Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Raben erschlagen..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Spielkind, 27. Mai 2019.

  1. Spielkind

    Spielkind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    485
    Werbung:
    Hallöchen,

    Gestern hatte ich auch schon wieder einen merkwürdigen Traum.

    Ich habe einen Raben der unter dem Bett war erschlagen. Mit einem gegen stand, sowas wie ein Schirm.
    Da auf dem Bett etwas war, was ich schützen wollte. Es war in meinem Traum eventuell meine Tochter.. oder eine kleine Prinzessin ich weiß es aber nicht genau, jedenfalls ein Baby und davor ein kleines Kind.

    Jedenfalls nach dem ich den Raben erschlagen hatte, er dann so quasi demoliert aussah, (seine beiden Augen schauten wie Knöpfe raus, ganz komisch) war ich traurig... ich wollte nicht das daß er stirbt.
    Der Rabe stand dann wieder auf und sah wieder ganz normal aus und flog dann aus dem Fenster
    Er hatte so einen gesenkten Kopf, wie wenn er sich nie wieder mit mir anlegen will.
    Ich war traurig als er weg Flog in so einer Verfassung und nach der aussernander Setzung.

    Das Zimmer war klein und mit grüner Wand.

    -->Im realen Leben nehme ich Raben oder Krähen als meine Schutztiere wahr.
    Anfangs hatte ich Angst, da sie ständig und überall da waren wo ich war, das hatte sich aber dann gelegt, als ich merkte sie tun mir nichts im Gegenteil sie sind sogar sehr beruhigend.

    Jedenfalls wäre es gut zu erfahren was es bedeutet bedeuten könnte. Danke im vorraus LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2019
  2. Wanadis

    Wanadis Guest

    Der Rabe ist ein Persönlichkeitsanteil von dir. Diesen stellst du hintenan, bzw. lebst ihn nicht -hast ihn erschlagen- um dich selbst zu schützen. Das Baby oder die kleine Prinzessin bist nämlich du selbst. Dein kindliches Selbst hat immer noch Angst vor dem Raben.
    Der Schirm, ist ein Schutzschirm.
    Der Rabe konnte nicht bei dir landen. Eigentlich macht es dich traurig.
    Du möchtest nicht, dass dein innerer Rabe stirbt.

    Das fällt mir auf die Schnelle dazu ein.
    Zu klären wäre auf jeden Fall für dich die Rabensymbolik, was genau bedeutet der Rabe in dem Traum für dich ?
    Vor was willst du dich schützen?

    LG
     
    DruideMerlin und Spielkind gefällt das.
  3. Spielkind

    Spielkind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    485
    Danke für die Deutung.
    Ich weiß es nicht, vor was ich mich schützen möchte? Ich werde noch einmal darüber nachdenken. ..
    Im privat Leben fühle ich mich grad eher Einsam.

    Allerdings hab ich Grad keine Zeit darüber nachzudenken, da mein. Kopf total in der Arbeit steckt.

    Lgz
     
  4. Wanadis

    Wanadis Guest

    Das ist ideal, erstmal eine Pause zu machen und gar nicht weiter drüber nachzudenken.
    Denn mit dem Deuten ist es wie mit einem Geliebten, wenn du zu fixiert darauf bist, dann verscheuchst du ihn, bzw. die Traum-Botschaft .
    Falls es wichtig war, wird sich die Erkenntnis von alleine einstellen.
     
    Spielkind und DruideMerlin gefällt das.
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.531
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebes Spielkind,

    der Rabe könnte auch einen Gedanken umschreiben, der mit Deiner Gefühlswelt verbunden ist (Intuition). Ein Gedanke, den Du verdrängt und damit Deiner Seele geschadet hast. Das kleine grüne Zimmer in Deinem Seelenhaus sollte eine Stimmung von Einsamkeit, aber auch von Hoffnung verbreiten. Gerade diesen Aspekt der Hoffnung halte ich für sehr wichtig, weil man damit ein gutes Ende des Traumes anknüpfen kann.

    Eventuell könnte mit diesem Traum die Botschaft verbunden sein, dass Du das Fenster zur Außenwelt nicht schließen solltest, damit dieser „Rabe“ irgendwann wieder in Deinem Seelenhaus einziehen kann. Ich vermute, dass es in diesem Traum weniger um eine konkrete Situation geht, sondern mehr um die Betrachtung Deiner allgemeinen Befindlichkeit.


    Merlin
     
    Spielkind und Wanadis gefällt das.
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Vermute... das ist gut, dass du was negatives erschlagen hast...
     
    Spielkind gefällt das.
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    sowas wie Schuztiere gibt es übehaupt nicht. Das ist Esoterik-Kram.

    Der Schirm und Schutz ist immer IN DIR --- nirgendwo anders!

    Wenn du deine Macht abgeben willst... wirst du machtlos!
     
    Spielkind gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden