Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stundenastrologie - wann kommen die Aufträge

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Nova21, 17. Juli 2021.

  1. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.090
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Frage die mir ziemlich auf den Nägeln brennt und vielleicht könnte jemand, der sich Stundenastrologisch auskennt und versuchen will, damit befassen und mir seine Einschätzung geben.

    Ich habe mich teil-Selbständig gemacht und vor 3 Monaten die erste Bewerbung an das hiesige Gericht geschickt (das Gericht/der Richter ist mein Auftraggeber).

    Ich habe bisher nichts gehört vom Gericht. Dann habe ich nochmal nachgesetzt und eine online-Variante der Bewerbung nachgeschickt, letzte Woche. Es ist eine freiberufliche Tätigkeit. Ich bin derjenige, der im Verfahren die Interessen des Kindes vertritt.

    Und dann noch 3 weitere Gerichte aus dem Umkreis dazu genommen und mich dort beworben, in der Hoffnung, dass nun endlich mal ein Auftrag kommt. Aber NICHTS!!!!!

    Ich habe eine rennomierte Ausbildung gemacht und die Bewerbung und mein Auftritt sind wirklich gut. Allerdings bin ich geschieden, was am 1. Gericht passierte - das wäre eine Erklärung dafür, dass von dort nichts kommt, aber die anderen Gerichte, die wissen ja nichts davon.

    Wie auch immer - ich möchte ENDLICH loslegen und Fälle kriegen, und natürlich endlich Geld verdienen.

    Wer kann mir sagen, wann es endlich so weit ist und ich einen Auftrag bekomme/oder woran es haken könnte, dass kein Auftrag kommt?

    Danke schonmal und LG!
    Nova
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    26.032
    wäre dann schön eine genaue Frage zu formulieren und um welchen Job in etwa.
    ansonsten sind Gerichte miteinander Vernetzt.
     
  3. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.090
    Hallo flimm

    die Frage lautet: Wann kommt der erste Auftrag?
    Und wenn man eine weitere Frage mit einem Horoskop ersehen kann - Woran hakt es, dass bisher nix rein kam?

    Also vernetzt kann sein, allerdings glaube ich nicht, dass aus Gründen des Datenschutzes alleine schon, die Gerichte unter sich direkten Zugang zu den Fällen eines anderen Gerichtes haben. wenn, dann sicher nur auf Anfrage und dafür bräuchten sie ja einen wirklichen Grund. Nur weil jemand eine Bewerbung schickt und ich den abchecken will, ist das kein triftiger Grund, mehr sogar, das wäre ja verboten, aufgrund dessen in Akten zu wühlen. Klar, jedes Gericht kann natürlich in seinen eigenen Datensätzen mal (verbotenerweise) kurz nachsehen (was das 1. Gericht sicher auch getan hat, und auch die Scheidungsrichterin von damals hat sicher meine Bewerbung in der Hand gehabt und vielleicht den anderen Richtern davon erzählt) - deshalb habe ich mich ja auch bei anderen Gerichten beworben, aber zwischen den Gerichten, nein, glaube ich nicht.

    Ich vertrete in einem Verfahren das Kind. Auf selbständiger Basis. Ich bin also nicht fest bei einem Gericht angestellt sondern werde für Verfahren quasi "gebucht" und nach Abschluß wieder "entlassen". Beantwortet das deine Frage besser?

    LG
     
  4. Stracciatella

    Stracciatella Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    733
    Vertreter vor Gericht... das sind doch normalerweise Rechtsanwälte oder für Kinder die Eltern. Welche Kinder vertrittst du denn?
     
  5. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.090
    Nein, in Familiengerichtlichen Verfahren vertreten nicht Eltern ihre Kinder! Kinder haben da in der deutschen Gesetzgebung einen eigenen Vertreter. Denn die Eltern vertreten in Familiengerichtlichen Verfahren IHRE Belange und es gilt eben durch eine Instanz wie mich, herauszufinden, was ist das Beste für das Kind, im Spannungsfeld zwischen beiden Eltern.
    LG

     
    Stracciatella gefällt das.
  6. Stracciatella

    Stracciatella Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    733
    Werbung:
    Familiengericht... alles klar!
     
    Nova21 gefällt das.
  7. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.169
    Deine Frage ist für ein Stundenastrologische Antwort viel zu schwammig.

    Der Astrologe muss auch genau wissen, worum es geht. (Häuser / Signifikator ect)


    Geht es hier um eine Tätigkeit als Verfahrensbeistand / Verfahrensbeiständin?

    Da geht ja meines Wissens nach jedes Gericht etwas anders vor und hat Ermessenspielraum.

    Konkrete gesetzliche Anforderungen an die Qualifikation des berufsmäßigen Verfahrensbeistandes gibt es nicht. Doch erwarten viel Gerichte eine juristische, psychologische oder (sozial-) pädagogische Grundausbildung, sowie dann die spezifische Zusatzqualifizierung.

    Kannst du das vorweisen?

    Die Frage könnte lauten: habe ich mit meiner Bewerbung Erfolg, bekomme ich Aufträge (Ja / Nein Frage)

    Hast du eine solide Homepage die auf deine Tätigkeit hinweist?! Ist ja wie eine Visitenkarte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2021
    Santos gefällt das.
  8. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.090
    Hallo Donna

    wie ich schrieb, habe ich eine renommierte Ausbildung. Natürlich habe die die Qualifikation dafür!!
    Und ja eine entsprechende Homepage habe ich auch. Alles ganz professionell aufgezogen.

    Ich frage mich nicht, OB ich irgendwann erfolg habe, sondern WANN endlich mal der erste Auftrag kommt! Finde diese Frage nicht schwammig...

    LG

     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    26.032
    liebe Nova,

    ich gehe davon aus das zwar Kontakt schnell kommt, innerhalb von 2 oder 3 Tagen aber der Auftrag selbst wohl noch braucht. da du auf den mnd zugehst, wohl eher das du weiter Kontakt suchst.
    da der Jupiter rückläufig und dein AscHerrscher im Frageradix kommt er mit Mond zusammen im Trigon aber eben erst wenn der Mond das Zeichen wechselt.
    Da der Jupiter rückläufig ist aber eben im Fisch noch gutgestellt, und doch sehr schwach, drittes Haus mit nicht genug Wissen vorbereitet,
    so wird er wohl eine Zeitverzögerung anzeigen in der wohl noch einiges aufzuarbeiten bzw nachzuholen ist.
    Mit den jetzigen Bewerbungen wirst du wohl leer ausgehen.
     
  10. Nova21

    Nova21 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.090
    Werbung:
    danke @flimm

    oh nein. also , wenn ich das korrekt verstehe, weiter bewerben.

    danke nochmal für deine Mühen

    ich werde dann mal Rückmeldung geben, was sich getan hat und wann..

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden