Namen ausschlaggebend für...

Stehen unsere Namen in Verbindung mit unserer Persönlichkeit?

  • Ja, definitiv! Die meisten Max Mustermann´s sind gleich...

    Stimmen: 18 27,7%
  • Eltern haben bei der Namenswahl gewisse "Erwartungen" u. setzen die in der Erziehung um!

    Stimmen: 18 27,7%
  • Nö, einfach nur Schwachsinn!

    Stimmen: 16 24,6%
  • Keine Ahnung, da gibt es wichtigeres!

    Stimmen: 13 20,0%

  • Umfrageteilnehmer
    65

Sternen-Licht

Mitglied
Registriert
11. Dezember 2004
Beiträge
66
Ort
Wien
Frisch und froh im neuen Jahr kam mir ne Frage, die ich gerne mit Euch teilen würde:

Glaubt ihr, dass unsere Namen als solches Aufschluss über unsere Lebensaufgabe(n) geben bzw. sie in nem Zusammenhang zu Persönlichkeit u. Charakter stehen?

Würd mich freuen was ihr darüber denkt, ich werd mir noch ein paar "Gedanken" machen u. dann meinen Senf dazu geben ;)

Alles Liebe u. Danke für Eure Antworten

Sternen-Licht
 
Werbung:
B

Butterflybaby

Guest
Ich muss da direkt an die numerologie denken..da entspricht jeder Buchstabe einer zahl, die wird zusammengerechnet. und die endzahl hat dann ne bestimmte bedeutung. genau so kann mans auch mit dem Geburtsdatum machen. so kann man nach der numerologie seine persönlichkeits-, schicksaalszahl und sonst noch was für Zahlen ausrechnen....
Ich glaube schon daran, trotzdem habe ich nichts angekreuzt da auch so alle Max Mustermanns nicht gleich sind. Die Zahlen geben nur begrenzte oder grobe Infos über die Persönlichkeit..
 
L

Lebenswind

Guest
Hallo,
ich glaube nicht, dass unsere Namen ausschlaggebend für unsren Charakter sind, manche wissen nicht mal was ihr Name bedeutet. Und die Eltern suchen sich den Namen für ihr Kind ja schon aus bevor es geboren ist. Und auf die Erziehung nimmt es wohl nur minimal Einfluss. Außer dein Name ist Idiot.
 

LaaF

Mitglied
Registriert
9. Dezember 2004
Beiträge
58
das einzige was man daraus schliessen kann ist welch geistreiche.. die eltern waren als sie ihre kinder nach Hollywoodfilmen oder sonstwie unpassend zum familiennamen genannt haben - Kevin Stierschneider, jesus apfelbröckler nur Adolf Üzlükük konnte ich nirgends finden .... :) :)
derzeit geht der trend ja zu den aposteln und heiligen. . ein unzahl von Mattäusch ect. überschwemmt die kindergärten..
 
I

Irene

Guest
"Alle Max Mustermanns sind gleich" würde ich nicht sagen, aber es ist ein bekanntes Phänomen in der Homöopathie, daß bestimmte Namen bei bestimmten Mittel (bzw. Menschen, die dieses Mittel als Konstitutionsmittel brauchen) gehäuft auftreten. Also ein statistischer Zusammenhang, aber kein 100%iger.
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
...ich denke schon, dass der Name ausschlaggebend ist.
Ich habe es z.B. durch meinen Namen als Kind nicht leicht gehabt. Es ist kein besonders ausserwöhnlicher Name. Jetzt als Erwachsene bin ich froh, daß nicht jeder so heißt; jedoch kein Kind konnte ihn aussprechen, alle mussten immer nachfragen...das hat mich als Kind gehemmt. Ich war immer superschüchtern und habe mich gar nichts getraut. Natürlich war nicht nur der Name ausschlaggebend, ich denke er hat eine Menge dazu beigetragen.
Bei der Umfrage oben, konnte ich leider nichts ankreuzen. Die Aussagen sind etwas zu dürftig.
LG Tarot
 

Nebel

Mitglied
Registriert
4. Dezember 2004
Beiträge
435
Ort
Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
Sicher ist der Name nicht bestimmend für die Entwicklung eines Kindes, aber einen Einfluß würde ich ihm schon zusprechen.
Auch ich habe unter meinem ungewöhnlichen Namen ein bischen gelitten. Ich sehe auch einen Zusammenhang zwischen der Erziehung und der Namenwahl.

Heute bin ich gern anders als die Andern, heute gehe ich gern meinen eigenen Weg. Als Kind wär ich manches mal viel lieber mit dem Rudel gelaufen.
Weder meine Erziehung noch mein Name haben mir geschadet, aber mit einem üblicheren Namen wärs warscheinlich etwas leichter gewesen.

LG Nebel
 

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo,

ich habe mit "Nö, einfach nur Schwachsinn" abgestimmt, da nicht jeder Max einen Bruder namens Moritz hat, und nicht jeder Adolf ein Nationalsozialist wurde. Und nicht jeder George Präsident der Vereinigten Staaten geworden ist. Und nicht jeder Albert Atomphysiker.

Gruß,
lazpel
 
Werbung:

Sterngeborene

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. September 2004
Beiträge
7.182
Ort
♥ zischhhh ♥
Ich denke schon,dass der Name eine Energie,eine Schwingung trägt,die uns beeinflussen KANN . . .
Oder dass er Hinweise in sich trägt . . .
Ein Name ist wie jedes andere Wort Schwingung,Ton . . . ein Klang,der uns versucht zu"umschreiben",uns einen Ansatz gibt -was noch lange nicht heißt dass alle Max`s gleich sind...*smile*.... :zauberer1 sondern dass das EINEN Teil ihres Wesens darstellen könnte.....
Aber er ist sicherlich keine Schublade ,der wir keinesfalls entkommen können... ;)

Alles Liebe
Sterngeborene :zauberer1
 
Oben