Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mückenschwarm

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von dieMuse, 8. Januar 2019.

  1. dieMuse

    dieMuse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    Hallo allerseits,

    hatte letztens einen Traum, dass ich von einem Mückenschwarm attackiert wurde.
    Gemäß meiner Recherche verheißt dies nichts gutes.
    Was denkt ihr?

    Danke euch!
     
  2. Wanadis

    Wanadis Guest

    Hast du dich im Traum unwohl gefühlt oder hattest du Angst?
    Dann könnte man den Mückenschwarm so deuten, dass du von anderen in letzter Zeit ziemlich in Anspruch genommen wirst.
    Die Mücken wollen dein Blut/Energie saugen, deshalb steht der Traum als Warnung vor Energievampieren.
    Gibt es einige Freunde die dich ausnutzen wollen???

    Allerdings ist es wichtig nach dem eigenen Gefühl zu gehen, um den Traum zu deuten und nicht schematisch.

    Hattest du im Traum ein gutes Gefühl kann es sogar sein, dass du bald im Mittelpunkt stehst.
    (Das Wort "Mücken" steht umgangssprachlich auch für Geld.)
     
    dieMuse gefällt das.
  3. dieMuse

    dieMuse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Nähe Wien
    Hallo,
    danke für deine Antwort.

    Ja, hab mich ernorm unwohl gefühlt. Versuchte die Mücken zu töten aber es waren zuviele und bald spürte ich, dass mein Körper von Stichen überseht ist.
    Dann wachte ich auf.

    Stimmt schon, in letzter Zeit fühle ich mich sehr in Anspruch genommen. Im Job muss ich immer herhalten und mehr leisten als andere. Gewürdigt wird es nicht da ohnehin jeder 100% Leistung von mir gewohnt ist. In der Uni muss ich auch oft „Mama“ spielen und andere erinnern, dass noch etwas für Geuppenarbeiten zu erledigen ist. Sonst würde es an mir hängen bleiben.

    Hatte ein ziemlich schlechtes Gefühl
     
  4. Wanadis

    Wanadis Guest

    Siehste, dann war der Traum eine Art Warnung, dass du mehr an dich und an deine eigenen Bedürfnisse denken sollst, also einen Gang runterschalten und das Wichtige vom Unwichtigen trennen, denn du lädst dir zuviel auf.
    Die "Stiche" und dein Unwohlsein zeigen ganz deutlich, dass du aufpassen sollst.
     
    dieMuse gefällt das.
  5. dieMuse

    dieMuse Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    Wenn das nur so einfach wäre.
    Oftmals kann man den Verpflichtungen nicht entsagen..
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden