Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Spielen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mahuna, 1. April 2018.

  1. Mahuna

    Mahuna Guest

    Werbung:
    Blogzitat von Pfeil (s. Pfeil/blog)

    'Bei dem Glücksspiel bin ich mir auch nicht ganz im Klaren. Dass um Geld spielen ganze Existenzen vernichten kann ist klar. Bezieht sich das aber auch auf 'Spielen' allgemein?
    Das wäre Thema für einen eigenen Thread.'

    Dem stimme ich zu, also:

    Obiges Zitat ist einer Betrachtung über die vier (ethischen) spirituellen Grundprinzipien der Veden entnommen, welche da sind:

    kein Fleisch essen
    keine Berauschung
    keine unzulässige Sexualität
    kein Glücksspiel

    ...die drei ersten würden auch jedes einen eigenen Thread ergeben, doch hier geht es vorrangig darum, Pfeils Frage ins Visier zu nehmen:

    'Bezieht sich das aber auch auf 'Spielen' allgemein?'

    Da ergeben sich erstmal einige Fragen:
    Was genau ist mit Spielen gemeint? (das Glücksspiel mal ausgenommen)

    das kindliche Spielen wird sicher nicht gemeint sein...
    hat es z.Z. als die Veden geschrieben wurden überhaupt schon Gesellschaftsspiele gegeben - Karten, Schach, sportliche Wettspiele? Bei ihnen geht es immer um Gewinn und Verlust - sie könnten also vielleicht auch zu den Glücksspielen gezählt werden(?)

    Es gibt das Schauspiel und somit den Schauspieler...das Liebesspiel...das Schicksalsspiel...
     
    Leopold o7 und Pfeil gefällt das.
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.036
    Ort:
    Kassel, Berlin
    je mehr man an etwas dranherumdeutelt, umso mehr bringt man sich selber manchmal um den eigentlich doch vorhandenen Verstand.

    im Sinne von "manchmal ist eine Zigarre einfach bloß eine Zigarre" ist mit dem Glücksspiel, welches laut Veden nicht erlaubt ist, ja wohl Zocken um Geld gemeint und nicht wenn zwei oder mehr Leute friedlich und entspannt beisammen sitzen und Schach spielen oder sich fair im Wettlauf messen. Glücksspiel ist Glücksspiel und nicht sportlicher Wettkampf oder sich die Zeit vertreiben. ganz einfach.

    Ergänzung:
    guckt man mal bei Wiki, steht da bei Glücksspiel:
    "Glücksspiele ... sind Spiele, deren Verlauf überwiegend vom Zufall bestimmt werden."

    also sowas wie Roulette oder Lotto oder Bingo ... usw
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2018
    *Eva*, Mrs. Jones, KingOfLions und 3 anderen gefällt das.
  3. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.189
    Es geht um den Belohungseffekt. Beim Glücksspiel werden bestimmte Stoffe ausgeschüttet, die süchtig machen können.
    Mit normalem Spielen, wie Kinder es tun, hat das gar nichts zu tun.
     
    Mahuna und Pfeil gefällt das.
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Man könnte es sogar so auffassen, dass das ganze Leben ein Spiel ist. Wenn alles Spiel ein Vergehen ist, dann wäre wohl auch der gesamte Bereich des Sport sündhaft. Fussballer und Tennisspieler verdienen manchmal mehr als etliche Regierungschefs zusammen, wer hat sich noch nicht darüber aufgeregt. Selbst den Stars selbst wird es schon peinlich.

    Oh ja, damals gab es ziemlich alles schon, ausser moderner Technik.

    Das ist es eben, was ich meinte. Die genaue Abgrenzung was ein Vergehen ist, ist in vielen Fällen schwierig. :sneaky:
     
    *Eva*, Mahuna und flimm gefällt das.
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.036
    Ort:
    Kassel, Berlin
    beim Glückspspiel wie zum Beispiel Roulette, wo also der Gewinn großteils vom Zufall abhängt,
    wünscht man sich ja, daß man den Zufall quasi beherrschen könnte, statt ihm ausgeliefert zu sein.
    am liebsten würde man selber bestimmen was geschieht, welche Zahl kommt, damit man gewinnt.

    ich denke, daß dieser Aspekt am Glücksspiel das (laut Veden) Verwerfliche ist, weil es gänzlich
    entgegen den Glauben geht, daß man als gläubiger Mensch mit dem, was das Leben für einen
    bereit hält, klarkommen und aus dem, was einem begegnet lernen soll etc ... du weißt schon.

    da haben die einzelnen Religionen ja so ihre jeweiligen Ausdrucksweisen. aber letztlich meinen sie
    ja alle soweit dasselbe. bei den Hindus ist es das Karma, bei den Christen heißt es Dein Wille (also
    der Wille Gottes) geschehe, und Spirituelle sagen sowas wie daß es keinen Zufall gibt und alles
    seinen Sinn hat usw ...

     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2018
    sikrit68, Pfeil und Mahuna gefällt das.
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Schönes Video, Yogu!

    Da fallen mir die jungen Männer im radikalen Islam ein. War irgendwo in Arabien, da machen sie ständig illegale Autorennen immer im Kreis um die kleine Stadt herum. Was anderes dürfen sie kaum noch. Musik hören, westliche Filme sehen, das ist verbotenes Spiel und Lust.

    Wenn man es übertreibt, dann darf man eigentlich nur noch beten , heilige Bücher lesen und religiöse Lieder singen. Natürlich auch nur die von der jeweiligen Religion.
     
    Mahuna und starman gefällt das.
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.036
    Ort:
    Kassel, Berlin
    ja. :)

    würd ich nicht sagen.
    ist denn alles Normale, Gute .. reizlos?
    dann frage man sich mal, warum man
    so empfindet, also was mit einem los ist.
     
    Pfeil gefällt das.
  8. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Ich schreibe jetzt über die Regeln der Religion. Kaum ein Mensch empfindet von Natur aus so. Das geht nur mit extremer Selbstzucht. Darum heisst Yoga übersetzt "Joch". Man soll sich selber das Joch der Religion umhängen. ;)
     
    Mahuna und starman gefällt das.
  9. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    Kinder die nicht spielen können (dürfen) sind (werden) "gestört"...... mit dem Spielen erwacht die Neugierde., das "Erforschen" das Wissen wollen u.s.w.........
    Ohne den "Spieltrieb" säße die Menschheit noch auf den Bäumen.
    Erwachsene die das kindliche Spielen verlernt haben, haben meist auch das Lachen verlernt.......
    wie trostlos ist deren Leben........

    Spielsucht ist eine Krankheit und hat mit der "normalen" Lust und Freude am Spielen nichts zu tun.

    LG
     
    *Eva*, Montauk, Mahuna und 5 anderen gefällt das.
  10. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    38.373
    Werbung:
    Wissenschaftliche Experimente sind auch eine Form des Spielens...Spielerisches Experimentieren kann zu wichtigen Erkenntnissen führen.
     
    Teigabid und Pfeil gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden