schrecklicher Traum

L

Lucky

Guest
also ich hatte vor kurzem nen Traum den ich nicht mehr vergessen kann!!

ich bin bei mir zu hause und mein Vater ruft mich, dass ich nach unten auf die Straße komme, ich renne die Treppen runter habe aber schon ein bisschen angst, da ich ja nicht weiß was mich dort erwartet!
Unten angekommen sehe ich meinen Vater der neben einer Frau steht, die auf dem Boden liegt. Ich gehe näher und erkenne das diese Frau meine Mutter ist (die vir 5 jahren gesorben ist) ich freue mich und knie mich neben sie, wo mir auffählt das ihr Kopf in 2 Teile gebrochen ist, und überall Blut liegt! Ich bin total erschrocken. Mein Hund aber legt sich neben meine Mutter, ich versuche wegzurennen doch es geht nicht, ich gucke sie noch mal an, und sehe wie sie sich bewegt, sie guckt mir in die Augen, daraufhin fange ich an zu schreien da ich angst habe ihr Kopf fällt ganz auseinadner! Mein vater steht aber neben mir und lacht!
Naja und dann bin ich aufgewacht!

Hoffe das jemand was weiß/schreibt?!
Würde mich sehr freuen
~lucky~
 
Werbung:

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
Hallo Lucky,

Ich denke der Traum zeigt die Möglichkeit, daß du dich von etwas verabschieden mußt, was dir sehr viel bedeutet. Daß Du dich verletzt fühlen wirst, vielleicht in einer Beziehung?
Er hat auf keinen Fall direkt etwas mit deinem Vater/Mutter zu tun; sie stehen hier symbolisch für deine Weise die Dinge zu betrachten, bist du doch schließlich deren Kind, auch wenn deine Mama schon im Himmel ist.
Was immer auch passiert, denke daran daß jedes Ende immer sogleich ein neuer Anfang ist!

Alles Liebe und Gute wünscht dir Yojo
 
Werbung:
D

Dwayne

Guest
Lucky schrieb:
also ich hatte vor kurzem nen Traum den ich nicht mehr vergessen kann!!

Hallo Lucky,

als Aussenstehender deinen Traum zu bewerten ist nahezu unmöglich da keiner weiß wie du zu deinem Vater, oder zu deiner Mutter stehst. Grundsätzlich solltest du dir aber klarmachen, dass Traumfiguren sehr sehr oft nur represäntativ für verschiedene Aspekte deiner selbst stehen, und man Träume einfach nicht zu wörtlich nehmen sollte (Es gibt sicherlich Ausnahmen)

Versuch zu erkennen, welchen Aspekt deiner Selbst deine Mutter und dein Vater in diesem Traum repräsentiert, und welchen dein Vater, gemessen daran, welche Thematiken dir gerade in deiner "wachen" Zeit sorge bereiten, oder du vieleicht auch verdrängst.

Alles Liebe

Dwayne
 
Oben