ritual der heilenden stammes-schwester

kona

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. August 2010
Beiträge
5.333
guten tag miteinander :)

ich habe für mich selber ein ritual entworfen, welches obigen titel trägt. ich spreche darin vier nordische göttinnen an und stelle auch sechs runen (mit der körperhaltung).
da mir selbst das ritual sehr gut tut, möchte ich interessierten menschen hier die möglichkeit geben, das ritual bei mir per pn anzufordern - vielleicht kann es auch einfach zur inspiration dienen, selbst so etwas für sich zu entwerfen, oder man/frau übernimmt es so wie ich es jetzt in form gebracht habe... :)

also, wen's interessiert, bitte pn an mich,
kostet natürlich nix

grüsse, liebe

api
 
Werbung:

kona

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. August 2010
Beiträge
5.333
find ich schön, dass Du das zur Verfügung stellst.

:)

nu, wenn's schon gemacht ist, kanns ja auch weitergegeben werden...
mir fehlen eben solche weiblichen gebete/rituale, da gibts wenig schon geschriebenes - und wie gesagt, es kann ja auch einfach inspiration sein, um eine eigene form, eigene worte zu finden...

:umarmen:
 

saffrondust

Neues Mitglied
Registriert
14. Dezember 2012
Beiträge
676
nu, wenn's schon gemacht ist, kanns ja auch weitergegeben werden...
mir fehlen eben solche weiblichen gebete/rituale, da gibts wenig schon geschriebenes - und wie gesagt, es kann ja auch einfach inspiration sein, um eine eigene form, eigene worte zu finden...

:umarmen:


Ich habe auch nach einiger Zeit (Jahre) des Folgens bestimmter Riten, Rituale selbst einiges entworfen, zerpflückt und zusammen gebaut, hernach praktiziert. Hat meiner Ansicht nach den größten Wert, da Authentizität auch in der Hingabe beim Kreieren am stärksten ist. Genderspezifisch war da allerdings nichts, konnte ich auch nie etwas mit anfangen, was aber nichts heisst.

Bei Dir gehört das Genderthema eben - vermutlich als Mittel zur Hingabe - dazu. :)
 

kona

Sehr aktives Mitglied
Registriert
11. August 2010
Beiträge
5.333
Ich habe auch nach einiger Zeit (Jahre) des Folgens bestimmter Riten, Rituale selbst einiges entworfen, zerpflückt und zusammen gebaut, hernach praktiziert. Hat meiner Ansicht nach den größten Wert, da Authentizität auch in der Hingabe beim Kreieren am stärksten ist. Genderspezifisch war da allerdings nichts, konnte ich auch nie etwas mit anfangen, was aber nichts heisst.

Bei Dir gehört das Genderthema eben - vermutlich als Mittel zur Hingabe - dazu. :)

ja, geschlechterspezifisches will bei mir repariert werden - und gerade da tut das "eigene wege finden" sehr gut.

ich mach aber auch "herkömmliche" rituale, finde die auch wunderbar...

schliesst sich ja nicht aus ;)

so viele wege, die gegangen werden können...
 

saffrondust

Neues Mitglied
Registriert
14. Dezember 2012
Beiträge
676
ja, geschlechterspezifisches will bei mir repariert werden - und gerade da tut das "eigene wege finden" sehr gut.

ich mach aber auch "herkömmliche" rituale, finde die auch wunderbar...

schliesst sich ja nicht aus ;)

so viele wege, die gegangen werden können...


Ich schrieb auch nicht, dass es sich ausschliesst. Meine Beiträge dienten eher der Ermunterung oder waren so gedacht und dass der Faden nicht sofort in der Tiefe veschwindet.
 
Werbung:
Oben