Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Reisen und Small Talk mit Bäumen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von SYS41952, 30. April 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    Wenn ich von einer Welt in die nächste Reise, dann tue ich das mithilfe eines schamanistischen Seelentransfer. Mein eigner Spirit, den ich natürlich genauso besitze wie jede andere Existenz, vollzieht den Übergang zwischen den Welten.


    Häufig mache ich das, indem ich mich mit dem Rücken an einen Baum lehne, ich also mein Spirit wechselt über den Rücken in den Baum und da Bäume multidimensionale Wesen sind, deren Wurzeln sich in allen Welten gleichzeitig befinden, kann ich so über die Wurzeln in einer anderen Welt wieder heraustreten.


    So als ob man zu Hause nur 1 Zimmertür hätte, diese aber in jedem Raum endet. Es ist also keine Frage, welche Tür man benutzt, sondern welchen Raum man betreten möchte.


    Topfpflanzen funktionieren nicht, nur mal so am Rande. Der Kontakt zu Mutter muss bestehen.


    Jetzt ist mir aufgefallen, dass wenn man nicht zwischen den Welten wechselt, sondern auf einer Welt bleibt, sich zwischen den Reisepunkten feste Verbindungen bilden.


    Es ist also wesentlich schwierige einen unbekannten Ort anzureisen als einen schon mal angereisten. Die Reise selber ähnelt einer zeitlosen Erinnerung. Man erinnert sich daran, jetzt an diesem einen Zeitpunkt da gewesen zu sein.


    Jetzt habe ich mich schon mal gefragt, ob diese Verbindungen vielleicht Ley Linien sind. Allerdings habe ich noch nie jemanden anderen „darauf“ gespürt.


    Ich habe mal einen Baum danach gefragt, aber leider ziehen sich die Antworten immer etwas und ich bekomme sie auch nicht immer auf der gleichen Welt, da Bäumen dieses „1 dimensionale“ Konzept nicht bewusst ist.


    Bäume sind der interessante aber auch sehr langweilige Gesprächspartner. Und wenn es zu windig ist, fangen sie an zu stottern, was auch ein bisschen lustig ist. Können aber auch schnell beleidigt sein..



    Gute Reise.
     
  2. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    @dereichmann, stimmt das?????
     
  3. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    kommt ganz auf den Wald an ......

    [​IMG]


    Bildquelle
     
    Wanadis, Amant, Dyonisus und 3 anderen gefällt das.
  4. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    6.190
    Hi Sys :)
    Normalerweise verstehe ich dich ziemlich gut. Aber diesen Amok-Run nicht so ganz. Es scheint mir so die Frage von dir zu sein. Ist das wirklich wahr, und du bemühst dich das übliche Gedankenkonstrukt, das es nichts außer dem eigenen Geist gibt zu verlassen. Ich hatte in dem Sinn keine Schwierigkeit.
    Was willst du eigentlich bewegen?

    LG :blume:
     
    Wanadis gefällt das.
  5. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Hollow Earth
    ach clipsy,ach...

    Du solltest Dir weniger Gedanken um die Intention als um den Inhalt machen;) Weißt Du warum Du es nicht verstehst? Weil Du glaubst mich zu kennen^^ Deine Herausforderung ist nicht der Inhalt, sondern Dein Bild von mir. Du bist halt einfach nur ehrlicher als manch anderer, der nicht liest sondern NUR meldet.

    Auch ok^^
     
    Andúril und Abraxas gefällt das.
  6. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    6.190
    Werbung:
    Achso, der Inhalt.
    Das ist für mich ja normal. Ich geh ja fast täglich zu Bäumen und bitte sie um dies und das, und ja, weil es dann ja in Ordnung geht.
    Aber das sind keine materielle Belange, da geht es halt um das mit dem ich Jahrein und Jahraus auf magischer Ebene befasst bin. Was sich in einem drinnen bewegt will nach draußen, das ist der Grund von Schmerz
    Für mich ist jeder Unschuldig. Nicht unschuldig geboren, sondern unschuldig zu etwas gemacht worden.
    Und wie man damit in der Welt umgeht.

    Sorry, das ist aus dem Korinterbrief, es handelt um Weißheit. Nach meinem Wissen führt ja Magie zur Weißheit und nicht umgekehrt.

    "Denn Weisheit ist letztlich nichts anderes als das Maß unseres Geistes, wodurch dieser im Gleichgewicht gehalten wird, damit er weder ins Übermaß ausschweife, noch in die Unzulänglichkeit falle. Verschwendung, Machtgier, Hochmut und ähnliches, womit ungefestigte und hilflose Menschen glauben, sich Lust und Macht verschaffen zu können, lassen ihn maßlos aufblähen. Habgier, Furcht, Trauer, Neid und anderes, was ins Unglück führt – wie die Unglücklichen selbst gestehen – engen ihn ein. Hat der Geist jedoch Weisheit gefunden, hält dann den Blick fest auf sie gerichtet… dann brauchte er weder Unmaß, noch Mangel, noch Unglück zu fürchten. Dann hat er sein Maß, nämlich die Weisheit und ist immer glücklich.“

    Und ich weiß, das du das weißt, darum meine Frage.

    LG
    :blume:
     
    Wanadis gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Hollow Earth
    Weisheit ist einen Tugend und kein Besitz, und manchmal benötigt es einfach eine gute Geschichte um das Gleichgewicht wieder herzustellen.
    Es ist das SchamUF, also braucht es einen Schamanen um diese Geschichten zu erzählen und ich tue dass was mir aufgetragen wurde.

    Heilung hat viele Gesichter und häufig noch viel mehr Worte.
     
    Abraxas gefällt das.
  8. germknödel

    germknödel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Deutschland
    Das Ganze von einer anderen Ebene betrachtend gibt es keine Schuld.

    Doch diese Erfahrung und auch Weisheit nehmen nicht den Schmerz, den man in dieser Welt erfährt.

    Schließlich ist man auf sich selbst zurückgeworfen und muss es irgendwie integrieren.

    Auch schamanische Erfahrung kann sehr schmerzhaft sein.
    Was uns bleibt ist die Liebe.

    Liebe Grüße,
    Ingo

    PS:
    Mein Vater pflegte spät im Leben immer zu sagen:
    Ich weiß nichts. Ich weiß überhaupt nichts.
     
    Sadirella gefällt das.
  9. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    6.190

    Ich hatte dazu ja viele Erlebnisse.
    So in dem Sinn was Bäume erzählen. Aber immer nur ein anderer Baum. Nie der Gleiche. Einer Allein kann das ganze Gewicht nicht tragen.

    Das Übliche, Verbindung und Einssein. Das geht auf Dauer auch mit Einem.
    Diese menschliche Vielfalt (mit ihren Abgründen) da hab ich so den Instinkt das tut dann ein Anderer.

    Bäume haben es schwer mit dieser Geld-Welt. Diese Welt die auf Ausbeutung aus ist. Als reine Lebensspender die nix anderes tun als Luft zu erzeugen sind sie Eins mit dieser Welt pur.
    Tja und wie ich so mal um etwas bat, und mir das Gewicht auch abgenommen wurde, sah ich dann nach ein paar Meter Fußweg beim Zurückschauen, diese bittere Not.

    LG
     
    ApercuCure und SYS41952 gefällt das.
  10. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.913
    Ort:
    Hollow Earth
    Werbung:
    Sorry bin mobil unterwegs und am Handy Trommeln ist echt übel.
     
    Abraxas gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden