Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Soll ich mich in den Strudel ziehen lassen?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von MyraLuna, 17. Dezember 2017.

  1. MyraLuna

    MyraLuna Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    Hey,

    ich hätte gerne eure Hilfe in folgender Angelegenheit:

    Ich habe mich noch nie wirklich damit beschäftigt, bis heute. Natürlich wusste ich von Astralreisen oder auchendes schlafparalyse, aber es hat mich eher am Rande interessiert. Mein Erlebnis von letzter Nacht ist der Grund für meinen Beitrag.

    Ich „schlief“ (keine Ahnung wie ich das sonst nennen soll) und träumte, dass jemand eine Schachtel mit Tarotkarten aufmachen will. Er legt also beide Hände um die Schachtel - alles fängt an zu vibrieren und ein ganz tiefer Ton ist zu hören- es fühlt sich an als würde ich in einen Sog gezogen werden, je weiter er die Schachtel öffnet & dann habe ich angst und wecke mich auf.
    Ich weiß aber das es kein normaler Traum ist. Ich hatte diese Erlebnisse mit diesem tiefen Ton, den Vibrationen und dem „Sog“ bzw. Strudel in den ich hineingerate schon öfter und immer hatte ich schreckliche Angst davor. Heute bereue ich erstmals, mich nicht darauf eingelassen zu haben.

    Könnt ihr mir raten was ich tun soll, falls das nocheinmal passiert? Mich einfach mal fallen lassen oder mich davor in acht nehmen?
    Ich habe Angst vor dem was ich sehen könnte ... ich hoffe ihr wisst was ich meine.

    Danke im Voraus
     
  2. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo MyraLuna!

    Du hattest einen Traum oder ein traumähnliches Erlebnis, kannst es nicht so recht einordnen und bekommst Angst.
    Mein Rat wäre nun, Dich mal mit den Astralreisen zu befassen. Je mehr Du darüber erfährst, desto sicherer wirst Du, Fragen klären sich und durch die Sicherheit schwindet die Angst. Oft ist es auch die Angst vor dem Unbekannten, von dem man garnicht weiß, ob überhaupt eine Gefahr droht?

    Ich habe hier den Eindruck, daß Du am Beginn einer Astralreise warst:
    Du schläfst ein, aber der Geist bleibt wach. In Deinem Traum hörst Du dann ein Brummen, Pfeifen, Donnern oder Stimmen, Dir wird schwindelig und Du spürst die Vibrationen - es ist genau das was Du beschreibst. Dann folgt der Austritt.

    Nun hast Du Angst vor dem Unbekannten, und weißt nicht wie Du Dich verhalten sollst? Eine fremde Umgebung in einer unbekannten Situation, und man weiß nicht was als nächstes passiert und was man machen muß - diese Hilflosigkeit ist schrecklich.

    Befasse Dich mit der Theorie zum Astralreisen, wenn Du dann bescheid weißt, kannst Du dem Sog nachgeben.
    Ich sehe es so, daß Du eine neue Erfahrung gemacht hast, und nun etwas neues lernen kannst.
     
  3. MyraLuna

    MyraLuna Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    95
    @Astral70 danke für deine Antwort. Ich werde mich auf jeden Fall damit beschäftigen.
    Ganz allgemein, kann mir irgendetwas Schlimmes passieren? Könnte ich dabei zum Beispiel Dinge sehen, die ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme? Gruselige Dinge meine ich .... ich weiß leider noch gar nichts über die Materie, nur angenommen es passiert nächste Nacht wieder, ich würde mich schon gerne darauf einlassen. Wenn ich wüsste mir kann nichts passieren, wäre das schon eine enorme Hilfe.
     
  4. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin so anständig, Dir die Wahrheit zu sagen:
    Meistens wird es ein schönes Erlebnis. Es KANN (muß aber nicht) zu ekelhaften Begegnungen mit negativen Wesen kommen.
    Vergleichbar ist ein Einkauf, wo man vielleicht einem Blödmann begegnen kann, der einen provoziert und rumpöbelt.
    In diesem Fall rate ich Dir, dich energisch zu wehren: sage dem Wesen Klipp&klar, daß es verschwinden soll und Dich gefälligst in Ruhe zu lassen hat! Es kann Dich mit seiner Fratze vielleicht mächtig erschrecken und Dir Angst machen - das war´s aber auch schon. Wenn Du ihm Paroli bietest ist ganz schnell Ruhe im Karton. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, doch mit sowas muß man rechnen. Hier kannst Du Dich mit Worten genauso wehren, wie du es im Alltag auch tust.

    Und nein - außer einem gruseligen Schrecken kann Dir nichts passieren.

    Mach Dir aber nicht zuviele Gedanken - weil sowas praktisch möglich ist, muß es nicht unbedingt eintreten.
    Viel wahrscheinlicher sind nette Begenungen mit fröhlichen Leuten. Und denk´dran: deine Stimmung erschafft die Wesen, die dir begegnen.
    Dann denke beim Einschlafen doch an eine fröhliche Party mit Deinen Lieben - und lasse Dich einfach fallen.

    Außerdem rate ich Dir, Dich mal mit dem gesamten Thema zu befassen: schau mal im Internet nach Beiträgen in Fachforen, berate Dich mit Leuten, die sowas auch kennen und kaufe Dir Fachliteratur im Buchhandel.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden