Sind Deos und Antitranspirante gefährlich/ungesund?

A

Anka

Guest
Habe vor kurzem gehört, dass manche Deos/Antitranspirante sehr gesundheitsschädlich sind. Wobei das nichts Neues ist, da schon längere Zeit bekannt ist, dass etwaige Kosmetika uns nicht besonders gut tun.
Z.B. der Stoff Formaldehyd, der in manchen Hautcremen vorhanden ist, soll krebserregend sein.

Ich würde nun gern wissen, auf was man bei Deos achten muss. Welche Stoffe sind nun giftig und welche nicht? . . . . Wissen tu ich schon mal, dass der "CD Wasserlilie Zersträuber" krebserregende Stoffe beinhaltet.

Oder, wie kann ich zum Beispiel selber Deos herstellen?

Würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen könnt.
:danke:

Mata ne
Anka
 
Werbung:

Chiyo

Neues Mitglied
Registriert
21. Oktober 2004
Beiträge
19
Hallo Anka!

Das habe ich vor einer Weile mal irgendwo gefunden:

Eine Freundin von mir, die im Prinzessin - Margaret - Krankenhaus
für Brustkrebs mit Chemotherapie behandelt wurde und sich zur Zeit
einer Bestrahlungstherapie unterziehen muss, rief mich heute an und
erzählte mir, was neuerdings über die Ursachen von Brustkrebs
herausgefunden
wurde.
Und letzte Nacht bekam ich die gleiche Information von einer anderen
Freundin, die in Montreal lebt. Meiner krebskranken Freundin
wurde
im Krankenhaus gesagt, dass sie statt eines Anti - Transpirants nur
noch
ein reines Deodorant benutzen soll.

Die Gründe sind im nachfolgenden Brief dargelegt. Ich denke, es ist
überaus wichtig, daß diese Information weitergegeben wird.

e-mail von: Elizabeth Morin, Dept. of Medicinal Chemistry, Merck
Frosst
Canada & Co,

Tel. (514) 428-3222, Fax: (514) 428-4900, e-mail:
elizabeth_morin@merck.com

Ich (Katrina Scott) sende dies an alle weiter, weil ich mir sicher
bin,
daß diese Information absolut Sinn ergibt. Bitte geben Sie es an alle
für
Sie wichtigen Menschen weiter - und auch an Menschen, die Sie nicht so
gut
kennen.

Frauen, bitte hört her! Und Männer, bitte gebt die Information an
Eure Frauen weiter!

Vor einiger Zeit besuchte ich ein Seminar der Brustkrebs-Organisation,
das von Terry Birk mit Unter-stützung von Dan Sullivan organisiert
wurde.
Während einer Frage/Antwort-Stunde fragte ich, wieso die am meisten
von Brustkrebs befallenen Stellen in den Achselhöhlen zu finden
sind. Meine Frage konnte zu der Zeit noch nicht beantwortet werden.

Wir wissen mittlerweile, daß die Hauptursache für Brustkrebs im
Benutzen
von Anti-Transpirant-Mitteln liegt.

Die Konzentration von Giftstoffen in diesen Bereichen führt zu
Zellmutationen, einer Art von Krebs.

JAWOHL - ANTI-TRANSPIRANT !!!

Die meisten im Handel erhältlichen Produkte sind eine
Anti-Transpirant/ Deodorant Kombination. Schauen Sie sich zuhause
nach, was Sie
benutzen.
Ein reines Deodorant ist in Ordnung, ein Anti-Transpirant sollten Sie
sofort wegwerfen.

Hier ist die Erklärung:

Der menschliche Körper hat einige Bereiche, die er zum Ausscheiden
von Giften benutzt, sie befinden sich:

in den Kniekehlen, hinter den Ohren, in der Leistengegend und in
den
Achselhöhlen.

Die Gifte werden mit dem Schweiß ausgeschieden. Anti-Transpirants, wie
der Name eindeutig sagt, verhindern die Schweißbildung, und deswegen
kann
der Körper durch die Achselhöhlen keine Gifte mehr ausscheiden. Diese
angesammelten Gifte verschwinden nun aber nicht irgendwie auf magische
Weise sondern der Körper lagert sie in den Lymphknoten unterhalb der
Arme
ab, weil er sie nicht mehr ausschwitzen kann. Fast alle Krebsknoten
bilden sich im
oberen äusseren Viertel des Brust-bereichs. Und das ist präzise, wo sich
die Lymphknoten befinden!

Bei Männern ist der Ausbruch von Brustkrebs zwar nur sehr gering aber
auch nicht ganz ausgeschlos-sen. Sie entwickeln weniger Brustkrebs,
weil
der größte Teil des Antitranspirant-Mittels in den Haaren der
Achselhöhlen
hängenbleibt und nicht direkt auf die Haut gelangt.

Bei Frauen, die ein Anti-Transpirant direkt nach dem Rasieren der
Achselhöhlen auftragen, erhöhen das Risiko noch mehr, weil die in
den Anti-Transpirants enthaltenen Chemikalien durch die
entstan-denen Hautöffnungen ( Verletzungen durch das Rasieren,
Öffnen der Haartalgdrüsen, Hautporen usw.) zusätzlich in den
Achselhöhlenbereich eindringen.

Bitte geben Sie diese Information an alle Menschen in Ihrem
Lebensbereich
weiter. Brustkrebs nimmt in einem gefährlichem und erschreckendem
Ausmaß
zu.
Und Aufmerksamkeit kann Leben retten. Falls Sie diesen neuen
Erkenntnissen über die Gefährlichkeit von Anti-Transpirant-Mitteln
skeptisch gegenüberstehen, bitte ich Sie ei ndringlich, sich selbst
davon
zu überzeugen. Und Sie kommen sicherlich letztendlich zur gleichen
Überzeugung.

Vielen Dank.

Ich finde jeder sollte selbst entscheiden, was er wie benutzt. Aber gewisse Informationen helfen sicher zur Entscheidungsfindung.

Liebe Grüsse
dat Chiyo :escape:
 

Singar

Mitglied
Registriert
21. Oktober 2004
Beiträge
185
Ort
Kiel
Na das ist aber sehr interessant...

:danke: Danke für diesen sehr aufschlußreichen Text, ich werde mir wirklich bei Gelegenheit das richtige Deo kaufen gehen..

Grüßle
Singar
 
A

Augen

Guest
.




Wer bei A n t i - T r a n s p i r a n t nicht aus eigener Kraft weiterdenken kann - dem wird ohnehin schwer zu helfen sein.​


.
 

Athos1972

Mitglied
Registriert
2. Oktober 2004
Beiträge
122
Ort
Wien
Meine 5 Cent dazu: Es ist halt schon irgendwie ein Zeugnis, daß man mit dem eigenen Körper nicht wirklich zu recht kommt - arge Pathologien ausgenommen - wenn man ein Antitranspirant verwendet. Wenn ich dem Körper eine Möglichkeit nehme, sich auszugleichen, wird er wohl eine andere suchen müssen. Sprich: Es hat einen Grund, warum Schweiß ausgeschieden wird. Wenn ich diesen Grund ignoriere, in dem ich Schweißausscheidung unterbinde, muss mir klar sein, daß der Körper einen Alternativweg sucht. Findet er den nicht (wie sollt er in diesem Fall auch) wird es früher oder später zu einer Krankheit kommen.
 
K

Kristallquelle

Guest
In den allermeisten Deos ist Alluminium drin. Und das ist absolut schädlich für den menschlichen Körper. Achtet drauf, was drauf steht. Bei mir steht z. B. auch sogar auf meinem Deo-Kristall: Amonium Alum.
Gleich in den Mülleimer, denn man soll drauf achten, das das Deo nicht mit Marmor in Verbindung gebracht wird!
(guttttter Witzzzzzzz)aber es steht trotzdem drauf.
 

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
kleines beispiel:

der mensch entgiftet durch schweiss

deshalb starker geruch der achselhöhlen bei falscher ernährung z.b.

anti-transpirant (gift bleibt im körper) > körper in entgiftung behindert > krebs


edit:

es geht also nicht nur um das, was in den körper kommt, sondern auch um das, was nicht rauskann.
 
Werbung:
Oben