Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Seelenverwandt - nur Projektion, Illusion, energetische Anziehung oder sonst was?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Kontemplator, 12. Mai 2018.

  1. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Vielleicht ist das die von der Natur vorgesehene Art der Partnerwahl, aber nicht jeder ist sich seiner energetischen Wahrnehmung bewusst.
     
    Inti und the_pilgrim gefällt das.
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.224
    DS ist doch nur die übertriebene Bezeichnung für den Wunsch nach idealer Erfüllung. Der Mensch sehnt sich im Grunde nach dem Paradies, welches er verlassen hat.
     
    Aember und Inti gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.936
    Ort:
    Tirol
    Ich möchte erwähnen, dass SP und DS nichts zu tun haben mit Geschlechter Trennung.

    Es versucht allein das Unbeschreibliche zu benennen.
    Ein Wort für die ungeheuer starke Resonanzn zwischen zwei Seelen.
    Dabei spielt weder Geschlecht noch Alter eine Rolle.
    Es müssen nicht mal beide hier inkarniert sein.



    Insofern ist das:
    schon mal nicht richtig.

    Wobei es von einigen Menschen natürlich so ausgelegt wird ... :)
     
    MelodiaDesenca und Tagmond gefällt das.
  4. Solis

    Solis Guest

    Spricht man von einer Geschlechter-Trennung, so setzt das voraus, dass sie einst nicht getrennt waren, was gewiss vor dem Mysterium von Golgatha geschehen war.
     
  5. Tagmond

    Tagmond Guest

    Man gewinnt abseits dessen oft den Eindruck, dass der Mensch die eigene Unsicherheit, das Unwissen so wenig verkraften und zulassen kann, dass er alles zu benennen und in Rahmen zu pressen versucht.
    Anstatt das Gefühl, seine elementare Auswirkung und Konsequenz in Stille auszuhalten.
    Wozu sollte man etwas so selten Kostbares in Worte fassen, das sich allein durch ein sehr bewusstes und gemeinsames Erleben dem Begreifen nähert?
     
    sikrit68, SoulCat und Darkneesdream gefällt das.
  6. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.259
    Werbung:
    Hallo
    also wir geben allem einen Namen, denn das ist unsere Sprache, und so kann man anderen Menschen etwas erklären, egal ob es um ein Pflanze, Wissenschaft, Medikamenten, Astrologie die Aspekte der Planeten, Kartendeutung etc. Was passiert, es bekommt einen Namen und dann wird man daran forschen, kann man diese Pflanze essen und was bewirkt sie, ist sie ein Heilmittel oder nicht. Und das geht nur durch forschen und sprachlichen Austausch.
    Jetzt ist die Dualseele dran, Menschen ist was passiert, haben andere Menschen gefunden denen es auch so ging, und dann beginnt man zu ergründen, ob dies eine Bedeutung haben könnte. Momentan ist man der Meinung, dass nur eine Dualseele einem dazu bringen kann, etwas an seinem Leben zu verändern, Dinge anzugehen was sonst kein anderer Mensch fertig gebracht hätte, aber ist dieser Prozess einmal in Gang gesetzt, trennen sie sich wieder. Aber diese Liebe geht nicht weck, zuerst brichst du zusammen, es ist ein Schmerz den du von keiner anderen Trennung kennst. Momentan ist man der Meinung, dass die Dualseele in diesem Leben nicht einmal inkarniert sein muss, und wenn doch, heißt es noch lange nicht, das ihr euch auch begegnet, wenn man an seinen Themen brav arbeitet, und wenn man einmal etwas abweicht, reichen meist auch die SP. Eine Dualseelenverbindung weist auch sehr oft darauf hin, das diese Menschen sich sprachlich oder Kulturmäßig schon weit auseinanderliegen, es ist eine sehr schwere Verbindung, die erst dann wirklich funktionieren würde, wenn man mit sich wirklich in reinen ist und sich wirklich Selbstlieben kann, manchmal glaubt man, dass man so weit ist, dann könnte es sein, dass die Dualseele kommt, und einem zeigt, dass man sich geirrt hat, dass man doch noch Ängste und Zweifel hat oder sonstiges.
    ich halte nichts von der Bibel, das ist eine Schrift, man kann nur selbst ergründen und sich mit anderen austauschen, und man braucht wirklich kein Schriftstück dazu, um sich korrekt zu verhalten. Man kann nichts ausschließen, aber man kann sich austauschen, weiterforschen, so wie wir Menschen es schon immer taten. Bei einer jeden Beziehung lernt man etwas, und es könnte doch sein, das die Dualseele der größte Lernprozess ist. Wirklich lernen tut man ja nur, wenn es wirklich tiefe einschneidende Erlebnisse gibt. Überlegt einmal wie lange gibt es schon Kriege und Krankheiten, wie oft haben sich Seelen schon inkarniert, man spricht ja auch von Seelenteile, und warum soll es im Himmel wo es die reine Liebe gibt, nicht einen Partner geben mit dem man verbunden ist, mit dem man im Himmel lebt, wie oft hat man schon gehört, wenn Menschen sterben ich sehe meine Mutter usw. wie viele Menschen sind geschieden und heiraten vielleicht nicht mehr, oder der erste Partner ist gestorben und man hat nochmals geheiratet. Wir wissen es nicht, und wir Menschen brauchen eine Erklärung das war schon immer so, wir sind forscher.
    Und ich finde es gut, das man solche Dinge mit Menschen teilen kann, denen es so ging. Natürlich muss nicht ein jeder der gleichen Meinung sein, dass macht uns auch aus. Aber es tut mir leid wenn ich das jetzt schreibe, aber es macht uns auch aus das wir Dinge ergründen, und wenn man hier etwas fragt, weil man glaubt dies erlebt zu haben oder etwas Wissen will, dann kann nur ein Mensch das wirklich beantworten der dies selbst erlebt hat. Und ich glaube wenn ein Mensch das erlebt hat, wird er sich nur auch mit solchen Menschen austauschen die das auch erlebt haben, denn nur diese werden diesen Schmerz verstehen können.
     
    nicolina gefällt das.
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ich denke mal, es ist umgekehrt.
    Wenn man eine solche Erfahrung macht, sucht man nach Erklärungen, Begriffen, die die Erfahrung möglichst passend beschreiben.
    Wenn man also die Empfindung hat, dass der andere wie die 2. Hälfte oder ein Teil von einem ist, könnte man vielleicht zu Dualseele neigen.
    Wenn man die Erfahrung macht, dass man sich mit jemandem sehr vertraut fühlt und sich ruckzuck mit ihm über alles austauschen kann - auch über tiefste und intime Erfahrungen - denkt man vielleicht unwillkürlich an eine Seelenverwandtschaft oder findet den Begriff passend, wenn man auf ihn stößt.
    Es dürfte aber individuell verschieden sein, was man als passend empfindet, darum ist das hier natürlich nur meine eigene Version.
    An Dualseelen glaube ich übrigens nicht mehr, denn seit ich mich selber ganz fühle, hatte ich nie mehr das Gefühl, dass es irgendwo eine Hälfte geben muss, die zu mir gehört.
     
    Tagmond gefällt das.
  8. Tagmond

    Tagmond Guest

    Vertrautheit tieferer Natur hat man mit einigen Menschen im Leben, so man sie denn will.
    Bei Dualseelen ist sie nur ein Aspekt von zahlreichen weiteren, die sich aus dem Miteinander ergeben.
    Und sie vollzieht sich abseits des Willens und der Vernunft.
    Deswegen auch das Empfinden absoluter Beispiellosigkeit. :love:
     
  9. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ja - und sie wächst auch mit der Zeit und jedem Austausch.
    Aber wenn man jemanden trifft, den man zuvor noch nie gesehen hatte und es kommt einem vor, als ob man sich schon ewig kennt und man kann sich ganz ohne Haken und Ösen bis in tiefste Tiefen verständigen, dann steckt da schon etwas mehr dahinter.
    Sonst würde man ja auch nicht nach Erklärungen dafür suchen. ;)

    Ja, kann sein.
    Mir fehlt da die Erfahrung, denn ich glaubte zwar schon, ich sei meiner Dualseele begegnet, aber es war lediglich Projektion und nachdem ich/sich diese aufgelöst hatte, blieb gefühlsmäßig buchstäblich nichts mehr übrig.
    Darum kann ich da auch nicht mehr dran glauben - an Seelenverwandtschaft aber sehr wohl.
     
    sikrit68, Kontemplator und Tagmond gefällt das.
  10. Tagmond

    Tagmond Guest

    Werbung:
    Absolut.
    Ich wollte dir auch nicht widersprechen, nur den Unterschied zur Dualseele betonen.
    Hut ab, dass du erkannt hast. Erkennen wolltest. :)
     
    NuzuBesuch gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden