Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stein nach Sturz abgeplatzt - Kleben oder bon vojage?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von phate, 13. November 2020.

  1. phate

    phate Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Speyer
    Werbung:
    Hallo zusammen. Mir ist vor ein paar Monaten der hier abgebildete Stein heruntergefallen und der Splitter rechts im Bild ist abgesprungen. Das war in einer Periode, in der ich stark mit dem Stein gearbeitet habe.

    Wollte mir der Stein damit signalisieren, dass er seine Aufgabe erfüllt hat?!

    [​IMG]

    Falls ja, fand ich die Idee hier im Forum ganz gut, den Stein der Natur zurück zu geben - durch Vergraben zum Beispiel.

    Ich hatte anfangs mit der Idee gespielt, den Splitter wieder anzukleben, hatte aber irgendwoher aufgeschnappt, dass ein gebrochener Stein nicht mehr beseelt sei bzw. nicht mehr funktionieren würde. Darüberhinaus kann ich mir nicht vorstellen, dass so etwas chemisches wie Kleber gut mit Heilsteinen harmoniert.

    Wie ist da Euer Erkenntnisstand?
     
  2. Anthum

    Anthum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    906
    Ich denke, der Stein hat sich verabschiedet. Und würde mich von ihm trennen. Allerdings würde ich den Stein in einen Fluss legen. Dann kann die abgesplitterte Stelle irgendwann vom Wasser wieder abgeschliffen werden. (Wenn du den Stein einfach nur vergräbst, ist er noch in hundert Jahren kaputt.)
     
  3. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.229

    Ich würde ihn behalten, er hat Dir geholfen und dabei "Federn gelassen", er hat seine Ecken und Kanten und Bruchstellen wie jeder Mensch, wie Du auch, und ist deswegen nicht weniger wert. Das ist das Leben, es macht einen reifer und weiser, und damit auf eine spezielle Weise schöner. Der Stein kann Dir jetzt was anderes geben, eine erfahrenere Kraft.
    Ich würde ihm einen speziellen Platz geben und das Bruchstück dicht bei ihm aufbewahren.
     
    Nifrediel gefällt das.
  4. Scintillam

    Scintillam Guest

    Werbung:
    Hallo @phate ,

    Steine werden auch mit Bindemitteln verklebt. Zb. bei Rekonstruktion von Steinen. Aber auch, wenn durch runterfallen ein Stück absplittert, werden sie geklebt. Natürlich muss/sollte das im Handel gekennzeichnet werden/sein. Ich sammle Mineralien, Kristalle und Steine und auch habe ich geschliffene Figuren und Gegenstände daraus. Sollte mir da mal ein Stück runterfallen, würde ich nicht zögern es kaum sichtbar zu kleben.

    Das vergraben in der Erde ist eines der besten Mittel, wenn nicht sogar das Beste, um Heilsteine oder Kristalle sowohl zu reinigen wie gleichzeitig mit viel Kraft aufzuladen. Ich habe das schon viele Male praktiziert und Steine, Kristalle und sogar Schmuck aus Halbedelsteinen (Armbänder, Anhänger, Ringe, etc...) in der Erde vergraben und dort ein paar Wochen gelassen. Meistens mache ich das irgendwo in der Natur an Orten, die ich gut kenne. Ich kennzeichne mir den Vergrabungsort und fotografiere ihn, um die vergrabenen Objekte wieder zu finden (in der Natur passiert stete Veränderung, deswegen kann das Markieren und Fotografieren des Vergrabungsortes relevant sein um die Objekte wiederzufinden). Wenn man einen Garten hat und die Steine da vergräbt, ist das Wiederfinden natürlich wesentlich unproblematischer.

    Ich war immer wieder begeistert davon, wie schön nach so einer wochenlangen Vergrabung die Steine oder Kristalle oder Objekte strahlten, mit neuer Kraft und Energie geladen waren und ihnen keine Lasten, schlechten Energien oder anderes Negative mehr anhaftete. Ausnahmen gibt es natürlich abundzu, aber sehr selten. Ist mir, glaub ich, ein oder zweimal passiert. Solche Steine vergrabe ich dann irgendwo in der Natur und lasse sie dort.

    Ich vergrabe Steine und Kristalle oder Objekte zuweilen auch dann, wenn ich sie eben einfach nur energetisieren lassen will.

    Man muss aber aufpassen, welche Steine man vergräbt, denn es gibt so Einige, die porös sind und zb. Feuchtigkeit nicht vertragen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden