Olympia Boykott gegen China

Olympia Boykott wegen Völkermord in Tibet

  • Bin dafür die olympischen Spiele zu boykotierne um China in die Schranken zu weisen

    Stimmen: 67 77,9%
  • Ich bin dagegen denn die Sportler können nichts dafür und Olympia ist doch super

    Stimmen: 19 22,1%

  • Umfrageteilnehmer
    86

Hilflos

Mitglied
Registriert
16. Februar 2005
Beiträge
233
Ort
in Heidelberg
hi leute ich bin ziemlich schockiert wie china schalten und walten kann ohne das jemand eingreift. ich bin der meinung das von allen sportlern die olympischen spiele beukotieren werden sollen denn der völkermord in tibet ist so nicht hinnehmbar. würde gerne mal eure meinungen dazu hören. lg euer maik
 
Werbung:
C

Chirra

Guest
hi leute ich bin ziemlich schockiert wie china schalten und walten kann ohne das jemand eingreift. ich bin der meinung das von allen sportlern die olympischen spiele beukotieren werden sollen denn der völkermord in tibet ist so nicht hinnehmbar. würde gerne mal eure meinungen dazu hören. lg euer maik

Ich verstehe irgendwie den Zusammenhang zwischen Olympia und dem Aufstand in Tibet nicht... machen die in Tibet nen Aufstand weil sie Olympia nicht wollen oder ist das nur so ne Art Platzverweis nach den Motto; "China ist zur Zeit ganz Böse, deshalb sind sie es nicht würdig, dass in ihrem Land Olympia stattfindet!"? :confused:
 

cultbuster

Neues Mitglied
Registriert
11. Februar 2008
Beiträge
5.502
Ort
Villingen
Die Chinesen sind alle Murkser und Weltverschutzer 2. Ranges.
Lieferung und Herstellung von defekten Halbwertzeitigen Ramschartikeln.
Chinesische Waren stinken.
Deshalb erkennt man sie sofort am Geruch.
 

Hilflos

Mitglied
Registriert
16. Februar 2005
Beiträge
233
Ort
in Heidelberg
es geht mir darum das in tibet protestiert wird friedelich von mönchen und studenten und china das nicht passt. also mit gewalt das alles unterdrückt und mordet ohne ende. tibet ist eigentlich eigeständig aber da viele reiche chinesen da wohenen hat china großen einfluss und ich finde es nicht okay das china das macht. darum bin ich der meinung das olympia beukotiert gehört. denn selber stellt sich china als saubermann da und versucht gleichzeitig so bilder wie in tibet unterverschluss zu halten und das kann echt nicht sein.
 

Reisender

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. Januar 2005
Beiträge
4.082
Ich verstehe irgendwie den Zusammenhang zwischen Olympia und dem Aufstand in Tibet nicht... machen die in Tibet nen Aufstand weil sie Olympia nicht wollen oder ist das nur so ne Art Platzverweis nach den Motto; "China ist zur Zeit ganz Böse, deshalb sind sie es nicht würdig, dass in ihrem Land Olympia stattfindet!"? :confused:

Die Sache ist doch recht einfach.
Der Dalai Lama, allerorts als notorischer Kriegstreiber bekannt, der seit langem vor hat, China zu erobern, hat die ganze Sache inszeniert, um die, von Natur aus, friedfertigen und zutiefst humanistischen Chinesischen Kommunisten zu diskreditieren. Und während die Chinesischen Soldaten versuchen, die aufgeregten Tibeter mit Fußreflexzonenmasage zu beruhigen, behauptet der Dalai Lama, die wäre kultureller Völkermord.
Dabei wissen wir doch, in Tibet ging die Gewalt immer von den Tibetern aus.

Dein Beitrag Chirra hat allerhöchstes Niveau und bringt das Wesentliche auf den Punkt.
 

poltergeistluxx

Mitglied
Registriert
19. September 2007
Beiträge
676
Ort
00293-48920-304992
Meiner meinung nach sollte man den chinesen mal zeigen, dass sie keine menschen töten können einfach mal so, usw und dann machen als wäre nichts gewesen ...

man sollte denen obergescheiten köpflein mal zeigen wo der hammer hängt ..
sie werden es zwar schon bald zu spüren bekommen aber trotzdem bin ich dafür :]

Die Sache ist doch recht einfach.
Der Dalai Lama, allerorts als notorischer Kriegstreiber bekannt, der seit langem vor hat, China zu erobern, hat die ganze Sache inszeniert, um die, von Natur aus, friedfertigen und zutiefst humanistischen Chinesischen Kommunisten zu diskreditieren. Und während die Chinesischen Soldaten versuchen, die aufgeregten Tibeter mit Fußreflexzonenmasage zu beruhigen, behauptet der Dalai Lama, die wäre kultureller Völkermord.
Dabei wissen wir doch, in Tibet ging die Gewalt immer von den Tibetern aus.

Dein Beitrag Chirra hat allerhöchstes Niveau und bringt das Wesentliche auf den Punkt.

dazu muss ich sagen, dass du nicht so ganz urnecht hast :]

mfg
 

raisa

Mitglied
Registriert
13. Dezember 2007
Beiträge
186
ich bin dagegen die olympischen spiele zu boykottieren. das bringt absolut nichts. meines wissen wurde so etwas schon einmal versucht, nämlich damals in moskau. hat auch nichts gebracht.
sportler sind sportler, und keine politiker. die trainieren hart, und sollen dann der politik geopfert werden? neee
 
S

sage

Guest
ich bin dagegen die olympischen spiele zu boykottieren. das bringt absolut nichts. meines wissen wurde so etwas schon einmal versucht, nämlich damals in moskau. hat auch nichts gebracht.
sportler sind sportler, und keine politiker. die trainieren hart, und sollen dann der politik geopfert werden? neee[/QUOTE]

?????
Haben die ihr Hirn und ihr Gewissen wegtrainiert?
Jeder einzelne sollte soviel "A**** in der Hose" haben, dort nicht hinzufliegen.


Sage
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
ich bin dagegen die olympischen spiele zu boykottieren. das bringt absolut nichts. meines wissen wurde so etwas schon einmal versucht, nämlich damals in moskau. hat auch nichts gebracht.
sportler sind sportler, und keine politiker. die trainieren hart, und sollen dann der politik geopfert werden? neee
Ich fand es schon nicht gut, dass China überhaupt den Zuschlag bekommen hat. Ein Land, wo die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Dann dachte ich, vielleicht ist es doch gut, dann wird mal genauer dort hingeschaut.
Ich habe gestern im Fernsehen Interviews mit Chinesen bezüglich eines Olypia-Boykotts gegen China gesehen. Die interviewten Chinesen waren alle der Meinung, dass das mit Tibet überhaupt nicht schlimm wäre. China ja so toll und super ist. Bla, bla....
Ich kann schon die Sportler verstehen, sie trainieren hart und das oberste Ziel ist Olympia....doch was sind die vielen Menschenleben gegen ein paar Sportler???
Ich bin für Boykott und werde nicht gucken.
Eberesche
 
Werbung:
G

Galahad

Guest
180px-Flag_of_Tibet.svg.png


Ich persönlich bin auch dafür die Spiele zu boykottieren.

Mag sein das Es nicht viel bringt, aber Es würde ein Zeichen setzen.

Aufklebr.jpg
 
Oben