Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Selbstliebe - gesellschaftlich gar nicht erwünscht?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Loop, 26. November 2018.

  1. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.826
    Werbung:
    Hallo!


    Grad in der Esoterik heißt es oft, Selbstliebe ist wichtig, auch in der Psychologie, es gibt viele Bücher und Ratgeber und Seminare über Selbstliebe und darüber, wie wichtig sie ist. Auch hier im Forum steht das überall und wird Hilfesuchenden empfohlen.
    Wenn aber dann wirklich jemand sagt, er liebt sich selbst, wenn er sich tatsächlich gut findet, wird er schräg angeschaut und oft als arrogant bezeichnet.

    Ich bin grad in einem Kurs, wo ich an meiner Selbstliebe arbeite, sie ein bißchen verbessern will, und da ist mir das durch die Kommentare von anderen aufgefallen, eigentlich haben viele sogar richtig Angst davor, sich selbst zu lieben, weil das zu gesellschaftlicher Ächtung führen kann.

    Eigentlich verrückt. Was kann man da tun? Wie seht Ihr das? o_O
     
    Seal144, Ameerah, Picus und 8 anderen gefällt das.
  2. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Darüber zu sprechen was mit Selbstliebe genau gemeint sein könnte vielleicht ?

    Jeder hat da sicher ganz andere Vorstellungen und Ideen.
    Und wahrscheinlich ist nicht jede "Form" davon gesund für einen selbst oder andere, auch wenn es sich so anfühlt.

    Bis vor ein paar Monaten habe ich Selbstliebe noch als eher gefährlich angesehen.
    Gerade für mich als Leo.
    Und gedacht, die Welt würde dann ja noch schlimmer werden.

    Aber Selbsthass macht es auch ziemlich schwer, andere Menschen und gewisse Sichtweisen zu tolerieren.
    Oder zufrieden zu sein.

    Was ist die goldene Mitte ?
    Und was sagen sie in dem Kurs dazu ?
     
    *Eva*, flimm und Loop gefällt das.
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.660
    Ort:
    Wien

    Du lässt dir bestimmt auch nicht von anderen vorschreiben, welchen Mann du liebst oder?
    Du stehst du dem Mann, den du liebst - egal was die anderen sagen.
    Das kannst du mir dir selbst auch so handhaben ...

    :)
    Zippe
     
    Ameerah, *Eva*, flimm und 4 anderen gefällt das.
  4. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2017
    Beiträge:
    5.821
    Ich würde jetzt nicht rausposaunen wie toll ich mich find und wie lieb ich mich hab. Klar würde man mich dann schräg ansehen. Aber mir selber vorm Spiegel zB kann ich zulächeln, mir sagen, ey das hast Du toll gemacht oder aber he, nicht so schlimm, nächstes Mal machst es besser. und ja, das macht was mit mir.

    Es geht ja vorallem darum, dass ich meinen Selbstwert steigere, mich letztendlich so annehme (erstmal) und dann mich so liebe wie ich bin. Wir sind unsere stärksten Kritiker und sollen auch lernen da ein bissl toleranter mit uns selbst zu sein.
     
    pekeglo, sikrit68, *Eva* und 6 anderen gefällt das.
  5. Blissy

    Blissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    2.794
    hallo Loop,


    ich sehe das so,

    in der Esoterik ist das Ego die Schattenseite

    Selbstliebe wird gerne mit Arroganz verwechselt und vertauscht, oder missverstanden

    und es ist situativ und jeder versteht das anders, es wäre auch falsch, oder richtig zu sagen, es ist so und so....weil es für jeden Menschen anders ist

    in der Steigerung, oder im Grad ist es verschieden, auch in der Erkennbarkeit eines Menschen ist es verschieden, wie in der Erhaltung

    wenn ein Künstler ein Bild zeichnet, ist er dann automatisch in der Selbstliebe ?

    das ist die Frage, die liegt im Auge des Betrachters

    genauso liegt diese Frage in der subjektiven Haltung zu deinem Wesen, deiner Selbst, dem ICH oder persona, der Eigenakzeptanz

    das mögen genug Stichworte sein um damit etwas zu verstehen, oder zu sehen



    lg Blissy


    *
     
    Löwenmutter_Maxeme und Suchira gefällt das.
  6. Suchira

    Suchira Guest

    Werbung:
    ? Leo.?
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.462
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich denke er meint sein Sternzeichen.

    Eigenartiger Weise habe ich auch erst kürzlich darüber nachgedacht. Ich finde die Selbstliebe schon ein sehr hochgestecktes Ziel. Das fängt ja erstmal mit der Selbstachtung an und dazu muss man sich selbst erkennen. Das allein ist schon viel.
    @SPIRIT1964 hat recht. Einfach sich selbst anlächeln und nicht zu streng mit sich sein.
     
    Seal144, sikrit68, *Eva* und 4 anderen gefällt das.
  8. santal

    santal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    680
    Ich glaube, dass das 2 Paar Schuhe sind.
    Einmal aus dem Ego -ich finde mich so toll, und so verstehen es wahrscheinlich die anderen, die sich mit dem Thema nicht auseinandersetzen. Die denken dann man fühlt sich besser als sie.

    Das andere, das Selbstmitgefühl, das eigene menschlich Sein erkennen.

    Ich finde es aber auch schwierig, wenn man z.b. in der Therapie dauernd gefragt wird worauf man stolz ist, was einem gut gelungen ist usw...das gehört ja eigentlich zum Ego.
    Und wenn man im Hintergrund denkt, das war ja nix besonderes, dieses dann sehen und "lieben" ist für mich die Erkenntnis der letzten Zeit!

    Aber tatsächlich ist es bei uns verpönt so was zu kommunizieren, werde auch manchmal als egoistisch gesehen, da ich mich in letzter Zeit sehr mit mir selbst beschäftige...
     
  9. Suchira

    Suchira Guest

    naja, wie andere etwas sehen, da kannst du nichts tun, aber du kannst lernen dich so zu lieben wie du bist, so fehlbar und unvollkommen wie es menschlicher nicht geht, keiner kann jedem alles recht machen, man kann nicht jedermanns Freund sein, es geht nicht darum sich erst lieben zu können wenn man etwas besonderes geleistet hat, sondern genau im dunkelsten Zustand immer zu sich selbst zu stehen, so zu sein wie man ist, wie sonst, könnte man anders, würde man es sein.

    Für deinen Kurs wünsche ich dir gutes Gelingen, das Beste ist, nicht darauf zu schauen was andere denken, sondern nur darauf was du fühlst und denkst, du kannst in diesem Thema ja auch nur dich verändern.


    .
     
  10. Suchira

    Suchira Guest

    Werbung:
    Achso, ja..

    ja, finde ich auch, ich finde es einfacher sich dafür zu lieben, dass man sich nicht immer
    und in jeder Situation luueben kann. :D


    .
     
    *Eva*, santal und east of the sun gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden