Rosch Ha-Schana - das jüdische Neue Jahr

Werbung:

Mellnik

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2017
Beiträge
10.506
Wie Neujahr gefeiert wird:

Traditionell gibt es zum Neujahrsfest "gefilte Fisch", ein mit Fisch gefüllter Karpfen. Dazu wird rund gewickeltes Weißbrot gereicht. Dieses soll den Jahreskreislauf symbolisieren.

Um den Wunsch nach einem "süßen Jahr" voller Segen und Fülle zum Ausdruck zu bringen, ist es Brauch, an Rosch Haschana ein in Honig eingetauchtes Apfelstück zu essen.
In der jüdischen Vorstellung wird an Neujahr jedem Menschen ein gutes oder schlechtes Jahr ins Buch des Lebens geschrieben. Deshalb wünschen sich Juden: "le-schana towa tikatewu" – Möge Dir ein gutes Jahr eingeschrieben werden! oder kurz: "schana towa" – Ein gutes Jahr!

 

DruideMerlin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2008
Beiträge
13.020
Ort
An den Ufern der Logana
Schalom mein lieber Mellnik,

ich verstehe, sicherlich ein schönes Fest. Nur bin ich froh,
dass ich kein Jude bin, denn ein gefüllter Fisch wäre mir ein Graus. :eek: 🐟

Ich würde mich dann halt lieber an die Apfelstückchen halten.
Der liebe Gott würde mir das sicherlich verzeihen. (y)

Salbum Salabunde 🌿
Merlin

.
 

Mellnik

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2017
Beiträge
10.506
Werbung:
Oben