Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Magische Amulette/Talismane auf Papier

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 25. September 2019.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    ich gehe einem Phänomen nach.
    Einem Phänomen, dass ich aus Deutschland so nicht kenne. (Durchaus möglich, das auch deutsche Magier so oder so ähnlich arbeiten)
    Die Art und Weise die ich mich beschäftigt ist auf dem Balkan vorzufinden.

    Dort gibt es viele Magier, aufgrund dessen, das auf dem Balkan viele Regionen vom Islam dominiert sind, findet man dort auch muslimische Magier.
    Viel weiß man von denen nicht.
    Sie verstecken sich hinter schönen Geschichten wie sie zu ihren Fähigkeiten gekommen sein wollen. Oft gibt es nur einen Schüler und einen Meister. Allerdings wirkt nur einer. Erst wenn der Meister stirbt, wirkt der Schüler als neuer Meister etc.

    Nun, ihre Magie bzw. Arbeit mit Energie ist sehr stark Konzentriert auf besprechen bzw. weihen vom Wasser.
    Dies wird in der Regel für Reinigung verschrieben.
    An sich kenne ich ja sowas auch von hier.
    Und auch, dass man Wasser mit bestimmten Intentionen/Informationen programmieren kann.

    Aber, dann sind so genannte "Hajmali" sehr beliebt.
    Hajmali sind auf Papier notierte Zaubersprüche? Psalmen? Zitate aus dem Koran?
    Und wird in der Regel in einem Dreieck gefaltet (das Papier) und soll im Haus verwahrt werden oder aber in der Tasche getragen werden.
    Diese Hajmali werden für verschiedene Zwecke geschrieben: Liebe, Erfolg, Einfluss, Macht, Geld etc.

    Meine Hauptfrage richtet sich also zu diesen Hajmali.
    Kennt wer eine solche Vorgehensweise?
    Wirkt sie wirklich? (also gibt es eine magische Kraft die von sowas ausgehen kann?)
     
    MaryMagdalene gefällt das.
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Grundsätzlich wirkt jeder Gegenstand, auf den man eine spezifische Energie aufprägen kann. Also auch ein Hajmali. Allerdings würde ich die energetische Wirkung hier eher auf Grund der geringen Masse des Speichermediums als eher gering einstufen.
    Weitaus wirksamer würde ich hier den psychologischen Effekt sehen. Denn etwas aufschreiben kann ich nur, wenn ich mir dessen auch bewusst bin. Bewusstsein ist aber bereits der Beginn der Veränderung.
    Hier müsste man dann die Zeiten anschauen. Tritt die Wirkung nahezu sofort ein, dann wäre eine energetische Wirkung anzunehmen. Tritt die Wirkung erst über einen längeren Zeitraum ein, dann wäre eher eine auto-psycholgische Wirkung anzunehmen.

    Darum werden in den meisten Energiearbeiten eher festere Gegenstände mit gutem "Gedächtnis"- meist Metalle, Holz, Ton - als Talismane programmiert. Bzw. wird das Geschriebene dann einem Talisman als Wunsch beigegeben.
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Europa
    Vielen Danke für deine schnelle Antwort.

    Ja, diese Talismane werden dann noch schön mit Geschenkpapier oder Klebeband zusammengeklebt.
    Also derjenige der es bekommt, kann/soll es nicht öffnen um zu sehen was da drinnen steht.
    Einmal öffnete ich ein solches (unerlaubter Weise) und es fanden sich (in diesem einen) Symbole ähnlich der Runen und andere interessante Symbole.

    z.B. bekommt man eins für gutes Geschäft, soll man es im Laden lassen und es würde die Energie des Raumes verändern und dazu beitragen, dass neue geldige Kunden angezogen werden.

    Ich bin zwischen dem "ja ich glaube daran" und "hmmmm nur psychologische Tricks um dein Bewusstsein zu stärken"
    Was ja auch nicht schlimm wäre.

    Aber ich glaube auch sehr an die wahre starke Magie die "Wunder" bewirkt und frage mich, ob es über so ein Amulett geht.

     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ja, an das Thema hatte ich natürlich auch gedacht. Es gibt auch im arabischen Symbole, die natürlich genauso wie Runen mit Energien verbunden sind. Ich kenne da Symbole die z.T. mit dem Koran, z.T. auch mit Dämonenabwehr (die ja im arabischen Raum eine grosse Tradition hat) zu tun haben. Ist aber nicht meine Ecke, da weiss ich zu wenig darüber.

    Psychologie würde ich nicht als "Trick" bezeichnen. Denn sie beweirkt natürlich ungeheuer viel. Vor allem wenn z.B. die Programmierung auch noch mit einer Trance einhergeht.

    Natürlich gibt's die starke Magie (oder Energiearbeit). Es hängt halt immer davon ab, wer sie macht und welche Techniken verwendet werden. Manche können es gut, haben auch unterschiedliche Einweihungen, manche haben so viele Blockaden dass sie kaum Energie kanalisieren können. Dann gibt's halt Werkzeuge, die mehr oder weniger gut unterstützen können, die perönlichen Mankos auszugleichen.

    Und das macht halt dann auch bei Amuletten - neben der Materialauswahl - die Intensität aus, mit der sie wirken können.
    Wobei man dann halt auch noch den Zusammenhang sehen muss, warum man das Amulett macht. Und ein Amulett kann natürlich nur Vorhandenes Verstärken ... "Wunder" werden sich damit keine bewirken lassen (wobei das natürlich eine Definitionssache ist, was man als Wunder ansieht).
     
  5. Holztiger

    Holztiger Guest

    Jene Papieramulette werden zusätzlich in einem Gefäß aufbewahrt und dieses wird am Körper getragen. Es gibt hier allerdings unterschiedliche Richtungen und es sind nicht immer Zauber...gleichermassen wird mit Gebeten verfahren. Diese Gefäße sind nicht selten teures Kunsthandwerk, in einem speziellen Verfahren mit freiem Auge hergestellt. In meiner Artefaktsammlung hab ich ein solches Gefäß, aus Bronze und Silber gefertigt, etwas über 400 Jahre alt. Ich hab mal den Kunstwert im Institut für Iranistik schätzen lassen...und dabei von einem Professor des Instituts sehr viel über die Hintergründe jener Art von Magie erfahren.

    Hier steht hinter allem Zauber auch natürlich ein Pantheon, zb. dies:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schāhnāme

    im persischsprachigen Raum...allerdings machten jene Götter einiges mit...und auch die Menschen, die an jene glaubten...in einer Epoche durften sie, in der nächsten nicht, dann durften ihre Gesichter gezeigt werden, dann wieder nicht...

    Unter jenen Göttern finden sich auffällig viele Tiergestalten. Und jenes Buch, so behauptet die persische Welt, ist in seinen Ursprüngen älter als die Bibel.

    Es beschreibt im wesentlichen ein Goldenes Zeitalter, in dem Mensch, Tier, Dämon und Gott allesamt friedlich nebeneinander gelebt haben und schildert auch dessen Verfall.

    Die Experimente mit dieser Magie vor ca. 20 Jahren liessen unter anderem eine an den Rollstuhl gebundene Lady aufstehen und einen ganzen Tag lang schmerzfrei umherlaufen...sie konnte so auch aufstehen, aber nicht ohne Schmerz und schon garnicht herumlaufen.

    Wir trafen damals in einer Experimentgruppe auf 7 Götter jenes Pantheons, der weit mehr Götter zu bieten hat. Bevor diese jedoch hilfreich waren, gab es ein kleines Gerangel...auf Anhieb waren sie nicht begeistert darüber, daß sie angerufen wurden. Wir hatten jemanden in der Gruppe, der sie jedoch besänftigen konnte. Also eigentlich wollten wir sie nur besuchen und sonst garnichts...einfach nur so ohne daß was passiert war denen aber garnicht recht...

    Alle Teilnehmer erhielten eine Art von Geschenk der besonderen Art.

    Idries Shaw, ein orientalischer Magietheoretiker und Historiker hat gutes Material zusammengetragen...

    https://www.zvab.com/servlet/BookDe...+des+ostens+die&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title2

    Der Praxis nicht dienlich, aber einblickgebend in den Orient...

    Unter dem Strich sei gesagt, daß im Orient auch nur mit Wasser gekocht wird, aber eben aus Quellen, die hierzulande wohl eher unbekannt sind...wohl genau darum fährt fernöstliche Magie stark an...sie ist aber nicht stärker oder mächtiger als westliche Magie...da aber dessen Register hierzulande eher unbekannt sind und auch kein Zugang zu jener Geisterwelt gegeben ist, kommt das fernöstliche mitunter sehr schräg rüber...es gibt sehr viele magische Systeme, die variieren...Familiensysteme...starke Familie, starke Magie und das Kunsthandwerk wird von Generation zu Generation weitervererbt xD Was jene kunstvollen Gefäße angeht, hab ich mir sagen lassen, daß in Bezug auf das Herstellungsverfahren es nur mehr 3 oder 4 Leute gibt, die das noch beherrschen...

    LG Tiger
     
    MaryMagdalene gefällt das.
  6. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Werbung:
    Hajmalii sind Suren aus dem Qran, die dann dreieckig gefaltet werden.
    Ähnliches gab/gibt es auch bei Christen, da aber mit Bibelversen.

    Ob eine "magische Kraft" davon ausgeht? Wer weiß.
    Es hat auf jeden Fall einen starken "Rücken", also genug Gläubige die das Paradigma stützen (was man nutzen kann).
    Manche Frauen tragen Hajmalii als Schutz vor dem bösen Blick (oft in Kombination mit der Hand der Fatima) oder vor Eifersucht.
    Die werden meistens irgendwo in der Kleidung "verstaut" oder zumindest am Körper.

    Es gibt noch ein (mir bekanntes) "Ritual", bei welchem Hajmalii vergraben werden, wird in Albanien auf dem Land häufiger praktiziert.

    Wenn Du einen türkischen Laden (bzw Orientshop) in der Nähe hast, könntest Du vorsichtig!! die Besitzer mal fragen, ob sie Dir mehr dazu sagen könnten.
    Das Thema ist bei vielen Muslimen allerdings eher etwas, worüber man nicht spricht.
    Deswegen langsam rangehen.
     
  7. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Europa
    Namaste Etrazeba,

    das mit den christlichen „Hajmali“ finde ich interessant.
    Kannst du mehr darüber berichten?

    Weißt du wieso die Hajmali dreieckig gefaltet werden

    Ein muslimischer Magier aus dem Kosovo meinte zu mir, dass es nicht nur Suren sind es sind auch magische Formeln.

    Das mit Hajmali in die Erde vergraben kenne ich auch und in den Fluss werfen

    Ja das lustige ist ja, dass jeder 3. dort mit Hajmali zu tun hat, aber es nicht zugibt.

     
  8. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Wenig,...
    Ein ehemaliger Freund war serbischer orthodox-Kopte.
    Seine Familie trugen eine Art "Familien-Schutzwappen", das war eine Art Hajmalii, allerdings mit 2 Versen aus der Bibel (ich weiss leider nicht welche), und ein Marienbildnis.
    Die wurden auch dreieckig gefaltet, und dann übereinandergelegt (wie ein Hexagramm).
    Wenn Du einmal nach Frankreich kommst, in der Grotte von Sara-la-Kali liegen sehr oft solche Hajmal herum. Die Gipsies haben auch einen Brauch mit den Zetteln. Da weiss ich aber nicht viel.

    Ja, kommt natürlich auch darauf an, woher die Hexer/Magierinnen usw stammen, und was der Grund ist.
    Du wirst auch Hajmal finden, auf denen geometrische Figuren (oder Sigillenartiges wie die Voodoo VeVes) enthalten sind. (Knotenmagie wenn Du so magst).
    Das macht warscheinlich jeder anders.

    Ja :)
    Kann halt auch drakonische Strafen mit sich bringen.

    btw: In Indien gibt es das auch.
    Da sind es aber meistens Götter/Göttinnenbildnisse mit Yara und Mantra darauf.
     
  9. Soleil-Levant

    Soleil-Levant Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2019
    Beiträge:
    72
    Hallo!

    Du hast ja vom Balkan gesprochen und dort haben sich ja einige magischen Rituale durch die Vielzahl an Völkern vermischt. Eindeutig nur arabisch sind, zumindest meines Wissen, die dortigen Vorgehensweisen nicht.
    Meine Familie stammt aus Bosnien und dort aus einem Bereich, der mehr muslimisch/orthodox regiert ist, selbst sind wir katholisch. Entsprechend kenne ich mich etwas aus. Verdeckt wird da nicht vorgegangen. Man kann unabhängig von der Glaubensrichtung in eine Mosche gehen und sich dort an einen Hodscha wenden, dieser wird für dich Wünsche sowie auch Flüche bewirken. Selbst habe ich es nicht gemacht, kenne aber Personen, die es gemacht haben. Der muslimische Teil der Bevölkerung geht dort sehr offen damit um und auch hier (in Dts) kann man sich entsprechend an muslimische Bosniaken wenden. Wie offen sie einem „Ausländer“ ggü sind, kann ich nicht beurteilen. Wie definierst du Magier? Denn der Hodscha hat einen Nachfolger, das stimmt; jedoch findest du auf dem Land sehr viele Frauen, die tatsächlich sehr wirksam arbeiten und ihr Wissen sehr offen teilen bzw. an ihre Töchter vererben. Der orthodoxe Teil der Bevölkerung arbeitet ähnlich, jedoch etwas anders. Der katholische Teil beschränkt sich meist auf Energetik und Lichtarbeit. (Niemals absolut, es sind nur Tendenzen, die ich bemerkt habe!)
    Zu deiner Frage: Für mich hört und fühlt es sich ein wenig wie Sigillenmagie an, also der Bereich der grafischen Niederschrift und speziellen Falttechnik. Inwieweit es wirksam ist, hängt wohl stark vom Ausführenden ab. Je mehr Energie, Willensstärke und detaillierter Imagination eine Person da hinein steckt, desto wirksamer wird es. Wenn du nicht daran glaubst bzw. deinen Willen nicht auf diese Art und Weise bewirken willst, weil du nicht daran glaubst, wird es nichts. So denke ich.
    Was die Sure betrifft, empfinde ich dies als unglaublich energiegeladen. Eine Freundin von mir erkrankte und ich stattete ihr einen Besuch ab. Währenddessen liefen Surelieder auf CD, die ihre Genesung beschleunigen sollten. Mich hat das erst fast umgehauen, ich hatte den Eindruck so hoch schwingen zu müssen - keine Ahnung wie ich das beschreiben soll.

    LG Soleil-Levant
     
    MaryMagdalene gefällt das.
  10. MaryMagdalene

    MaryMagdalene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    380
    Werbung:

    Hallöchen,

    der hier ist relativ alt, aber ich bin dennoch darauf gestoßen.

    Dabei handelte mein Suchwort eigentlich gar nicht von diesem Thema.

    Vllt interessiert es dich ja doch.
    Im Buch "Magische Heilkunst" von Claire wird das sogenannte "Abschreiben" als Heilmethode beschrieben. Man schreibt einen magischen Spruch auf ein Blatt Papier und trägt ihn bei sich, nah am Körper, teilweise kann das Papier sogar stark zerkleinert und eingenommen werden (chlorfrei gebleicht und so!).

    Claire benutzt, soweit ich das weiß, eigentlich nur Methoden und Quellen aus Deutschland und umliegenden Ländern, um altehrwürdige deutsch/europäische Magie zu repräsentieren und festzuhalten.

    Dann ist mir noch eingefallen, dass es auf Wikipedia heißt, dass japanische "Shikigami" früher in zurechtgeschnittene Papierfiguren gebannt werden, damit sie eine Form und einen Fokus erhalten.

    Interessantes Thema.

    Wikipedia-Artikel und Claires Buch sind zu empfehlen, finde ich.

    LG und alles Liebe, MM
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden