Lügen die Karten kurz vor Weihnachten und Ostern???

kaffeesauf

Neues Mitglied
Registriert
29. November 2004
Beiträge
20
Ort
waiblingen
Hallo Ihr lieben! :winken5:

Ich muß euch was fragen!!!

Ich habe heute gehört, dass man ca. vier Wochen vor Weihnachten und 40 Tage vor Ostern nicht Kartenlegen soll, weil die Karten in dieser Zeit lügen.

Hat das schon jemand gehört oder gelesen? Wenn ja, dann kann mir bestimmt jemand auch den Grund sagen.

In meiner Lektüre steht darüber nichts!

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

Eure Kaffeesauf :morgen:
 
Werbung:

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
also das hab ich echt noch nie gehört.. aber klingt nach einem sehr christlichen gerücht da das genau die zeiten wo man sich auf die großen christilchen feste vorbereitet.. (advent vor weihnachten und fastenzeit vor ostern)

aber ich seh nicht wieso die karten lügen sollten.. ich hab die karten noch nie eine falsche auskunft geben sehen.. höchstens die interpretation ist falsch..
 

Albi Genser

Mitglied
Registriert
26. Juni 2004
Beiträge
987
Hallo Kaffeesauf,
Hallo Tenshi,

jep, ... mein erster Gedanke war auch:
Das hört sich ja wieder mal nach kirchlicher "Verschandelung" aus.

Ich hab's bisher noch nirgends gehört/gelesen.

und auch fehlt mir durch diiese beiden Feste jegliche "übergreifende" Logik.
(ausser eben die kirchliche, .. und die zählt bei den Karten wohl am wenigsten :lachen: )

Liebe Grüße

T Albi (G) GII zu K :morgen:
 

Nithaiah

Sehr aktives Mitglied
Registriert
23. November 2004
Beiträge
6.624
Hallöchen,

Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit dem Kartenlegen
und muss sagen, nach meiner Erfahrung ist da N I C H T S !! aber
auch gar N I C H T S dran. Diese Theorie dürfte tatsächlich jemand aufgestellt haben - Kirche, o.ä - der nicht versteht, dass ein Orakel
aus der geistigen Welt kommt und nicht des Teufels ist... : :nono:

Wenn man überhaupt schon Zeiten beachten möchte, dann eher
astrologische Konstellationen...
 

kaffeesauf

Neues Mitglied
Registriert
29. November 2004
Beiträge
20
Ort
waiblingen
Hallo ihr lieben, :winken5:

Das mit Kirche hab ich mir auch schon gedacht, aber man kann trotz allem nicht alles wissen.

Danke für eure Antworten, jetzt gehts mir auf jeden Fall besser und ich kann in aller Ruhe und mit gutem Gewissen weiter Karten legen.

Natürlich dürft ihr mir auch weiterhin antworten.

Eure Kaffeesauf :morgen:
 

romy_hexe

Sehr aktives Mitglied
Registriert
20. September 2003
Beiträge
1.351
Ort
Plauen/Sachsen
Hallo Kaffesauf

Ich hab sogar gehört und gelesen, daß die Rauhnächte also die 12 Nächte nach den Sonnenwenden, also nach dem 21.12. und nach der Sommersonnenwende besonders wahrheitsträchtig sind. Gerade gibt es ja auch einen Brauch, der sagt, was Du in diesen Nächten träumst (in der Jetztzeit zeitlich leicht abgewandelt und beginnend erst am 24.12) tritt dann auch ein, in dem Monat der zu dieser Nacht zugeordnet wird.

Es gibt auch Menschen die nach dem Wetter in diesen Tagen tatsächlich den groben Trend des Wetters im nächsten Jahr sagen können. Die vierteln den Tag und je nach Wetterlage (Niederschlag, Sonne, Trocken, kalt und so weiter) so ist auch die Wetterlage in den jeweiligen Wochen des Monats ... Natürlich nur grob der Trend.

Und das mit Ostern ist meines Erachtens auch net so richtig. Es sind Tage wie jede anderen. Warum sollen da Karten lügen? Die Lügen nur, wenn man sich selbst belügt.

Alles Liebe
Romy
 

Kriss

Mitglied
Registriert
5. Oktober 2004
Beiträge
396
*g*

ja, das ist mir schon einmal erklärt worden.

ich finde es lustig einerseits wird hier davon geschrieben, dass das kirchlicher unfug ist, andererseits schreibt jemand, das man eher auf astrologische konstellationen achten kann. andere werfen wieder mit den rauhnächten als orakel rum.

hmm und die tage vor weihnachten und ostern fallen genau in diesen bereich. da man klassischer weise vor ostern fastet und vor weihnachten besinnlich wird, und sich auf die geburt eines sonnengottes vorbereitet, SOLLTE man keine orakel machen. das hat nichts mit teufel, kirche oder so etwas zu tun, sondern mit der geistigen welt an sich, da in diesen tagen die geistige welt "arbeitet", man sich auf andere dinge konzentrieren soll bzw kann.
es sind heute vielleicht kirchliche feste (das sie heidnische ursprünge haben, is eh klar), doch der sinn dahinter ist ein spiritueller.

da heute solche spirituellen tage keiner mehr nutzt und es eh wurst ist, kann man unbesorgt kartenlegen *ggg*
aus respekt vor der geistigen welt lässt man an bestimmten tagen orakel in ruh.
das ist natürlich kein muß.
die karten weren zwar nicht lügen (das ist aber eine schöne erklärung :rolleyes: ) können jedoch andere aussagen machen. müssen aber nicht. wenn man daran glaubt, dann werden sie es natürlich.

diese ganzen gschichten sind eben traditionlle ansichten des kartenlegens.
sagt man, das man mit den karten zusammen mit der geistigen welt arbeitet, ist es mal schön, das man auch ihnen mal ruh' lässt.

baba
Kriss!
:)
 
P

Paulina

Guest
Hallo Ihr Lieben,

für mich hört sich das nach einem kirchlich initierten Gerücht an.

4 Wochen vor Weihnachten ist die Adventszeit........wie allseits bekannt eine Fastenzeit. Eine Zeit in der man auf liebgewordene Genüsse verzichten, also fasten soll.

Ich könnte mir vorstellen dass es sich bei den von Dir zum Thema gestellten Fristen um ein lange bestehendes Gerücht handelt.

Die Esoterik und das Kartenlegen wird ja sowieso von Seiten der Kirche nicht gern gesehen.......also sollte man wohl, anscheinend, wenigstens in den Fastenzeiten vor Weihnachten und vor Ostern auf dieses "Teufelszeug" verzichten.

Mir persönlich fallen da aber Genüsse ein auf die man, ich zumindest, eher verzichten sollte/könnte............Fleisch, Zigaretten usw.

Liebe Grüße :kiss3:

Paulina
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
Hallo,
ich denke wenn es wirklich Zeiten gibt, in den man keine Karten/Orakel befragen sollte, dann wird man sie intuitiv nicht legen. Wenn doch geben sie vielleicht in solchen Zeiten keine bzw.verworrene Antworten. Die Karten lügen zwar nie, aber manchmal wollen sie (bzw. das Unterbewusste) etwas vorerst nicht ans Licht kommen lassen.
LG Tarot
 
Werbung:
S

sunshine761

Guest
Karten lügen nicht, höchstens der interpret.

Die einzige zeit, welche dafür bekannt ist, eine veränderung bei den karten vorzunehmen ist Samhain. Aber da ist nicht mit lügen oder so, in dieser zeit soll es einfachersein.

liebe grüße
 
Oben