Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Starker frühkindlicher Autismus im Horoskop ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von hu_w_rly_a, 15. November 2018.

  1. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    695026FD-F2FC-4BB1-AD44-8276C05C86A2.jpeg

    Hallo ihr Lieben!

    Meine kleinen Halb-Geschwister (Zwillinge) leiden unter extremen frühkindlichem Autismus. Sie sind 8 Jahre alt und können kaum sprechen und sind ansonsten auch sehr anders in ihrer Entwicklung

    Ihr Horoskop ist tatsächlich das schlecht aspektierteste, dass ich bisher gesehen habe .. würdet ihr sagen, dass man den Autismus dort wiederfindet?
    (Ich habe leider keine Geburtzeit, könnte aber nachfragen)
     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.488
    Ort:
    HIer
    Hallo Hu....

    ohne genaue Uhrzeit - keine genaue Information - weisst du doch jetzt auch schon selbst. Diese Aspekte haben Andere an diesem Tag auch - die Häuser machen den Unterschied- wo sich dann was wie zeigt.

    LG
    .
     
    pavjar und Gabi0405 gefällt das.
  3. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Nein. Horoskope sind mit anderer Begrifflichkeit zu charakterisieren, nicht mit medizinischen Diagnosen.

    Ansonsten finde ich es sehr interessant, so ein Horoskop mir anzuschauen.

    Danke!
     
  4. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    154
    Okay verstehe .. es wird etwas dauern die Uhrzeit(en) herauszufinden.
    Ich dachte man könnte schon anhand der Aspekte etwas sehen wie bzw. dass es typische Aspektkonstellationen gibt bei Autismus so wie eine typische Aspektkonstellation bei Sucht (so weit ich gelesen habe) Neptun-Spannungen mit Sonne/Mond/Mars enthalten soll oder bei ADHS (auch so weit ich gelesen habe) Uranus-Spannungen mit S/M/M.

    Die Jupiter / Uranus Konjunktion in Opposition zum Mars ist mir da zB direkt ins Auge gefallen (weil die beiden hyperaktiv sind)

    Oder der (fast) unaspektierte Merkur, da die beiden nicht sprechen
     
  5. hu_w_rly_a

    hu_w_rly_a Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    154
    Okay ich müsste mal die Uhrzeit rausfinden, weiß aber nicht wie lange das dauert ..

    Naja also ich hatte schon den Eindruck aus anderen Threads das man das könnte. Verhalten = Medizinische Diagnose und Verhalten = sichtbar im Horoskop oder nicht ?
     
  6. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:
    überprüfe das mal selber, bevor du es so pauschal annimmst
    vielleicht hat aber auch GreenTara/Rita Material, das man bezogen auf solche
    Frage auswerten kann

    :)

    ich finde, dass man fürs erste auch ohne Uhrzeit genug erkennen kann
    gerade ohne ist es spannend
     
  7. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    wie schätzt du die beiden denn mondtechnisch an,
    als Schütze? oder vielleicht doch Steinbock?

    schaut es mehr nach einem Aspekt mit Sonne,
    oder mit Saturn aus?

    wäre zu wenig für eine solche Pathologie, würde ich sagen
    zumal Merkur in Jungfrau steht

     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2018
  8. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    ich meinte, dass man vom Horoskop her nicht auf eine bestimmte Krankheitsdiagnose schließen soll,
    weil a. wird es nicht immer so zutreffen, und b. stigmatisierend ist

    auch sind Fachbegriffe den entsprechenden Fachleuten vorbehalten, weil sie sie anhand von bestimmten
    Kriterien festlegen, Astrologie hat sich als Fachdisziplin an ihren eigenen Begriffen /
    Umschreibungen
    zu orientieren bzw. einer neutralen (im allgemeinen Sprachgebrauch verbreiteten) Begrifflichkeit


    das nur mal aus akademischer Sicht
    ;)

    heißt natürlich nicht, dass man die Diagnose nicht nennen darf oder soll, nur nicht
    mit ihr leichtfertig umgehen

    spannend wäre allemal ohne Diagnose sich das eine oder das andere im Verhalten erstmal
    zu betrachten, doch

    soll ein heißen
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2018
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.488
    Ort:
    HIer
    Lass mal gut sein - mach dir nicht die Mühe .

    Daya verred dir da ja jetzt auch ohne alles.schon weiter alles.



    Ich beobachte auch gerne mal das akademische Geschehen.

    Ist Spannend.
    .
     
  10. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.488
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    wie schnell deine Antwort. Ist ja wahninn

    nein - gespannt

    Ganz bequem mal :)

    da kann ich ja nicht
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden