Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sinnlos? Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Psalm 50.15, 30. Januar 2021.

  1. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Gibt es einen Gott?
    Die Bibel sagt klar, dass Gott existiert. Er ist unser Schöpfer und hat ein grosses Interesse an uns. Wie kommen wir in Kontakt zu ihm?

    Wozu lebt der Mensch?
    Die Sünde hat unser Leben verdorben und sinnlos gemacht. Müssen wir einfach so weiter machen? Wo finden wir Frieden und echte Lebenserfüllung?

    Was kommt nach dem Tod?
    Der Tod ist nicht der Schlusspunkt. Alle Menschen werden einmal auferstehen. Was erwartet uns dann?

    Das Buch kannst du gerne gratis unter VDHS beziehen.
     
  2. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    Oh gott Oh gott,.................
     
    upgrade gefällt das.
  3. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    692
    Du bist eine echte Sektiererin. Du stellst Frage, nicht um Antworten zu erhalten, nein Du kennst alle Antworten auf Deine Fragen schon im Voraus. Ich denke Du frägst um zu provozieren und um dadurch auf Deine Sekte aufmerksam zu machen.
     
    Mellnik und sikrit68 gefällt das.
  4. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Ich gebe das weiter was das Wort Gottes sagt...
     
  5. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    692
    Es ist Dir sicher klar, dass die Bibel von Menschen geschrieben wurde, dann mehrfach in andere Sprachen übersetzt. Z. B. das neue Testament: Die ersten schriftlichen Überlieferungen entstanden ca. 90 Jahre nach dem Tode Jesu. Und jetzt frage ich Dich, wenn Du nur schon meinen Text hier liest und ihn morgen aus dem Gedächtnis wörtlich wiedergeben müsstest, wie genau käme das zustande? Einige der Schreiber haben Jesus überhaupt nicht persönlich gekannt und ihre Schriften stammen lediglich aus Erzählungen anderer. Aber auch die, die Jünger von Jesus wahren, haben ihre Erlebnisse mit Jesus nur so dargestellt, wie sie es für sich verstanden haben. Dabei sage ich nichts gegen die Bibel, nur, dass in ihr geistiges Wissen vermittelt wurde, das man sich erarbeiten muss, um sie einigermassen zu verstehen.
     
    sikrit68 und upgrade gefällt das.
  6. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    37.514
    Werbung:
    Ein religiöser Wahn kann sehr hilfreich sein um das Leben bewältigen zu können. Der Sinn des Lebens ist vermutlich zu erkennen wohin uns denn der Wahn und unsere subjektiven Vorstellungen bringen im Eintopf "Gottes".
     
  7. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Kann man der Bibel heute noch glauben?

    In Hebräer 4.12 steht:“ Das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnung des Herzens.“

    Obwohl die Bücher von mehr als 40 Autoren über einen Zeitraum von etwa 1500 Jahren geschrieben wurde, ist ihre Genauigkeit und Relevanz auch heute noch unbestritten. Die Bibel ist eine Fundgrube voller Informationen und die einzige, objektive Quelle göttlicher Offenbarungen in Bezug auf den Menschen und Gottes Plan mit ihm.

    Die Bibel beinhaltet viele Informationen über die natürliche Welt, die durchweg alle mittels wissenschaftlicher Beobachtungen und Untersuchungen bestätigt wurden. Während der Entfaltung des Erlösungsplanes Gottes werden verschiedene Personen lebendig beschrieben. Dadurch erhalten wir viele Informationen über Verhalten und Neigungen der Menschen. Unsere eigenen Erfahrungen zeigen uns, dass diese Informationen den Zustand der Menschen manchmal genauer beschrieben als Psychologiebücher.

    Viele der historischen Fakten in der Bibel wurden in der Vergangenheit von ausserbiblischen Quellen bestätigt und die säkulare Geschichtsforschung bringt immer wieder verblüffende Übereinstimmungen zwischen der Bibel und archäologischen Untersuchungsergebnissen zum Vorschein.

    Dennoch will ich unterstreichen, dass die Bibel kein Geschichtsbuch, kein psychologisches Handbuch und auch kein naturwissenschaftliches Magazin ist.

    In der Bibel beantwortet Gott die Frage, wer er ist und welche Pläne er mit den Menschen verfolgt. Der bedeutendste Teil dieser Offenbarung Gottes ist die Geschichte der Trennung des Menschen von Gott durch die Sünde und Gottes Vorkehrungen, durch das stellvertretende Opfer seines Sohnes eine persönliche Beziehung zu uns wieder möglich zu machen.

    Weder die Notwendigkeit der Errettung des Menschen noch der Wunsch Gottes, die Menschen und zu retten, haben sich bis heute geändert.
     
  8. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.855
    Du bist einfach nur ein Missionar der besonders nervigen Sorte.
     
    Sieben Berge, upgrade und .:K9:. gefällt das.
  9. Psalm 50.15

    Psalm 50.15 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2021
    Beiträge:
    116
    Wenn ich dich nerve, dann wechsle die Seite:) und poste hier nichts.....der Teufel nervt sich auch, wenn ich die rettende Botschaft bringe ...er tobt sogar.....denn er will, dass die Menschheit in die Hölle kommen......ich werfe nur den Rettungsring zu....packen musst du ihn selber, ansonsten gehst du unter.....aber das ist jedem frei gestellt.....
     
  10. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    27.008
    Ort:
    Linz, OÖ
    Werbung:
    Und ich dachte immer, Gott liebt alle seine Schäfchen. Auch die Sünder :cautious:.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden