Partnerschaft

glaub ihr an partnerzusammenführung/rückführung


  • Umfrageteilnehmer
    16
  • Umfrage geschlossen .
C

carolina

Guest
ich habe in diesem forum viel über partnerzusammenführung/rückführung geslesen, über personen die es praktizieren und so weiter.
meiner meinung nach besteht eine partnerschaft aus liebe, vertrauen und zuneigung. wenn man nicht selbst im stande ist seine beziehung oder partnerschaft aufrecht zu erhalten - warum bedient man sich dann fremder hilfe und anderen mitteln?
wenn der partner nicht zu einem gehört oder nicht zu einem gehören will, warum lässt man ihn nicht einfach gehn?
ist es einfach die angst vorm alleinsein oder vorm alleine alt werden, die menschen darauf bringt jemanden festzuhalten,der nicht festgehalten werden will????
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
carolina schrieb:
ich habe in diesem forum viel über partnerzusammenführung/rückführung geslesen, über personen die es praktizieren und so weiter.
meiner meinung nach besteht eine partnerschaft aus liebe, vertrauen und zuneigung. wenn man nicht selbst im stande ist seine beziehung oder partnerschaft aufrecht zu erhalten - warum bedient man sich dann fremder hilfe und anderen mitteln?
wenn der partner nicht zu einem gehört oder nicht zu einem gehören will, warum lässt man ihn nicht einfach gehn?
ist es einfach die angst vorm alleinsein oder vorm alleine alt werden, die menschen darauf bringt jemanden festzuhalten,der nicht festgehalten werden will????

Hallo Caro,

ich habe in diesem Thread etwas Reflektionen zu diesem Thema gesammelt (hier ). Schade, dass sich dort noch keine "Betroffenen" geaeussert haben.

Ich denke, hier spiele viele Faktoren eine Rolle. Ja ich denke, es ist das Nicht-Loslassen-koennen, das Nicht-fertig-werden-koennen mit negativen Emotionen, das Nicht-allein-sein-koennen.


lg
Chris
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Hallo liebe Carolina

Von Partnerzusammenführungen und Partnerrückführungen halte ich überhaupt nichts. Für mich ist das Manipulation und kein Zeichen von Liebe. Für mich sind das trotzige Kleinkinder, die ein geliebtes Spielzeug zurückhaben wollen. Etwas krass ausgedrückt aber passend. Habe gerade in einem entsprechenden Thread hier im Forum noch einmal nachgelesen und dort kam es mir genau so vor.

Wahre Liebe kommt aus freien Stücken und dort gibt es nichts trennendes. Die wahre Liebe siegt über alles.

Und wenn einmal ein Abschnitt der Liebe zu Ende geht, dann hat es seinen Grund und es ist immer eine Aufgabe, daraus zu lernen. Was auch immer.

Alles Liebe
Romy
 

Serafine

Mitglied
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
309
Ort
Pforzheim
da kann ich dir nur zustimmen.
Ich finde, man kann und sollte keine Liebe erzwingen.
ich könnte keinen Menschen magisch an mich binden, da würde ich mir nur selbst was vormachen.
Und wenn ich noch so verzwifelt wäre...
Die Menschen gehören mir nicht und man gehört sich selbst -
wer kann sich da anmaßen, jemanden für sich haben zu wollen, wenn dieser es nicht will ?

Liebe Grüße, Serafine
 

cassiopeia

Mitglied
Registriert
14. April 2003
Beiträge
341
Ort
Nö/ Bgld
Hallo zusammen!

Ich habe lange überlegt, ob ich mich zum thema Partnerrückführung äußern soll, weil diejenigen, die das ernsthaft in erwägung ziehen, ziemlich verzweifelt sein müssen.
Ich habe mich aber entschlossen trotzdem hier zu posten, vielleicht gibt es denjenigen ja einen kleinen Anstoss ihr vorhaben nochmal zu überdenken.

Ich finde auch, dass eine partnerrrückführung oder zusammenführung eine beziehung nicht retten oder gar entstehen lassen kann. Wenn schluss ist, hat das immer einen grund. Sicher kann man durch gespräche etc. wieder zueinander finden, aber einen Menschen durch magie an sich binden zu wollen, ist schon etwas egoistisch in meinen augen. Man kann einen menschen nicht besitzen und eine Liebe, die durch magie erzwungen ist, (falls man das überhaupt Liebe nennen kann) ist nichts wert. Sie kommt nicht aus freien stücken.

Wahre Liebe ist und bleibt nicht käuflich!

Alles Liebe Cassiopeia
 

Jody

Mitglied
Registriert
17. Mai 2004
Beiträge
68
Ort
Raum Bodensee in der schönen Schweiz
Pflichte dir bei, denn Liebe ist für mich auch Magie und wenn jemand eine prf in Erwägung zieht, dann hat das bestimmt viele Gründe. Es kommt immer auf den einzelen Fall drauf an und wie die Beziehung auch auseinander ging oder ob nur eine "Pause" stattfindet. Labyrinte gibt es auf verschiedene Weise und ist die Magie nicht gut, wenn man den Ausweg aus dem Wirrwarr dadurch findet?

:zauberer1 Jody
 

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
auf den fall an. ich kann mir so etwas nicht vorstellen: jemanden zu seinem glück zu zwingen. bisher habe ich jeden "gekriegt", bei dem ich meinte, dass er zu mir gehört. meine einschätzung war also vollstens richtig.

früher, in der "pupertät" (wie es einige so gerne schreiben, habe es sogar in einem magazin so gesehen...:) ) gab es solche fälle. jaja, die unerfüllte liebe. ich habe später darüber nachgedacht. es waren menschen, die einfach zu verschieden waren. der eine war etwas spiessig, der andere war wirklich mein typ, aber es war voll die falsch zeit, da meine eltern mir damals riesige probleme gemacht hätten (warum voll frontal gegen die alten angehen, wenn der schmerz, den sie mir zugefügt hätten, die beziehung und die freude darüber voll in den schatten gestellt hätte?). tja, dann noch ein oder zwei. und bei einem erfuhr ich später, dass er ein feigling und bei der jungen union war. also alles im grunde total in ordnung!!!

gruss
mina
 
O

Oisin

Guest
Hallo Zusammen, :flower2:

Beim rumstöbern bin ich hier gelandet. Dieses Thema ist echt interessant.
Ich glaube an Zusammenführung aber in dem Sinne von Schicksal. Ich habe es selber erlebt.
Ich war 7 Jahre mit meinem Mann zusammen, mal war Schluß mal war nicht Schluß. Aber die Liebe war da, Wir haben auch ein Kind zusammen. Mein Mann hatte einen Besten Freund, die waren wie Brüder. Jedes Wochenende waren Wir zusammen mit Freunden, Ich und sein bester Freund verstanden Uns sau gut. Ich Heiratete meinen Mann und ein halbes Jahr später war ich geschieden und war mit Seinem Besten Freund Zusammen. Immer noch, Glücklich und alles läuft gut. Hätte ich meinen Ex nie geheiratet und wären hundert mal wieder zusammen gekommen dann wäre ich nicht mit Ihm zusammen. Deswgen glaube ich das es Schicksal war und wollte uns nur Testen. Mein Ex habe ich es auch zu verdanken das Wir zusammen sind. Mein Ex trieb mich auch in seinen Arme. Von daher, ich glaube an Schicksal.


liebe grüße

Oisin :zauberer1
 
Werbung:

Nipal

Neues Mitglied
Registriert
16. Juni 2004
Beiträge
13
ich verstehe, wenn jemand in einer verzweifelten situation ist und es gerne versuchen würde. ich selber war mal in der situation. in dem moment glaubt man nämlich nihct, dass man jemand nicht loslassen will oder so. man ist voll davon überzeugt, dass man zueinander gehört und einfach für einander bestimmt ist !
MIr hat damals eine freundin erzählt, sie habe sich so ihren jetzigen mann "geholt" und sie seien glücklich und alles in bester ordnung. ich wollte das unbedingt auch machen. mir fehlten aber dazu einige sachen (persönliche gegenstände, haare usw.) von ihm. da ich keinie möglichkeit sah, diese sachen zu besorgen, hat sich dann alles im sand verlaufen und ich habe mich von diesem mann total gelöst. anscheinend waren wir doch nicht für einander bestimmt. ... :)
im nachhinein muss ich sagen, dass ich froh bin, es nihct ausprobiert zu haben. bin nun seit ein paar jahren mit meinem jetzigen partner zusammen und habe viel dazugelernt. liebe kann man nicht erzwingen. sie kommt einfach und wenn es stimmt, bleibt sie auch :daisy:
 
Oben