Rückführung mit Meditatios CD

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
Hallo Leute!

Ich meditieren eigentlich schon länger und habe keine Probleme meinen Geist "leer" zu kriegen!
Jetzt hab ich mir eine MeditationsCD gekauft, mit der ich angeblich einen Blick in meine früheren Leben werfen kann. Ich hab es sicher schon hundertmal probiert, ich erreiche eine Phase der Trance und dann...nix
es ist wie eine innere Sperre, vielleicht auch sowas wie ein innerer Zweifel.
Immer wenn ich an den Punkt angelange, an dem mich meine früheren Leben einholen sollten, steigen in mir Zweifel auf, ob ich mir das nicht alles nur einbilde und ich vielleicht einem Wunschtraum nachhänge. Und dann ist es natürlich aus mit dem Rückführen!

Wie kriege ich diese Zweifel los? Ich weiß ich denke schon immer viel zu viel nach, bin schon immer Kopflastiger und das nervt mich selbst.
An der CD denk ich wirds nicht liegen, wohl eher an meinen Zweifeln.

Hat jemand einen Tipp für mich?
Liebe Grüße Dwyny
 
Werbung:

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
pauschal und undifferenziert: meditier über deine zweifel.

etwas differenzierter: meditier drüber, warum du zweifelst. schau nach, welche teile in deinem unbewußten zweifeln, stell sie dir bildlich vor, frag sie, warum sie zweifeln und dann berede das innerlich mit den teilen.

es ist normal, daß man an dem spirituellen zeitweise zweifelt. evtl hilft es, dir die erfahrungen nochmal geistig herzuholen, die dich davon überzeugt haben, daß spirituelle erfahrungen wirklich sind

oder lös deine zweifel während ner meditation in licht auf(gibts X techniken zu). zweifel ist ne energieform, energien lassen sich transformieren.

evtl machts sinn, herauszufinden, wie du wirklich über das spirituelle denkst. quasi deine glaubenssätze dazu mal überprüfen
 

prettywoman

Neues Mitglied
Registriert
10. Juli 2004
Beiträge
21
Ort
bei FFM
wenn der punkt für dich erreicht ist,an dem du denkst du zweifelst,kann es auch sein dass es einfach eine innere blockade ist. eine art schutz vor deinem früherem leben. denn wer weiss schon was du früher mal warst. vielleicht jemand der sehr viel schlechtes getan hat und damit daraus keine probleme entstehen besitzt du diese "zweifel". denn nicht umsonst gehen wir oder besser gesagt unsere seele nach jeder inkarnation durch den tunnel des vergessens...ich zb möchte nicht wisser wer ich war und was ich gemacht habe. ich bin froh im hier und jetzt zu leben. denn was nutzt es uns wenn wir wissen wer wir waren? unsere aufgabe ist es ja uns im heutigen leben zu finden. und meiner meinung nach kann man das nicht wenn man auf vergangene leben zurückschaut...natürlich gibt es auch ausnahmen bei denen es notwendig ist eine rückführung zu machen,ich jedoch bin froh ich zu sein und möchte daher nicht wissen wer ich irgendwann einmal war.

ich hoffe ich konnte dir helfen
 

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo Dwynwen

Jetzt hab ich mir eine MeditationsCD gekauft, mit der ich angeblich einen Blick in meine früheren Leben werfen kann. Ich hab es sicher schon hundertmal probiert, ich erreiche eine Phase der Trance und dann...nix


Ich verstehe nicht, warum Du unbedingt einen Blick in frühere Leben werfen möchtest. Ich sehe die Meditation als einen Reinigungsprozess. Du sagst, Du hast keine Probleme, deinen Geist zu leeren. Selbst Trance-Zustände sind dir vertraut. Bleibe zunächst einmal in diesem Leben und nutze deine Fähigkeiten um dich z.B. von deiner Kopflastigkeit zu lösen und die Meditation vielleicht noch weiter zu vertiefen. Und zwar so weit zu vertiefen, bis sie dir in Fleisch und Blut übergeht. So dass nicht nur die Zeit während deiner Meditation meditativ ist, sondern dein ganzes Leben meditativ wird.

Alles Liebe. Gerrit
 

Aurodael

Aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2004
Beiträge
466
Ort
Karlsruhe
Guten Tag Dwynwen :)

Aus meiner Sicht ist es dein Höheres Selbst was dir den zutritt zu den vergangenen Leben verwehrt. Das muß man akzeptieren, anders kann man nicht. Wenn man mit aller Gewalt gegen etwas ankämpft was sowieso stärker ist, so kommt man zu keinem Ergebnis.

Es funktioniert so: wir sehen unsere früheren Inkarnationen dann, wenn unser Höheres Selbst entschieden hat das nun ein geeigneter Zeitpunkt dafür da ist. Und man braucht dafür auch kein Mantra und auch keine Meditation. Also, ich spreche jetzt von meinem Fall. Ich lag mal einfach im Bett, war kurz vor dem Einschlafen und sah wie ich 1943 mit Nadeln gefoltert wurde und dann starb. Mein Höheres Selbst hat mir also diese Bilder und Töne in den Verstand gelegt und ich mein Unterbewußtsein hat sie dann abgerufen. Da war ich in keinem meditativen Zustand.

Normalerweise geschieht das aber oft in einem meditativen Zustand. Es ist wohl von mal zu mal, von Person zu Person variabel und man kann keine allgemeine Meinung dazu abgeben. Sowas würde meine Lehrerin und mitlerweile auch ich "Schubladendenken" nennen. :rolleyes:

Scheint so als brächtest du gerade keine Erinnerungen über deine früheren Inkarnationen. Aber entscheide selbst.

Hoffe das du mit meinem Text was anfangen kannst.

Schöne Grüße, Licht und Liebe an euch alle :kiss4:
Goldray
 

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
Hallo alle miteinander!
Erst mal danke für die zahlreichen Antworten.

Warum ich meine früheren Leben sehen möchte ist vordergründig natürlich aus Neugier, ich geb es ja zu.
Zum anderen wüsste ich gerne wer ich war, da mich in diesem Leben ein paar Leute begleiten, die ich sicher aus einem früheren Leben kenne und genau mit diesen Leuten gibt es immer wieder Konflikte, deren Ursache nicht erklärbar sind. Darum denke ich, daß diese Konflikte vielleicht von "früher" kommen und ich, wenn ich weiß worum es geht vielleicht besser verstehen kann.

Manchmal sehe ich ja auch Bilder, die eindeutig nicht aus dem hier und jetzt kommen...aber kann ich das auch glauben???....ich zweifle natürlich!

Ich dachte auch schon dran, daß es mir vielleicht im Moment noch nicht bestimmt ist meine Vergangenheit zu sehen.

Aber ich denke ich werde wirklich mal über meine Zweifel meditieren, vielleicht hab ich dann doch Glück?!

Auf jeden Fall vielen Dank und Liebe Grüße Dwyny
 

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
HI Clarissa!

Leider bin ich mit der CD nicht weitergekommen. Ich glaube ich bin einfach ungeignet dafür.
Wenn der Sprecher z.B. sagt, stell dir einen Raum vor wo du jetzt gerne wärst, dann brauch ich mal enorm lange bis mir da was passendes einfällt. Derweilen ist der Sprecher schon in einer anderen Phase und ich verkrampf mich und denk zuviel darüber nach....
Ich bin zu phantasielos fürcht ich :dontknow:

Liebe Grüße Dwynwen
 
D

delfino

Guest
hallo zu deine frage meditation warum willst du dir eigentlich eine frühere leben anschauen ?gefellt dir das jetzige nicht? aus meine sicht und erfahrungen kann ich dir nur sagen das die seele keine spielzeug des ego ist die seele gibt dir nur die bilder frei die für dich sinnvoll sein können um daraus zu lernen deine seele blockiert deine neugier aus zwei gründen erstens du bist nicht mit dem herzen dabei sonder nur mit den verstand und zweitens weil für dich nicht gut wäre zu wissen was du im letzten leben warst villeicht warst du ein nazi und hast viele seelen auf den gewissen könntest du mit so eine erinnerung dein leben genissen???liebe grüsse delfino
 
Werbung:

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
warum willst du dir eigentlich eine frühere leben anschauen

Es gibt mehrere Gründe: erstens habe ich in diesem Leben einige Problemchens, die unter Umständen mit einem vorigen Leben in Zusammenhang stehen.
Zweitens habe ich in Träumen schon Bilder gesehen, die ich mir nicht wirklich erklären kann und auch diese könnten mit einem früheren Leben in Zusammenhang stehen.
Ich weiß es natürlich nicht sicher, darum hätte es mich interessiert.

villeicht warst du ein nazi und hast viele seelen auf den gewissen könntest du mit so eine erinnerung dein leben genissen???

Ja selbst wenn es so wäre, könnte ich damit Leben und ohne weiters in diesem Leben glücklich sein. Denn ich bin schließlich hier um es besser zu machen und es hätte ohnehin wenig Sinn sich Vorwürfe zu machen, denn ändern kann ich es eh nicht mehr.
Ganz abgesehen davon bin ich der Meinung, daß jeder mal ein Leben als Täter und ein Leben als Opfer geführt hat, von daher war bestimmt jeder schon mal der Mörder.

Liebe Grüße Dwynwen
 
Oben