Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

(rituelle) Masken - Kulturgeschichte

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nifrediel, 2. Mai 2020.

  1. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.045
    Werbung:

    Auf Wunsch von @kleinelady86 eröffne ich einen neuen Thread zu diesem Thema.


    Nun...
     
    Etrazeba und Lunatic0 gefällt das.
  2. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Im Osten daheim in der Welt zu hause
  3. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.045
    Von Schutz vor negativer Energie steht da aber nichts...
     
  4. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.332
    Ort:
    Hollow Earth
    Es heißt trotzdem American Natives.
     
    Etrazeba und Nifrediel gefällt das.
  5. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Im Osten daheim in der Welt zu hause
    Trotzdem war dieser Ritus nichts negatives.

    Hier noch was zu Schutzmasken der Indianer.

    Bei den Sioux gehörte der Bärentanz zu den rituellen Tänzen. Bevor sie auf die Bärenjagd gingen, führte der in ein Bärenfell gekleidete Schamane zusammen mit den Kriegern, die eine Bärenmaske trugen, einen Tanz auf. Sie ahmten von Trommeln und Gesängen begleitet, die behäbigen Bewegungen eines Bären nach. Zum einen stimmten sie sich so auf die Jagd ein, zum anderen baten sie um den Schutz der Geister für ihr gefährliches Vorhaben.

    http://www.norikum.eu/Samhain.htm

    In der Zeit von Samhain (die Nacht des 11. Neumondes, sowie die Nacht davor und die Nacht danach) ist die Grenze zwischen den Welten offen, wie auch zu Beltane. Die verstorbenen Ahnen sind in diesen Nächten in unserer Welt, um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, kann man Lichter in den Fenstern aufstellen. Da nur die gutgesinnten Vorfahren in die Häuser können, schlechtgesinnte und auch Dämonen außerhalb unterwegs sind, gibt es die Möglichkeit, sich durch abschreckende Verkleidungen zu schützen.

    Hier ist noch was interessantes über Maskenrythem und ihre Positive Aspekte

    https://maskenmuseum.de/aufsaetze-des-museums-zur-maskenkultur/masken-zum-heilen
     
  6. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.045
    Werbung:
    Da solltest du dir eventuell mal andere Quellen ansehen. Zum einen war das eine rituelle Bärenjagd um Schutz für die Krieger vor dem Kriegszug. Anderseits sieht das für mich nicht danach aus, als würden sie um Schutz bitten, sondern würden mit dem Wesen "Bär" verschmelzen um dessen Kraft, Stärke und Weisheit zu übernehmen.

    Aber nur im "Neuheidentum"...
     
    Etrazeba und Heather gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.332
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    scheint mir von einer Experten Seite. zu kommen..

    https://www.kidsweb.de/schule/kidsweb_spezial/indianer_spezial/indianer_glauben.htm
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden