Ritual zur Ent-Taufung / Kirchen-Austritt

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Guten Morgen,

Ich arbeite gerade an einem Ritual zur Ent-Taufung aus der Kirche.
hat jemand in die Richtung ein paar Tipps zur Hand ?
Bisher hab ich nur jetzt den abnehmenden Mond und die Verbrennung der Taufurkunden geplant.
Ansonsten hab ich noch keine Ahnung zwecks welche Düfte oder Bäume oder Materialen lösend wirken, ob Asche in den Wind oder in dei Erde soll ... etcetc
Ich plane keine "Gegenweihe", also nur eine LosLösung
Oder gab es so ein Thema schon mal ?
oder evtl ein Link nach hier oder da.

Merci beaucoup in advance mit lieben lieben Grüßen.

T Albi Genser GII zu K :morgen:

PS: rechtliche Schritte alles schon erleigt,
keinerlei amtliche Eintragungen mehr, keinerlei Geldfluß mehr. :schaukel:
 
Werbung:

Irad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2004
Beiträge
173
Ort
Wien
Deine Assoziationen sollen wirken.

Welchen Duft, welchen Baum , Zeit usw. du auch immer ansprechend findest.


Niemals haben die Worte selbst (ausser vieleicht im henochischen) , die Düfte , Farben etc. Das einzige was wirkt sind deine Assoziationen.


Vieleicht hilft es einen neuen Eid zu sprechen, wie es zb. in der FS üblich ist.

"Ab heute will ich nie mehr Mutter sein ,
noch Tochter ,
noch Frau ,
noch Schwester ,
Ab heute bin ich Frei - Frau und tue meinen Willen
Aufdass ich im Tode ihm mit reinem Herzen entgegentreten kann. "

Das wäre zb. einer aus der Comunitas Saturni .



LG
Irad
 

Kety

Neues Mitglied
Registriert
29. Juli 2004
Beiträge
16
Ort
im pott
kicher

ent-taufung

reicht dir ein einfacher kirchenaustritt nicht?
bist du als kind getauft worden? dann bist du eh kein christ. wie kann sich ein kind , säugling entscheiden christ zu werden, geht nicht. also brauchst du im grunde genommen auch keine enttaufung. deine eltern, oder viele eltern vollziehen ein ritual welches ohne besondere wirkung ist, nur eine nette geste und ne kleine party.

grüßli kety

ok-ok, ich weiß du magst mich :kiss4:
 

Irad

Mitglied
Registriert
27. Juli 2004
Beiträge
173
Ort
Wien
Uiiuiui ... Also ich meine das die Taufung schon viel ausmacht.

Die Eltern stellen ja auch Energie her. Wenn wir schon bei dem Modell sind.


Was die Ent-taufung betrifft so muss ich sagen das du allein schon dadurch das in erwägung zu ziehen dich excomuniziert (oder wie das geschrieben wird) Sprich : Du bist automatisch aus der Kirche draussen , und von ihrem Egregore futsch.


Aber eine neu-Taufung in einem Rahmen , zu einem Gott, einem Prinzip das einem gefällt ist denke ich nie eine schlechte Idee ... egal ob ent-Taufe oder nicht.


LG
Irad
 

maktub

Mitglied
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
356
Ort
suchend
ent-taufungs-ritual find ich gut...
ich kann mich erinnern, daß ich ziemlich enttäuscht war, daß ich bei meinem austritt nicht mal ein gespräch hatte wegen der gründe. so auf die art: na gut, schäfchen will nicht mehr, dann tschüß...

mal überlegen, ob ich ein ritual nachholen sollte :rolleyes: , guter vorschlag !
von wegen ablauf denk ich mir, gibt es für jeden andere symbolik, etwas loswerden zu können: manche zerstampfen, andere vergraben (z.b. unter einem bestimmten baum), wieder andere verbrennen oder lassen das loszulösende im wasser schwimmen (oder versinken) etc-etc.
:rolleyes:
müsste glaube ich jeder für sich nachdenken, was für ihn die beste symbolik zum loslösen ist. danke auf jeden fall, albi- kann ich auch für andere dinge verwenden, deinen vorschlag- z.b. etwas, von dem man sich lösen möchte, auf einen zettel schreiben, und dann verbrennen-versenken-eingraben :jump3:

alles gute beim loslösen,
liebe grüsse von

maktub
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Nem dear Kety, niet!

Der Konzern Kirche ist eine hinterlistige Ratte.
Glockenläuten vertreibt Gnome,Elfen,Waldgeister
Kirchen stehen bewußt auf heidnischen Ritualplätzen.
(genau wie diese Feiertage)
Beten zieht Energie,
Wen die Kirche nicht bekehrt, den schlachtet sie.
Zwischen 0 und 1000 n.Chr. war Bildung verboten, damit keiner zu schlau wird.
Und Bücherverbrennung und Kreuzzügen wollt ich auch nur kurz erwähnt haben.
und die Bibel ist gefaket und gefälscht.


und das Tauf-Ritual ist ein Ritual.
Ein Ritual ist ein Ritual ist ein Ritual.
Und die Kriche ist schlau und kraftvoll genug.
Es als nette geste zu bezeichen ist schon fahrlässige dings, äh Falschaussage.

Ne, meine Liebe.
über Jesus könne wir gerne reden.
Aber beim Konzern Kirche erwischt Du mich auf 8 falschen Füßen :firedevil

Ich freu mich überigens auf den Antichristen.
Denn wenn er Anti/gegen der /die/das Christ ist, dann kann er gar kein so'n schlechter Kerl sein :banane:

Liebe Grüße.

T Albi Genser GII zu K :geist:
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Irad schrieb:
Aber eine neu-Taufung in einem Rahmen , zu einem Gott, einem Prinzip das einem gefällt ist denke ich nie eine schlechte Idee ... egal ob ent-Taufe oder nicht.
Grins Irad,

einen automatischen Kontoeinzugs-Vertrag des alten Glaubes im Auftrag des neuen Glaubens wollt ich vermeiden :firedevil

Ist aber im Notfall geplant, falls ich mich noch ""DRECKIG"" fühle oder wie man das jetzt nennen mag.

Viele Grüße.

T Albi Genser GII zu K :morgen:
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Irad schrieb:
Kannst ja auch einfach adaptieren ;) ....
hups, hilfe,

adaptierern heißt doch zusätzlich ?

ne, weg mit dem alten,
das Gras kopmplett mit Wurzeln raus,
nicht einfach nur die Erde durchfühlen / umdrehen ;)

Liebe Grüße.

T Albi genser GII zu K :morgen:
 
Werbung:
Oben