Mein Papi ist tot ...er meldet sich nicht !!

Beathe

Mitglied
Registriert
28. Dezember 2004
Beiträge
74
Hallo,

bin eig. mit 39 auch schon kein Mädel mehr.- -----Aber mein Papi ist tot. ----
Aber ich habe sehr an meinem Vater gehangen und nun ist er nach sehr schwerer Krankheit ( endlich !!) gestorben. ..... 3 Dez. 2004.

Endlich, weil er sehr sehr gelitten hat ( Krebs, zuerst Lungen, vor 3 J. und nun im Jan. Lebermetastasen) Ich war in seiner Steerbenszeit( Sterbenszeit, deswegen- er starb innerhalb von einem hjalben Jahr jeden Tag ein bisschen mehr :-() immer bei ihm, im KH, Zuhause, immer wenn ich Zeit hatte war ich bei ihm, wir haben nicht viel geredet, habe immer drauf gewartet dass er etwas sagt--- aber es kam keine richtige Unterhaltung zustande.....
Mein Vater war immer sehr resaviert, zeigte nie viel Gefühl!! Und doch wüßte ich dass er uns / mich sehr liebt. ( 1 Schwester, 1 Bruder)
Inbesondere ,hatte ich ,eine besondere Beziehung zu meinem Vater.

In der Zeit seines sterbens war ich eig. sehr stark!! So stark dass ich fast Angst hatte, warum ich denn nicht weinen konnte!
Aber nun nach seinem tot, leider ich sehr darunter, dass "er" sich noch nicht " gemeldet" hat..........

Meine Ma rief am 3-12 um 3.30 an. Er sei nun tot. Der Pfelger weckte sie mit dem Satz " nun hat er es geschafft" ( Ich und meine Ma haben im KH geschlafen, die letzten beiden Tage, im Wechsel)
Auf den Weg in KH, lief ich einige Meter alleine um auf das Auto zu warten.
Da sprach ich zu ihm" Warum hast Du mir nicht Beschied gesagt?? Warum hast du Dich nicht von mir verabschiedet???
Bis Heute nichts! Keine Antwort!

Und ich warte drauf!

Ist der Bund doch nicht so stark gewesen. liebte er mich doch nicht so wie ich ihn???
Ich schreibe diese Zeilen unter ständigen Tränen.......
es gibt aber auch Tage andem ich nicht weinen muß!

Meine Mutter hatte seitdem Tot bei mir geschlafen. Nun ist auch sie wieder bei sich Zuhause.- Im Streit- sie ist eine sehr schwierige Frau-

Ich würde so gerne mit meinem Vater in Kontakt treten- aber- ist seine Seele genauso resaviert wie in seinem " normalen" Leben ??? Kann er keine Gefühle zeigen??

Er sagte an dem Tag wo er starb zu meiner Mutter: Da ist er wieder, der schwarze Mann!!!

Kann nicht sein, mein Vater war der beste Mann! War eine Seele von einem Menschen!
Wer war denn aber bitte der schwarze Mann??
Ich denke: Es war eine Gestalt die ihn holen wollte, die er aber noch nicht ganz sehen konnte, weil es noch nicht soweit war! , ODER ?

Oder waren es Hallos, er bekamm alle 4 Std. Morphin gespritzt?!

Ich würde mich über Antworten ganz doll freunen.

Liebe Grüße aus dem traurigsten Hamburg

Beate :)
 
Werbung:
E

eulenkönigin

Guest
liebe beate.
ich hoffe, dass ich doir ein wenig trost spenden kann.
erst einmal: mein beileid. eine solch enge person zu verlieren, sit immer schwer.

ich bin zwar erst 23 jahre alt aber auch ich habe lange in krankheit gelegen ubnd ksann dich nachvollziehen.

nun ja. das dein vater sich nicht meldet hat nichts zu tun, damit, dass euer band nicht stark genug war. er liebte dich sicherlich sehr. aber er brauch acuh seine ruhe und hat vielleicht noch gar nicht begriffen, dass er tatsächlich toit ist.

rede mit ihm. er wird dich hören. sagen ihm, dass du ihn liebst. und du wirst es fühlen können, dass er dir antwortet.

es gibt auch meditationen und bestimmte rituale umd die verstorbenen zu ehren.
lies doch einmal folgendes buch: das buch vom leben und sterben (the book of living and dying by sogyal rinpoche). es basiert auf dem tibetischen buddhismus und ist einfach immer wieder wunderbar.
auch sehr schön zum verständnis des todes ist das buch: DIENSTAGS BEI MORRIE von mitch albom.

ich wünsche dir alles liebe und wenn du weinen oder schreien willst ist es vollkommen ok. unterdrücke nichts. und denk daran: die seele lebt ewig und du hast ihn nicht verloren...ihr werdet euch wiedersehen.

deine eulenkönigin
 

Elena1966

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2004
Beiträge
121
Ort
NRW
Huhu Du Liebe,

unsere lieben Verstorbenen brauchen einige Zeit der "Eingewöhnung", bevor sie sich bei uns melden können und manchmal ist es auch eine Frage unserer eigenen Wahrnehmungsfähigkeit.
Dann sind Zeichen da, aber wir können sie nicht wahrnehmen.
Er hört Dich sicherlich, rede mit ihm!

Alles Liebe
Elena

PS: der "schwarze Mann" ist oft ein Symbol für etwas, das man nicht versteht und vor dem man ein wenig Angst hat. Aber ich denke auch, dass es sich um eine Seele gehandelt hat, die Deinen Vater abgeholt hat und er sie nur noch nicht richtig wahrnehmen konnte.
 

Sternen-Licht

Mitglied
Registriert
11. Dezember 2004
Beiträge
66
Ort
Wien
Bedingt durch eigene Erfahrungen kann ich Elena1966 nur zustimmen, der Vater meines Stiefvater (quasi mein Stiefopa) hat uns nach über 1,5 Monaten das erste Merkbare Zeichen geschickt bzw. schicken können... In späteren Channelings hat er meinem Stiefvater erzählt, dass es seine "Zeit" brauchte bis er mit den neuen Gegebenheiten klar kam u. sich mit uns in Verbindung setzen konnte!

Bitte vertrau, dass Dein Papi sobald die Zeit dafür gekommen ist sich melden u. Dir all die Liebe schicken wird, die du dir wünscht!

Alles Liebe aus dem Urlaub

Sternen-Licht!
 

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Hallo Beathe
Zuerst mal wünsche ich viel Kraft und Mut diese Situation gut durchzustehen auch mit der Mutter.
Du kannst einen Verstorbenen nicht einfach herbeizitieren. So geht das nicht. Denn Du hättest es ja auch nicht gerne wenn ich Dich irgendwohin zitiere und glaube mir das geht schon. Du hättest dann aber keine Möglichkeit dem auszuweichen. Ist das dann rechtens? Also es wurde schon erwähnt, habe Geduld. Ihr beide braucht jetzt einen Prozess der Ablösung. Er von der Irdischen und Du vom Schmerz. Wenn es dann so weit ist wirst Du die Zeichen der Zeit schon hören. Und bedenke auch, Dein Leben muss weitergehen unabhängig davon ob es nun eintrifft oder nicht. Aber bitte gibt Dir auch Zeit diesen Ablösungsprozess durchzuführen. Damit wieder harmonische Schwingungen in Deinem Lebensumfeld entstehen.
Gruss und gutes Gelingen wünscht
Roli
 

Fritz

Neues Mitglied
Registriert
6. November 2003
Beiträge
13
Hallo Beathe

Ich sende dir mein herzlichstes Beileid.Mein Vater ist gestorben als ich zwölf Jahre alt war,das ist jezt schon über zwanzig Jahre her.Damals konnte ich es überhaupt nicht verstehen das er nicht mehr bei uns ist und war so durcheinander am Tag seines Todes,das ich nicht einmal geweint hatte.Ich kann mich noch errinnern das alle bitterlich weinten nur ich nicht.Aber nun kann ich DIR mit Sicherheit sagen,wenn dein Vater so eine Seele von einen Menschen gewesen ist,dann wird er sich mit Sicherheit melden.Es braucht noch einige Zeit bis du dafür die Kraft hast OFFEN zu sein.Laß los und erwarte nichts von ihn.Mittlerweile bin ich davon überzeugt das es ein Leben danach gibt.Meine Frau Manuela ist medial sehr hoch begabt und hat seit einen Jahr regelmäßigen Kontakt mit meinen Vater.Schicke deinen Vater Licht und Liebe,vertraue dir und liebe dich selbst und du wirst sehen das alles gut wird.

Mit freundlichen Grüßen,Fritz
 

JimmyVoice

Sehr aktives Mitglied
Registriert
13. November 2004
Beiträge
92.531
Ort
der Quelle der Boshaftigkeit entsprungen
Hi Beathe, deine Fragen an ihn<Warum hast Du mir nicht Beschied gesagt?? Warum hast du Dich nicht von mir verabschiedet???>, irretieren ihm. Er liebt dich doch sehr, so sehr das er nicht wollte, dass du am Ende dabei bist. Er hat sich von dir verabschiedet, denk zurück an den letzten Tag, wo du bei ihm warst, hole dir seinen Blick in Erinnerung, da hat er sich verabschiedet.

Er denkt an dich, immer und er wird sich noch per Traum bei dir melden.
 

Ironwhistle

Sehr aktives Mitglied
Registriert
1. November 2004
Beiträge
3.703
Ort
Köln Höhenhaus
Grüße dich Beate

Ich schätze der "schwarze Mann" war eine Morphiumerscheinung - ist ein Teufelszeugs...
Du wunderst dich jetzt das du ihn nicht wahrnimmst? Vielleicht liegt es an deiner Trauer - Trauer kann blind machen.

Nicht drängen Beate, lass es auf dich zukommen, dein Vater ist auf jeden Fall noch da...
 
Werbung:
B

babyengel

Guest
der schwarze mann war nicht nur illusion durch die medikamente hervor gerufen,vor einigen tagen habe ich mich mit meiner oma über unseren verstorbenen opa unterhalten,sie berichtete mir auch ,dass er diesen mann vorher gesehen hat,sie selbst habe ihn auch vor einigen jahren gesehen,aber ich bin der meinung,dass der schwarze mann nicht immer der tod bedeuten muss,da meine oma selbst noch am leben ist,es kann auch wahrnungen sein,die dieser geben will ,
liebe grüße kati
 
Oben