Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Politische Informationskorrekturen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von .:K9:., 15. September 2018.

  1. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Werbung:
    In diesem Thread soll der Versuch gestartet werden, eine durch Politik, Medien und sozialen Netzwerken (also uns^^) vorherrschende Meinung möglichst sachlich zu korrigieren.
    Die spannende Frage ist natürlich, wie das gehen soll, denn wir müssen uns entweder selbst auf Quellen beziehen, oder zumindest eine Logik herstellen.

    Die grundlegende Frage hinter allem sollte sein: Wem nutzt das dargestellte Geschehen und worum geht es wirklich?
     
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Man muss mit einem konkreten Beispiel beginnen.
    Möglichst nicht auf nationale Themen beschränkt, da Ö und D nicht immer parallel laufen.
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    13.998

    Die Korrektur wird m.E. immer im Sinne der eigenen Ideologie ausfallen, d.h. sujektiv gefärbt sein. Geht ja garnicht anders.
    Oftmals sind selbst angebliche Tatsachen Interpretationssache. Schön zu beobachten bei den vermeintlichen "Heztjagden" in Chemnitz. Die Einen nennen es Hetzjagd,die Anderen bestehen darauf, dass es keine Hetzjagd war und fragen wieviel Meter es sein müssen, um als Hetzjagd zu gelten.

    Hier stimme ich dir zu. Dabei gehts schon längst nicht mehr um die Wahrheit, sofern es die Wahrheit überhaupt gibt.
    Es geht um Deutungshoheit und Macht respektive um Parteipolitik.
     
  4. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    An dem begriff "informationskorrekturen" stoße ich mich irgendwie. Und mit politik ist das auch immer so eine sache. Ist sowas schlau? Wäre es nicht weitaus heilender sich inhaltlich anderen mehr oder weniger weltbewegenden themen zuzuwenden?
     
  5. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Ok, nehmen wir mal Myamar, wo böse Buddhisten eine arme moslemische Minderheit jagten:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/ze...strafsgerichtshof-den-haag-prozess-eroeffnung

    Wer von uns weiß , das Saudi-Arabien islamische Terroristen finanziert hat, die regelmäßig Anschläge verübten und dann sich bei der islamischen Minderheit untertauchten. Warum setzt die USA die ursprünglich gefeierte Friedensnobelpreisträgerin mit Hilfe der Sauds unter Druck ?
    Weil China im Rahmen seines Seidenstraßenprojektes dort einen riesigen Hafen bauen will und sich eine riesige Wirtschaftsmacht Eurasien bilden könnte unter den Fittichen Chinas. Das darf aus amerikanischer Sicht nicht geschehen, die Europäer wiederum sind hin und her gerissen, könnten den Boom gut gebrauchen, möchten aber nicht die Vasallen Chinas werden, fühlen sich aber als Vasallen der USA auch nicht mehr wohl.
    Die Buddhisten und Moslems sind nur Spielbälle und wir erfahren nur über diesen installierten Konflikt und nicht, worum es wirklich geht.

    Ähnlich ist es mit Nord und Südkorea. Die USA wird immer dafür sorgen, dass das als Konflikt existent bleibt und gibt es Versöhnungsversuche oder werden die neuen Waffen vor Ort nicht gewünscht, heizt Trump ordentlich ein.
    Die Armeen sind allerdings nicht wegen Nordkorea vor Ort, sondern wegen China und Russland.
    In der Presse wurde aber nur vor dem wahnsinnigen Diktator in Nordkorea gewarnt ( der übrigens eher wie sein Großvater tickt und dafür gesorgt hat, das es der Bevölkerung nahrungstechnisch wieder besser ging)

    Solche Geschichten meine ich.
     
    KingOfLions, Loop, *Eva* und 2 anderen gefällt das.
  6. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Werbung:
    Um uns von einer frei verfügbaren steuerbaren Masse wegzubewegen zum mündigen Bürger ist es wichtig darüber informiert zu sein, worum es wirklich geht.
     
    *Eva* gefällt das.
  7. Wanadis

    Wanadis Guest

    Schön, hier geht es also endlich mal um "alternative Fakten" !
     
  8. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Welches Thema schlägst du vor?
     
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Da gibt es in dem Thread "Tagesdosis" ein interessantes Interview zum Thema Lückenpresse.
    Was wird in den Medien weggelassen, gepusht etc.
    Es ist schwierig, sich ein kleines bisschen mehr zu informieren als bei den üblichen Quellen. Und man muss schon vorab ein gutes Hintergrundwissen über die jeweiligen Themen haben, um sich im Informationsdschungel zurechtzufinden.
     
    sikrit68 und Lunatic0 gefällt das.
  10. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.226
    Werbung:
    Katze, hund, keine ahnung? Ok, nein das liegt auch nicht in einem ermessen, ergibt sich wohl. Vielleicht ist der thread ja ganz interessant.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden