Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Rückläufigkeit von Planeten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ephemer, 23. Oktober 2020.

  1. ephemer

    ephemer Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Beiträge:
    78
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe leider noch keine Erfahrung mit der Astrologie.
    Derzeit erlebe ich grad eine anstrengende Zeit. Irgendwo stand, dass ein Planet zur Zeit rückläufig sei und das würde bewirken, dass alles nur so zäh gelingen würde und mühsam sei, außerdem soll man derzeit keine großen Veränderungen durchführen. Und ich erinnere mich, in dieser Zeitschrift stand auch, dass sich das in der 2.November-Hälfte wieder bessern würde.

    Weiß jemand dazu mehr?
    Meine Erfahrungen gehen dahin, dass sich Dinge derzeit nicht einfach lösen lassen, sondern alles megakompliziert ist, umständlich und kräftezehrend. Ist das grad für alle ein Thema oder nur für bestimmte Sternzeichen, oder doch etwas ganz Individuelles?

    Danke euch :)
     
  2. Lotusbluete

    Lotusbluete Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    3.108
    Der Merkur ist Rückläufig.
    Und bei mir ist das so, wenn Merkur rückläufig ist nichts klappt besonders beruflich. Könnte heulen.
     
    ephemer gefällt das.
  3. valli

    valli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.285
    Ort:
    Zwischen Italien und Österreich
    Mars ist auch rückläufig bis Mitte November Uranus und Neptun noch länger, Merkur wird am dritten November direktläufig.

    liebe Grüße

    valli
     
    ephemer gefällt das.
  4. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.227
    Ort:
    HIer
    Hallo ephemer,

    Transit-Planeten und ihre Rückläufigkeit sind für alle gleich ein Thema. Nur nicht im gleichen Lebensbereich (Häuser) und dadurch dann auch nicht von gleicher (Aus)Wirkung.

    Die Auswirkung kommt auf die persönliche Radix an, durch welches Lebensthema /Haus die Transit-Planeten wandern und dadurch in diesem Bereich auch von der Energie her spürbar sind und auch ob von den rückläufigen Transit-Planeten Aspekte zu den eigenen Geb.Planeten gebildet werden.

    Dann merkt man es eben auch persönlich deutlicher und es kann sich auch hemmend und wie blockierend auswirken.

    Werden keine Aspekte zu Geb. Planeten gebildet, ist die Wirkung auch nicht so deutlich.
     
    ephemer gefällt das.
  5. ephemer

    ephemer Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Beiträge:
    78
    Ah, danke für eure Erklärungen!!

    Noch drei Fragen zu vallis post:
    Da Planeten rückläufig sind:
    - Ist das ungewöhnlich oder eher Teil des Lebens, dass das halt ständig geschieht?
    - Ist es eher selten, dass mehrere Planeten gleichzeitig rückläufig sind?
    und:
    - Mit Ende November sollte sich das also dann bessern, nicht? Dann blieben nur mehr Uranus und Neptun. Wie lange gehen denn die noch in etwa?

    Danke!!!
     
  6. ephemer

    ephemer Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Beiträge:
    78
    Werbung:
    Habe das hier gefunden, falls es noch andere interessiert:
    https://blumoon.de/ruecklaeufige-planeten-2020/
     
    Lotusbluete gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.227
    Ort:
    HIer

    Unter astro.com findest du dazu das hier

    https://www.astro.com/astrowiki/de/Rückläufigkeit
     
    ephemer gefällt das.
  8. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Thüringen

    Rückläufigkeit ist eine geringe Affliktion, die für gewöhnlich weniger Einfluss besitzt als Exil oder Fall. Alle Planeten, außer Mond und Sonne, unterliegen regelmäßigen Phasen der Rückläufigkeit. Der Mond besitzt die Eigenschaften eines rückläufigen Planeten, wenn er unter seine durchschnittliche Geschwindigkeit fällt.
    Es ist sehr gut möglich, dass zwei oder drei Planeten gleichzeitig rückläufig sind.
    Uranus und Neptun sind (für mich) nicht relevant.
    Was für den Einzelnen relevant ist, und damit für dich, ist nicht die generelle Verfassung eines Planeten, sondern die Veränderung des gegebenen Jahres im Vergleich zum Natalhoroskop - z. Bsp. in der solaren Revolution. Selbst wenn der rückläufige Planet in der Revolution der Herrscher eines wichtigen Hauses ist, welches auch natal eher schwach aufgestellt ist, bedeutet es dann auch nicht dass die Wirkung der Rückläufigkeit das ganze Jahr (oder den Zeitraum der Rückläufigkeit) anhält. Dafür gibt es eigentlich Transite als "Werkzeug".
     
    ephemer gefällt das.
  9. ephemer

    ephemer Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2019
    Beiträge:
    78
    Danke, @Grey! Leider verstehe ich derzeit noch nicht viel von dem, was du schreibst, aber das wird sich demnächst bestimmt verbessern!
     
  10. Nordstern273

    Nordstern273 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2017
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hi,
    die sogenannten "Rückläufigkeiten" von Planeten können so manche Horoskopeigner ganz schön verwirren. Mars, wie von einigen Astro-Kundigen hier schon erwähnt, ist zwar noch bis zum 14.November rückläufig, doch sollten wir nicht vergessen, dass er sich quasi jetzt schon sehr einbremst in seinen Bewegungen. Dies kann uns ein Gefühl von "Machtlosigkeit" und "Kontrollverlust" vermitteln. Nun wird er zwar am 14.November direktlaufend, doch bis er so richtig an Fahrt gewinnt, wird es noch bis zum 11. Dezember dauern. Diese Zeit - fast 4 Wochen - erleben manche Horoskopeigner (aber auch das Kollektiv), als Stillstand. Erst am 11. Dezember - wahrscheinlich schon ein paar Tage vorher, wenn sich die Sonne im Trigon an Mars annähert, wird er an Energie zunehmen und die Menschen dürften ebenfalls ein Aufatmen erleben. Und doch ist noch etwas Vorsicht geboten. Denn um den 24. Dezember, bis zum 2. Jänner kann es noch einmal einen "emotionalen Absacker" geben. Wer Geduld und Zähigkeit beweist, geht garantiert danach mit neuen Energien ans Werk. Wer sich aber mit Zorn und unkontrollierten Wutausbrüchen verausgabt, tut seiner eigenen Gesundheit nichts Gutes.
    Ruhe bewahren, Geduld und Zuversicht, dann geht es garantiert aufwärts im nächsten Jahr.

    Alles Gute
    Nordstern
     
    ephemer gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden