschehen lassen -

    Und ich weiss auch - dass sich sowatt leicht schreiben lässt - aber wenn man da mal mittendrin steckt.....isses nicht immer
    so lustig ....;)
     
  6. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    Den ersten Regelkreis an persönlichen Planeten - Mond, Sonne und Merkur und auch noch Sonne als Herrscher
    des AC im 7. Haus zu haben ist auch ohne körperliche Besonderheit - was Grösse oder Aussehen angeht - eine sehr gut vertretene Präsenz.

    Mit dem AC in Haus 7 - dem Geburtsherrscher könnte man auch sagen, geboren worden um in Beziehung zu treten- ohne Kontakte und Beziehungen quasi nicht leben können. Da kann ein Gegenüber sich schon mal wie vor einer unüberwindlichen Mauer stehend fühlen. Z.B. ist da dann auch u.U. die Grösse auch bedeutsam - jemand der kleiner ist - muss zwangsläufig hochschauen - wie zu einem Chef. Für kleinere Männer dann auch noch anders als für Frauen.

    Kommt dann noch in der eigenen Ausstrahlung Venus/Pluto mit dazu - der eigene innere hohe Anspruch an dich selbst, mit dem du aber auch in die Welt schaust - kann sich dein Gegenüber angesichts der wahrgenommen Grösse dann auch sicher manchmal klein fühlen und ungenügend.

    PLuto-Verbindungen bieten eine Projektionsfläche an --- eine Leinwand für das Eigene im Moment Akute beim Gegenüber - daraus werden z.B.Film-Stars gemacht - die eine Leinwand bieten für die Wünsche der Fans - die auch so sein wollen. Und sich da hinträumen auch durch nachmachen des Kleidungsstils.

    Was jetzt nur du mit dir selbst mal ganz ehrlich überprüfen kannst - ist - waren deine eigenen Gedanken in Richtung Bissigkeit und Sprüche - immer wirklich selbst "so rein" ? Mit Pluto verstärkt haben nämlich die eigenen Gedanken (H3) dann auch so etwas wie eine hörbare Stärke, die auch nicht ausgesprochen wirkt.

    Und verständlich, dass deine Venus das nicht in dieser gefühlten Form zum Ausdruck zu bringen wagt, was dein Pluto in Skorpion da für einen Vulkan im Untergrund köchelt. Der mit Uranus in Skorpion in Wahrheit auch gerne mal dazwischen blitzen möchte.

    Ich habe hier bei dir das Gefühl, dass deine starke Pluto-Energie ohne Aufsicht "spazieren geht" - und dir das gespiegelt wird von aussen mit dem Sinn dich mal mit dem zu beschäftigen, was da an Groll in dir wirklich vorhanden ist - diese Energie verschwindet ja nicht, nur weil du sie in dir unterdrückst und sie auszudrücken vermeidest.

    Eine klare Kanalisierung dafür und eine positive Richtung in die sie fliessen darf und soll -im Sinne eines übergeordneten Zieles und Prinzips wäre da sehr wichtig.
     
    Auralya und Fluse75 gefällt das.
  7. Fluse75

    Fluse75 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Lummerland
    Nabbend Red Eichi,

    wow, Du warst wohl im Schreibmodus heute (y). Ich hatte zwischendurch schon mal reingeschaut per Smartphone und mich gefreut, dass dass Du mir eine antwort geschrieben hast. Aber jetzt wo ich wieder zu Hause bin, steht da ja noch viel mehr. Es freut mich sehr, dass Dir soviel einfällt was Du mir sagen möchtest. Danke!

    Und nachdem ich diesen echt aufregenden Tag mit meinem Hund erst einmal verdauen musste und
    meinem Amor zu Hause voller Freude berichten konnte, dass unser Hund jetzt hochoffiziell zum schönsten Hund der Stadt gekürt wurde...:ROFLMAO: ich lach mich immernoch schlapp..egal..off topic

    Ja das mit dem Aussortier-Thema empfinde ich tatsächlich schon länger so. Mein Freundes und Bekanntenkreis war nie besonders groß. Diese Leute sind auch schon ewig in meinem Leben und passen an eine Hand.

    Seit dem ich mit meinem Mann zusammen bin, kamen natürlich auch von seiner Seite Menschen in mein Leben, die ich mir jetzt so lange wir zusammen sind bekuckt habe und von denen ich eine ganze Weile eine sehr gute Meinung hatte. Einige davon haben sich aber in Ihrer politischen Weltanschauung so weit von der Demokratie verabschiedet, dass ich meinen Kontakt zu diesen Mensch auf das nötigste beschränke. Sorry, aber da hab ich vermutlich zuviel Liberté, Égalité, Fraternité in mir, dass ich über diese schmale Brett einfach nicht laufen mag und lieber meine roten Socken sortiere.:rolleyes:
    Sorry, aber als der über mein Stellium lief hab ich diese Zeit schon als sehr wattewabernd empfunden- ja mir ist auch vieles an spirituellen Erkenntnissen bewußt geworden- ich habe mich in dieser Zeit vermehrt mit Karten und Astrologie und Hellfühligkeit auseinandergesetzt, mehr als heute
    Ja, das war in gewisser Weise ein Gewinn in meinem Bewußt werden für Zusammenhänge.
    Das stimmt- eigentlich geht es mir immer dann besonders gut, wenn ich mit einem gleichgesinnten Dinge besprechen und reflektieren kann.
    Und das ist deshalb so, weil ich vielleicht nach außen diese superstarke Fassade habe, aber wenn ich dann wieder zur Ruhe komme und alles von mir abfällt, frage ich mich- und mein hoffentlich vorhandenes Gegenüber, ob das was ich denke, mache, tu auch ok war.

    Das weiß ich nicht ob das so ist- ich denke oft nur dass das mit dem sich ungenügend fühlend ist eher mein Thema aus dem 12 Haus.
    Wenn ich die Möglichkeit habe mein Gegenüber zu fragen ob das so ist- ob ich zu einem unguten Gefühl beigetragen habe, bekomme ich allerdings selten eine Antwort die in diese Richtung geht. Entweder weil derjenige das niemals zugeben würde oder weil's vielleicht auch gar nicht so war. I'llnever know.
    Puh! da hast Du mir ja jetzt ein Sätzlein serviert:morgen: Cheerio Miss Sofie!
    Ohne Aufsicht spazieren gehen...was meinst Du damit? Heißt das dass ich meine Wut durch die Rippen schwitze- nach vorne Zahnpastalächeln-super süß-Misses Charming und innerlich wünsche ich demjenigen die Pest an den Hals und denke schimpfwort Tiraden bei der jede Hafendirne rot wird.
    Joa das kann schon sein- bei meinen besonderen Lieblingskollegen ist das ganz sicher so.
    Eben, denn eigentlich bin ich nicht so. wütend, garstig...Natürlich denke ich oft, wenn sie mir nochmal so doof kommt dann polter ich mal los und ramme sie unangespitzt in den Boden. Aber weil ich genau weiß, dass ich die Fassung verlieren würde und mich dann eher zum Obst mache, als meinem Unmut kanalisiert Luft zu machen oder konstruktiv die Kritik auszuhebeln gibt es eben den Verkäufer in mir, der als Maske ganz wunderbar funktioniert.

    Diese Wut in mir ist aber die Reaktion auf eine Aktion. Ja es ist sicher möglich, dass die Menschen bei denen ich anecke spüren, dass ich diese Menschen ablehne- obwohl ich peinlichst darum bemüht bin sie das eben nicht spüren zu lassen. Und wenn ich irgendwo neu anfange bin ich auch erst einmal total unvoreingenommen. Andersherum habe ich aber von mir aus keine Spitzen verteilt- eher im Gegenteil, ich bin die jenige die sehr zurückgenommen ist und schon gleich von Beginn an gespürt hat, dass irgendetwas faul ist in diesem Team.
    Und wenn mir selbst die Chefin-ohne das zu wollen ihr Herz ausschüttet und konstertiert- nach gerade mal drei Monaten in diesem Team, dass das Betriebsklima oft unterirdisch ist...frage ich mich wo bin ich da bloß gelandet und warum?

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  8. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    Moin Fluse,

    [​IMG]ich finde dass hat dieses bezaubernde Etwas von einem Hund absolut verdient [​IMG]....
    so viel off-topic darf und muss sein dürfen :).....Du hattest ja zu Anfang dieses nette Bild von ihm als BB.

    Dein "Nabbend" hatte gestern für mich auch exakt den Gleichen netten Klang in meinem Ohr, der mich sofort ein bissel wehmütig an meine Wassermann-Freundir B. erinnerte ....die ihre ganz besondere Intonation dafür hatte.
    Das 12.Haus ist für mich die Darstellung in der Gesellschaft - und wenn man da den Krebs hat und da
    auch den Saturn mit drin - dann fühlt man sich irgendwie eingeengt und dann mit OPP. zum eigenen
    Mars in H6 als Herrscher des MC - dann auch breit gefächerter "nicht gut genug".

    Und mit dem Mars dazu im emotionalen Quadranten - dann eben auch dort fühlbar -und gar nicht
    so weit weg - wie es das 12. Haus eigentlich ist.

    Manche Sachen soll man dann vllt. auch selbst herausfinden ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang
    Eichi
     
    Fluse75 gefällt das.
  9. Fluse75

    Fluse75 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Lummerland
    Hallo Red Eichi,

    gestern abend hab ich versucht Dir eine Nachricht zu senden- vielleicht ist das ja Quatsch,aber irgendwie mochte ich meine Daten nicht öffentlich posten.

    Unbenannt.JPG


    Aber ich hab das aktuelle Radieschen mal hier reingestellt.

    Hatte mir die Radix in der Grafik nie so groß gezogen und stelle fest- nicht nur Merkur und Mars sind rückläufig, sonder Pluto, Saturn, Uranus, Neptun und Chiron auch.
    Ja -die sind für alle anderen Menschen auch rückläufig- aber wenn die ganze Kombo erst einmal den Rückwärtsgang einlegt, dann soll man wohl noch mal in sich gehen.


    ok, ich geht dann man finden...was das Netz so hergibt...und mein Fundus an Büchern.

    Saturn r in H5 Dieser Transit ist neben dem Selbstvertrauen auch eng mit unseren inneren Zielen verknüpft. Es gilt zu überprüfen, ob unsere Ziele tatsächlich unserem inneren Bedürfnis entsprechen und ob das Selbstvertrauen auf einer in uns verankerter Basis beruht. Alle Verhaltensweisen, mit denen wir uns nach außen manifestieren, werden jetzt einer kritischen Bewertung unterzogen, sowie unsere Fähigkeit verspielt zu sein und zu genießen zu können.

    Quelle: astroratgeber .com
    Saturn in Im Transit 6. Haus: Es ist eine kritische Entwicklungszeit, in der Sie ehrgeizig sein sollten, ihr gestecktes Ziel endlich zu erreichen. Haben Sie in den vorangegangenen Jahren konstruktiv auf dieses Ziel hingearbeitet, so steht der Verwirklichung nichts im Wege. Alles muss in Ordnung gebracht werden, man arbeitet hart und trägt Verantwortung, doch die Mühe wird sich später bezahlt machen, auf Heller und Pfennig. Und auch auf die Gesundheit sollte man achten, denn wer jetzt erkrankt, könnte lange damit Ärger haben. Körper und Seele sollten in guter Verfassung gehalten werden, damit Sie der äußeren Welt zeigen können, dass sie mit Ihnen zu rechnen hat und auf Sie zählen kann.

    Ich sollte ehrgeizig sein...moment mal...war da nich was....bin ich das nicht schon genug? NENENE....nich mit Flusi.Ich glaube, der Ehrgeiz möchte ich bitte lieber erst einmal noch überdenken, bevor ich am Ende übers Ziel hinaus schieße.

    Pluto r 6 Haus
    Quelle: astroratgeber .com
    Im Transit: Die Gesundheit und die Arbeit oder beides gemeinsam stehen jetzt im Fokus. Sie können durch Umwelteinflüsse, durch Arbeitseinflüsse oder (vielleicht politische), durch übergeordnete Ereignisse wie Wetter oder Klimaveränderungen bedingt sein. Achten Sie in der Zeit mehr als sonst auf Ihre Gesundheit und gehen entsprechend umsichtig damit um. Jetzt passiert es leicht, dass Sie sich überanstrengen oder dass Sie einfach schlapp machen und den Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Es kann sogar ein völliger Zusammenbruch erfolgen. Eine gute Zeit ist es jedenfalls auch, um dem allen vorzubeugen. Gut für eine Kur und für eine Diät. Machen Sie sich auch auf große Veränderungen in Ihrem Arbeitsbereich gefasst. Berufs- oder Karrierewechsel ist wahrscheinlich. Auch können Auseinandersetzungen und Streit mit Kollegen drohen.

    Als ich das gelesen habe musste ich ja zynisch lachen. Die Frage ist nur wie lange der noch nach Leichen buddeln will.
    Ich dachte eigentlich, dass der so richtig in 2015 zugeschlagen hat als ich vom Einzelhandel ins Büro gewechselt bin. Offensichtlich isser noch nicht fertig.

    Ok, das reicht erst einmal soweit- muss ja keinen zuspamen.
    Ich befürchte aber, da kommt noch n dicker Kawenzmannauf mich zu.Auch wenn ich das jetzt so fröhlich formuliere, da muss man wohl n Helm aufsetzen und sich anschnallen. Bungee-Jumping ist glaub ich weniger krass- vor vor allem weil man entscheiden kann, ob man das machen möchte oder nich.

    Liebe Grüße
    Fluse
     
  10. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.482
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    Hallo Fluse

    damit meinte ich eigentlich eher durch eigenes (Durch und Mit)- Erleben ;):

    Das hat den Grund, dass ich rein gar nichts per PN mache - weder Astrologie noch Karten - nur hier
    auf dem Forum dazu schreibe. Und wenn die Daten nur im Profil eingestellt werden - dann sind sie nur
    für registrierte User zugänglich und können auch leicht wieder entfernt werden.

    Auch wenn du hier jetzt ein neues "Radieschen" eingestellt hast - wird mir immer noch nicht ermöglicht
    in eigener vertrauter Weise in die Transite zu schauen.

    Und in Quellenangaben - die du aufgesucht hast - lese ich generell nicht - da habe ich auch eher nie
    was gefunden was ich stimmig fand - eher nur viel Abschreckendes.

    Schönen Abend noch :)
     
    Fluse75 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden