Plastikschamanen + Wannabees

curcuma

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Februar 2013
Beiträge
1.525
Ort
Hausnummer 80
Werbung:

Kiona_

Sehr aktives Mitglied
Registriert
29. Mai 2019
Beiträge
1.240
Ich bin nicht beleidigt. Nicht mal überrascht. 🤷
Was mich auch nicht wundert @Niflheimr.
Da gibt es wohl ein kleines Selbstwahrnehmung Defizit? Ich helfe mal kurz auf die Sprünge...
Meine Frage war: Was war daran beleidigend? Wo wollte ich ein Erfahrungsbericht hören? Ich wollte lediglich wissen ob die Erkenntnis, auf persönliche Erfahrung beruht oder eben nicht. Was andere daraus lesen, ist deren Sache. Aber wenn man dann eine derartig herablassende Antwort bekommt

Muss man sich auch nicht mehr wundern! Oder würdest du dir das gefallen lassen? Ich denke nicht.
An Deiner Frage gab es nichts zu beanstanden. Bis auf die Tatsache, dass die zu Deinem Dauer Repertoire gehört und Du die immer dann anbringst, um im Anschluss anhand der Antwort aufzubringen um die betreffende Person an die Karre fahren zu wollen.

Abgesehen davon, dass Du selbst solche, gestellten Fragen an Dich generell aussparst. Wie sieht es denn mit Deinen eigenen Erfahrungen aus und warum kommt von Dir dazu nie was?

Muss man sich auch nicht wundern! Oder würdest du dir das gefallen lassen, wenn Dir immer so jemand kommt? Ich denke nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

SusiQ19

Sehr aktives Mitglied
Registriert
24. April 2019
Beiträge
880
Ich hab mir mal eine Doku angesehen, wo ein einheimischer Scharmane diesen Hype kritisiert hat, von den Amerikanern, zu ihnen zu reisen und solche Trips zu buchen.

Er meinte wortwörtlich "Der Stress und die Angst machen die Leute krank, dann kommen sie zu uns und wollen uns unsere Spiritualität stehlen"
Fand ich echt gut.

Leute, die sowas machen verurteile ich nicht, aber ich glaube so ein Trip allein stellt keine Erlösung dar
 

Nica1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
30. Januar 2021
Beiträge
1.768
Er meinte wortwörtlich "Der Stress und die Angst machen die Leute krank, dann kommen sie zu uns und wollen uns unsere Spiritualität stehlen"
1. Spiritualität kann man nicht stehlen.

Ich hab mir mal eine Doku angesehen, wo ein einheimischer Scharmane diesen Hype kritisiert hat, von den Amerikanern, zu ihnen zu reisen und solche Trips zu buchen.

2. Einige verdienen gut daran, an den Trips, die gebucht werden; wie sieht´s damit aus? Die werden dann wohl weniger kritisieren...
 

SYS41952

Sehr aktives Mitglied
Registriert
5. August 2018
Beiträge
9.997
Einige verdienen gut daran, an den Trips, die gebucht werden; wie sieht´s damit aus? Die werden dann wohl weniger kritisieren...
Ist ja auch nicht verwunderlich. Bei den indigenen Völkern ist ja auch nicht jeder spirituell nur weil er ein Lederschurz trägt. Die können auch alle rechnen und sind auf das Geld entweder angewiesen oder verdienen sich an den "doofen" Touristen dumm und dämlich. Stupiden Kommerz gibt es ja nicht nur in der westlichen Esoterik. Mensch bleibt Mensch..
 

Frl.Zizipe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. September 2003
Beiträge
57.609
Ort
Wien
Wir hier haben unsere eigenen Wurzeln, wir sind selber unsere eigenen Natives. Wir müssen die Wurzeln nur wieder finden, das ist nicht einfach, aber mit Hilfe der Geister ist es möglich. Wir können schauen, wie es andere Völker machen, was Gemeinsamkeiten sind, wie man Zugang findet, dafür ist der Core-Schamanismus da, und dann den eigenen Weg gehen.
Und was passiert oder ist dann, wenn man diese Wurzeln gefunden hat?
 
Werbung:
Oben