Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stadt Ahlen pfändet Mops - und verkauft ihn bei Ebay

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SYS41952, 28. Februar 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.341
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    Die westfälische Stadt Ahlen hat zum Eintreiben von Schulden einen Mops gepfändet und bei Ebay verkaufen lassen. Das Vorgehen sorgt für Ärger. Sowohl die Käuferin als auch die frühere Besitzerin üben Kritik. Kämmerer Dirk Schlebes verteidigte das Vorgehen dagegen als rechtmäßig.



    Laut Zwangsvollstreckungsgesetz könne wertvoller Besitz wie der Familien-Mops "Edda" gepfändet werden, sagte Schlebes. Zuvor seien bei der Familie, die Schulden bei der Stadt habe, bereits Haushaltsgeräte beschlagnahmt worden.

    Käuferin droht Stadt mit Klage

    Allerdings droht der Stadt nach dem Verkauf neuer Ärger: Die neue Besitzerin der Mops-Dame fühle sich getäuscht, der Hund sei krank, die Behandlung teuer, berichteten mehrere Medien. Die Käuferin droht demnach der Stadt mit einer Klage.

    "Edda" sei von einem städtischen Mitarbeiter über dessen privaten Ebay-Account für 750 Euro als gesundes Tier angeboten worden, sagte Schlebes. "Wir haben etwas weniger erlöst, der Betrag ist in die Stadtkasse geflossen." Man habe nun eine Versicherung und einen Anwalt eingeschaltet. Es werde geprüft, ob die Mops-Dame zum Zeitpunkt des Verkaufs krank war. So solle geprüft werden, ob Regressansprüche bestehen und der Hund kostengünstiger hätte behandelt werden können.

    Mehrere Medien hatten die Käuferin zitiert, der zufolge der Hund in einer Tierklinik wegen einer Augenverletzung mehrmals operiert werden musste. Sie fordere den Kaufpreis zurück sowie eine Kostenübernahme für die Behandlung. Auch die frühere Hundehalterin kritisierte in Medienberichten die Pfändung - ihre Familie vermisse das Tier sehr.

    http://www.spiegel.de/panorama/ahlen-stadt-pfaendet-mops-und-verkauft-ihn-bei-ebay-a-1255630.html
     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.461
    Ort:
    HIer
    Gäbe es das Drama der deutschen Gesetzeslage nicht- dass Tiere als eine "Sache" zu betrachten und zu behandeln sind....gäbe es dieses Drama nicht ....und viele andere auch nicht :(
     
    *Eva* und Loop gefällt das.
  3. Astromona

    Astromona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    183
    Leider kann ich mir kein Urteil darüber erlauben, ob der Verkauf des Hundes rechtens war. Wahrscheinlich gibt es dieses schwachsinnige Gesetz.

    Wie kann jemand einen Hund über Ebay kaufen, der jemanden gepfändet wurde?
    Es handelt sich um ein Lebewesen, dass seinem vertrauten Platz entrissen wurde. Es leidet!
    Sicher gibt es Leute, die aus Geldmangel ihren Hund verkaufen würden. Doch in diesem Fall wurde der Hund seinen Besitzern einfach weggenommen - als wäre er ein Gegenstand!

    Hat die Käuferin des Tieres gewusst, dass der Mops jemanden einfach weg gepfändet wurde?
    In diesem Fall hätte sie ihn doch zurück bringen können zu seiner gewohnten Familie.
    Was jammert sie denn, dass der Hund Tierarztkosten verursacht? Wer 750.- € so leicht ausgeben kann, der ist auch in der Lage das Tier zum Tierarzt zu bringen, oder es den Leuten zurück zu bringen.
     
  4. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.827
    @Astromona
    Aus dem verlinkten Artikel...
    Wenn es eine amtliche Beschlagnahme war, (lassen wir mal außen vor, ob das überhaupt rechtens war) dann ist es doch sehr verwunderlich, wieso der Hund über einen privaten Account eines Mitarbeiters veräußert wurde.
     
    Dyonisus gefällt das.
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.023
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Als ich den Titel las dachte ich zuerst das würde im UF Träume stehen. Aber das ist ja auch noch wahr. Kann denn sowas möglich sein? Ein Hund ist doch sowas von familienbezogen. :(
     
    Green Eireen gefällt das.
  6. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.827
    Werbung:
    Quellenangabe
     
    Green Eireen gefällt das.
  7. Montauk

    Montauk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    Insel
    Sachen gibt's....
    Es müsste m.E. prinzipiell nicht nur verboten werden Lebewesen zu pfänden, sondern auch bei Ebay zu verkaufen.
     
    *Eva* gefällt das.
  8. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.827
    Unzählige Tiere aus dem Tierschutz werden u.a. bei Ebay Kleinanzeigen angeboten.
     
  9. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    13.737
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nach § 811c Abs. 1 ZPO gilt ein Tier, das im häuslichen Bereich und nicht zu Erwerbszwecken gehalten wird ,grundsätzlich als unpfändbar. Das bedeutet aber nicht, dass jedes Tier im häuslichen Bereich des Schuldners unpfändbarist.

    Dabei sind nach dem Gesetzeswortlaut die Interessen des Schuldners, des Gläubigers und auch die Belange desTierschutzes gegeneinander abzuwägen:
    ...
    Allerdings sind auch die Bindungen weiterer Familienangehöriger– z.B. alter und kranker Menschen oder Kinder – zu beachten.


    https://www.iww.de/ve/archiv/vollst...-im-haeuslichen-bereich-des-schuldners-f42185

    Ein Familienmitglied ist an den Rollstuhl gefesselt ... .
     
    Heather gefällt das.
  10. Montauk

    Montauk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    Insel
    Werbung:
    Ich hoffe sehr, dass die Käufer auch "unter die Lupe" genommen werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden