Strahlung schädlich bei W-LAN? (fragt Schwangere)

Heldin

Mitglied
Registriert
18. März 2007
Beiträge
324
Hallo,

weiss jemand mehr darüber, ob/inwiefern es schädlich ist, wenn ich als Schwangere kabelloses Internet (Laptop) benutze?
Mache mir darüber Gedanken...

viele Grüsse,
Heldin
 
Werbung:
A

Azura

Guest
Bei den meisten Geräten ist glaube ich ein Netzwerkkabel dabei, schließ doch dein Lappi da an.
Die einzige Studie in die Richtung wurde glaube ich zu Handystrahlung gemacht und da kam nichts Schlimmes bei raus.

Kauf dir am besten einen kleinen Rosenquarz und liebe die Strahlung weg ;). Es geht im Grunde nur darum, dass du dran glaubst.

Gruß,
Diana
 

Lydia

Mitglied
Registriert
20. September 2010
Beiträge
189
hallo

ich würde von kabellosen sachen die finger lassen
versuchstiere haben nach tests veränderte organfunktionen gehabt, wie z.b. bei schilddrüse und leber etc. ...
musst ja nicht unbedingt dein baby (herzlichenglückwunsch übrigens :) ) als versuchskaninchen hernehmen - aber auch für dich selbst nach der schwangerschaft nicht nutzen...
 

Kassiopeia

Mitglied
Registriert
19. März 2011
Beiträge
62
Ort
Österreich
wir führen daheim auch immer solche diskussionen...wir schalten in der nacht den router komplett aus dann ist in der nacht mal weniger strahlung.wenn nachbarn den router einhaben kommst da ja auch nicht aus.mein lebensgefährte sagt immer die strahlungen sind das neue asbest...(er arbeitet im baubereich)
ob es stimmt kann man glaub ich nicht sagen.aber ausschalten wenn mans nicht brauch ist mal sicherer ;)
den laptop solltest halt nicht auf den bauch legen.
handy auch nicht am körper tragen.
 

Der Tor von Gor

Neues Mitglied
Registriert
14. Februar 2007
Beiträge
9.770
Ort
Wien
Und von welcher strahlung sollte der Mensch hier betroffen sein ?

Der Computer / Router wandelt Daten in Funkwellen um die werden im Empfänger wieder zusammengesetzt . Das wars .

Jeder Radiohörer jeder Fernsehzuseher müsste ja demnach dann irre verstrahlt sein und dürfte wahrscheinlich gar nicht mehr leben gäbe es eine *strahlung*
 

Kassiopeia

Mitglied
Registriert
19. März 2011
Beiträge
62
Ort
Österreich
wenn ich da mal genauer aufgepasst hätte, aber ich denke es ist wegen den elektrischen feldern oder dem elektrosmog.er hat baubiologie studiert und wir reden halt manchmal darüber weil er sehr dahinter ist das alles aus ist und die geräte weg von uns sind in der nacht.
das wird zwar bewiesen nur empfindlichen personen was machen aber zuviel der strahlungen kann ja auch nicht gesund sein oder?
bei handystrahlungen ist ja bewiesen das sich das gehirn oder teile davon beim langen tel.ganz leicht erwärmt.
 
Werbung:

foxdidl

Neues Mitglied
Registriert
18. Januar 2012
Beiträge
12
Sagen wir mal so, Elektrosmog und diese gepulsten, hochfrequenten, Mikrowellen (Handystrahlung) werden wohl kurz- bis mittelfristig DAS Problem und DIE Ursache für die menschlichen weltweiten Trendprobleme (siehe: PROnatur24.eu/strahlenschutz/krankheiten/alarmsignale).

Ich empfehle allen meinen Patienten in der Nacht den W-Lan-Router abzuschalten und auch das Handy auf Flugmodus (falls dieser wirklich funktioniert) oder auszuschalten. Es hat seinen Grund weshalb im Flugzeug wirklich ausschalten gefordert wird und nicht zur Flugmodus - nicht alle Hersteller halten sich wirklich ans Sende-AUS. Für den Tag steckt mein iPhone in einer e-Wall das mit Blockade arbeitet damit beim Standby und telefonieren nicht direkt durch den eigenen Körper gesandt werden kann. (siehe: PROnatur24.eu/ewall). Wenn man dadurch eventuell das Gespräch verliert, einfach sich umdrehen damit das Handy und Mobilfunksender sich wieder besser erreichen (bei schwachem Empfang). Ich persönlich halte nichts von solchen Chips die aufgeklebt werden und die Strahlung in harmlos umwandeln oder vom Rosenquarz der schützen soll. Ich habe alle Messgeräte und kann keinen Unterschied feststellen. Aber wie gesagt, Glaube versetzt Berge. Ich konnte allerdings feststellen das eine Mer-Ka-Ba messbar einen Unterschied für den Stress beim Menschen macht. Bei der Messung nach EAV (Hautwiederstandsmessung ähnlich Bioresonanz) vor und nach einer Mer-Ka-Ba regierte der Körper auf Elektrosmogbelastung zu 30% weniger. Sehr faszinierend. Mein Mer-Ka-Ba Seminar hab ich daraufhin bereits absolviert (siehe: birgitholzer.at) - ist ganz toll wenn mal sich mal nicht im (hoffentlich) geschützen Eigenheim aufhält.

Die Wirkung der eWalls konnte ich übrigens in der Praxis miterleben. Meine Mitarbeiter (IT-Techniker im Aussendienst mit Handy) sind Dauertelefonierer und klagen über Kopfschmerzen und heisse Ohren. Die die wollten habe ich mit eWalls ausgestattet und das Problem ist seit dem deutlich besser. Ja und ich selbst, vielleicht auch noch wichtig, bin ehemaliger Techniker und jetzt im Produktmanagement bei einem österr. Mobilfunkanbieter und Provider. Ich weiss aus beruflichen Grund recht genau was hinter diesen Techniken GSM, HSDPA und LTE steckt und kann nur sagen, es ist nicht alles ideal und super was bequem ist.

Daher gibts nun auch PROnatur24.eu um einen guten Mittelweg zu finden. Alles zu verteufeln ist der falsche Weg (ohne Smarphone und W-LAN gehts nicht!), aber ich kann bewußter damit umgehen. Und dann passt das auch ganz gut. Das entscheidende ist das das Schlafzimmer ein Ruhepol für den Körper wird in dem er sich regenerieren kann (siehe: PROnatur24.eu/2012/schlafstoerungen-schlaf-alptraum).
 
Oben