Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Neue Krankheiten und die Ursachen für Resistenzen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Xonolil, 30. April 2019.

  1. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Als der Mensch vom Jäger und Sammler sesshaft geworden ist und zum Tierzüchter und Ackerbauer geworden ist kam eine neue Ära auf:

    Die der Krankheiten ausgelöst durch das enge Zusammenleben von Mensch und Nutztieren.


    Als der Mensch vom Bauern zum Arbeiter in Großstädten wurde mit all seinen Bewegungen, kam eine neue Ära auf:

    Die der psychischen, geistigen und seelischen Krankheiten.

    Die Bakterien der Konquistadoren und deren Gefolge erschuf die USA.

    Was werden wir wohl für Vorteile durch die neuen Krankheiten haben? Irgendwann?

    Und welche Nachteile werden die Menschen haben, die sich den Luxus leisten können, weiterhin, wie Bauern zu leben?


    Die Geister und Gespenster und Dämonen (oder soll ich sagen Alien?) (die die Krankheiten möglicherweise auslösen könnten) werden nicht einfach weggehen.
     
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Die Menschen wurden früher nicht oft krank, weil sie sehr jung gestorben sind, und zwar an den harmlosesten Verletzungen und Krankheiten.
    Ein eitriger Zahn hat meist gereicht.
     
    Babyy, starman und Loop gefällt das.
  3. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.464
    Ort:
    Wien
    Ich spekuliere, dass es nur durch die neuen Krankheiten für Menschen möglich sein wird, zu den Sternen aufzubrechen, da sie ohne Resistenzen sich selbst an die Gurgel gehen.

    Warten wir die Marsmission ab, wo Menschen zum Mars fliegen sollen. Wenn sie nicht zurückkehren können, wird es zu Aggressionen kommen...
     
  4. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.464
    Ort:
    Wien
    Ja, aber erst das Zusammenleben mit Tieren hat bakterielle Krankheiten gefördert.
     
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Die Aggressionen gibt es unter den Menschen, seit es Menschen gibt.
    Und ob die Marsmission gelingt, ist der Mehrheit der Menschheit egal.
    Sie hat andere Sorgen.
    Um das Geld, das in die Raumfahrt gesteckt wird, könnte man so manches Elend lindern.
     
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Bevor die Menschen mit den Tieren gelebt haben, sind sie auch gestorben.
    Ich lebe übrigens mit einem Hund und 5 Katzen.
     
    Babyy und Loop gefällt das.
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    geht es hier um Ausserirdische? Davon hab ich Null Ahnung.
     
  8. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    ist das so, hast du Belege dazu?
     
  9. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    A so a Schmarrn. Die mangelnde Hygiene wars. Das Zusammenleben mit den Nutztieren, die Unsauberkeit und Unwissenheit...
    Kann man nicht mit den heutigen Umständen vergleichen. Unsere Haustiere sind sauber, werden ärztlich betreut (geimpft und entwurmt), und somit keine Bakterien Schleudern. Sie sind treue Gefährten und ihre Anwesenheit tut der Seele gut.


    Sicher aber das wäre sehr kurzsichtig. Es führt kein Weg an der Expansion von der Erde weg vorbei.
    Aber das Geld das weltweit in die Rüstung und in die Kriege gesteckt wird könnte alleine die Welt zu einem Paradies machen. Da bliebe sogar für die Weltrumforschung genug über.
    LG
     
    Loop und *Eva* gefällt das.
  10. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.685
    Ort:
    Werbung:
    Ja, der Besitzanspruch auf Mensch, Tier und Land.
    Ja, Wissenschaft und Fortschritt, eine viel höhere Lebenserwartung, Ausrottung vieler Krankheiten , Wohlstand und Fürsorge (bis ins Alter) die Bauern miteinbezogen.
    (Betrifft natürlich nur die 1.Welt, sonst schauts traurig aus).

    LG
     
    Loop und *Eva* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden