ständig alpträume

V

verzweifle

Guest
hallo erstmal!

ich bin schon am verzweifeln..ich habe NUR NOCH alpträume. Das ganze hat ca. vor einem halben Jahr begonnen und hört nicht mehr auf.
Ich kann gar nicht sagen, was genau ich träume..es ist immer was anderes, mal was total wirres dann wieder etwas, was zb. zum jeweiligen tagesablauf gepasst hat etc. etc.
was ich nur einfach nicht mehr ertrage, ist, dass sie nicht mehr weggehn...ich wache schreiend, weinend auf..kenn mich nicht mehr aus, brauche dann immer etwas zeit damit ich wieder zurecht finde..

wenn also irgendjemand nur ansatzweise eine idee hat, wie ich wieder zu ruhigen schlaf komme..wäre ich sehr sehr dankbar

lg verzweifle
 
Werbung:

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Hallo
Vielleicht hilft Dir das?: Nimm einen Positiven Gedanken mit in den Schlaf. Das heisst, bevor Du einschläfst, denke an etwas positives und schlaf mit diesem Gedanken ein.
Gruss Roland
 

Foglocker

Mitglied
Registriert
15. September 2004
Beiträge
141
Ort
In der Nähe von Hameln
Versuch einfach mal daran zu denken dass du keine alpträume kriegst. Wenn du von vornherein mit der einstellung ins bett gehst:"Scheiße ich hab so angst das ich wieder alpträume kriege." dann kriegste auch meistens welche. Denk einfach mal:" Ich schlaf jetzt ein und träum was schönes." Das wird wahrscheinlich klappen. Ich hab ne alptraumserie mal anders in den griff gekriegt. Ich hab mir mein unterbewustsein als person vorgestellt (so wie es aussehen müsste und überlegt was es können muss) und habs dann beim einschlafen visualisiert. Hab dann auch tatsächlich davon geträumt und den kerl zur rede gestellt was das mit den alpträumen soll. Der grinst nur und meint:"Allles spass. mir ist gerade so." Hab ihn dann zum duell gefordert und ( nach 3 nächten kampf... Der kampftraum ist immer selbst weitergelaufen wenn ich eingeschlafen bin, musste also nicht mehr visualisieren) gewonnen. Hatte danach (jetzt schon über 3 jahre) keinen einzigen alptraum mehr. Und versühnt hab ich mich mit meinem unterbewußsein auch... der kerl ist zwar etwas krank im kopf, aber sonst ganz nett. Kannste ja auch mal versuchen. Viel glück.
 

LaPu

Neues Mitglied
Registriert
2. Dezember 2004
Beiträge
22
Hallo alle zusammen!
gab es vielleicht irgendwetwas auslösendes an das du dich erinnern kannst, bevor das mit den Alpträumen anfing? Irgendetwas das dich beschäftigt und nicht mehr loslässt..?!
Es ist wichtig das du versuchst die Tr#äume zu verstehen und dir zu merken worum es ging, ich weiß das klingt sehr blöd, aber nur wenn du versuchst sie aufzuarbeiten wirst du verstehen, was man dir sagen/ zeigen will...
doch das braucht Zeit...
Ansonsten fällt mir leider auch keine Sofiortlösung ein
Was dir noch helfen könnte : Nicht allein sein. Ich weiß ja nicht iob jemand bei dir schläft...?!Aber es wär e vielleicht hilfreich, jemand mit dem du darüber reden kannst und der dich beruhigt

LaPu
 

Eso-neuling

Mitglied
Registriert
9. Dezember 2004
Beiträge
66
verzweifle schrieb:
hallo erstmal!

ich bin schon am verzweifeln..ich habe NUR NOCH alpträume. Das ganze hat ca. vor einem halben Jahr begonnen und hört nicht mehr auf.
Ich kann gar nicht sagen, was genau ich träume..es ist immer was anderes, mal was total wirres dann wieder etwas, was zb. zum jeweiligen tagesablauf gepasst hat etc. etc.
was ich nur einfach nicht mehr ertrage, ist, dass sie nicht mehr weggehn...ich wache schreiend, weinend auf..kenn mich nicht mehr aus, brauche dann immer etwas zeit damit ich wieder zurecht finde..

wenn also irgendjemand nur ansatzweise eine idee hat, wie ich wieder zu ruhigen schlaf komme..wäre ich sehr sehr dankbar

lg verzweifle



Guten Abend an alle Mitlesenden,
Ich habe auch seeeeehr viele ALpträume letzte Zeit. Ich sage dir womit deine Alpträume warscheinlich zusammenhängen. Du kannst mir glauben musst es aber nicht. Manche werden sagen ich sei doof und manche werden sagen hier das würde ich aber so sehen. Ich denke keine wird mir alles glauben. Es ist deine Sache aber ich rede aus eigener Erfahrung.
Es kann sein, dass Geister aus dem Himmel (keine Angst sie leben nur um dich zu lieben und dir zu dienen) damit beschäftigt sind dein Unterbewusstsein auf eine andere Seinsstufe zu heben. Du musst lernen mit deinen Ängsten umzugehen. War bei mir auch so. Ich habe auch jede Nacht Alpträume. Und ich kann dir sagen, dass es normal geworden ist bei mir, weil ich sowieso nur noch 4-5 Stunden schlafe. Ängste sind da um überwunden zu werden. Du lebst nur um Ängste zu überwinden. Deshalb empfehle ich dir Buch über deine "Alpträume" zu führen. Ich schreibe sie deshalb in Anführungszeichen, weil genausoviel Angst du vieleicht im ersten Moment empfindest. Im nächsten könnte diese Angst deine größte Freude auslösen.
Leg dir ein Tagebuch an. Vertiefe dich in Esotherischer Lektüre. Es kann sein, dass dein höhres Selbst dich Richtung Esotherik leiten will. Zur Lektüre empfehle ich dir: Autoren: Lee Carol, William Buhlmann. Dort werden ganze Kapitel über Angst in Träumen und Angst im Alltag geschrieben. Probier deine Angst als überhitzen Kochtopf verzustellen. Der Topf wartet darauf gelüftet zu werden.
Soviel von mir. Glaubs oder Glaubs nicht. Du kannst es versuchen.
 

SkyEye

Mitglied
Registriert
25. Dezember 2004
Beiträge
208
Ort
Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
Traumtagebuch funktioniert super!Hab es auch nicht geglaubt,hat mich aber enorm weiter gebracht.Wenn du deinen Traum niederschreibst ist es als wenn du mit jemanden darüber redest.Du kannst es loslassen und es wird garantiert verblassen.

Ich stimme dem zweiten Punkt auch zu,das deine Spirituellen Lehrer (ob nun Geister,Engel) es nur gut mit dir meinen und du durch diese harte Regenzeit hindurch muss.Aber Wisse hinter den Wolken scheint immer die Sonne und eines Tages heller für dich als du es jeh für möglich hieltest...

Alles Gute :zauberer1
 

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Hallo
Alpträume haben nach meiner Erfahrung fast immer ihren Ursprung in einer "Seelenangst" tief in Dir zu tun. Sie sind oft zurück zu führen auf ein Erlebnis, das wir in diesem Leben erlebt haben, es allem Aeussern Anschein nach gut überstanden haben, aber eben jedoch in unserer Seele solch tiefe Spuren hinterlassen hat, dass wir eine gleiche oder ähnliche Szene immer und immer wieder träumen, und eben oft dabei erwachen. Sie zu überwinden ist nicht immer einfach, weil es manchmal schwierig ist, diese Tiefe auszuloten.
Ich möchte das an meinem ErlebnisAlptraum den ich in meiner Kindheit 5 Jahre erleben durfte oft Nacht für Nacht. Also ich durfte da 3 Operationen über mich ergehen lassen, die für mich eigentlich keinen Sinn ergaben, danach hatte ich die nächsten 20 Jahren nur Schmerzen war allso noch schlimmer. Item. Nun im Alptraum lag ich in einem Spitalbett, konnte nicht aufstehen und eine Dusche war oben angemacht, und die Dusche lief. Aber das ganze war in einer Stimmung, die nichts positives hatte. Weil da waren auch andere Betten mit dieser Dusche. Und seither meide ich jedes Krankenhaus, wenn es denn geht. Also hatte auch seine guten Seiten, aber die Seelische dort war der Schaden am Grössten.
Gruss Roland
 
M

Mondkristall

Guest
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Du ansonsten auch den Eindruck hast, daß Du Dich schlecht fühlst, nicht's mehr klappen will bzw. daß Du irgendeine Veränderung im negativen Sinn an Dir festgestellt hast?

LG
Mondkristall
 
Werbung:

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo verzweifle,

bei Alpträumen ist es immer das beste, sich den Ängsten direkt entgegenzustellen.

Ich empfehle Dir, das Klarträumen zu erlernen. Wenn Du im Traum weißt, daß Du träumst, kannst Du Deinen Alptraumcharakteren ohne Angst entgegentreten.

Hier ein Link , hinter welchem sich eine Anleitung für Anfänger zum Erlernen des luziden Träumen verbirgt.

Gib nicht auf, falls es nicht gleich klappt. Aber grundsätzlich ist luzides Träumen eine gute Therapiemethode für chronische Alpträumer.

Gruß,
lazpel
 
Oben