Langes Leben und Krankheiten im Geburtshoroskop ersichtlich?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Yve0702, 18. März 2021.

  1. Yve0702

    Yve0702 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2020
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    mich würde mal interessieren, ob im Geburtshoroskop ein langes Leben ersichtlich ist oder man Krankheiten sehen kann?
    Ich habe manchmal große Angst, krank zu werden und werde dann fast panisch, dass ich kaum Luft kriege. Ich hab dann Angst, meine Tochter allein hier zurückzulassen.
    Ein schlimmes Gefühl...

    Anbei mein Horoskop.

    Danke Euch und LG
     

    Anhänge:

  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14.059
    Hallo Yve,
    nein das alles lässt sich aus einem Geburtshoroskop nicht ersehen, denn an den zu deutenden Faktoren steht weder "Tod" noch eine Krankheitsbezeichnung.

    Ein Horoskop zeigt Anlagen. Wie sich die Anlagen entwickeln und verwirklicht werden, zeigt kein Horoskop. Es bringt m.E. nicht viel astrologische Ausbeute, ohne Gespräche und Austausch ein Horoskop blind zu deuten.
    Was allerdings astrologisch deutlich zu erkennen ist, das ist deine Sorge und deine Ängste bezüglich deiner Gesundheit.
    Der laufende Pluto ist zur Zeit in deinem 8. Haus und kommt aus deinem 6. Haus (Gesundheit) . Gleichzeitig steht er im Quadrat zum Mond, deinem AC-Herrscher. Das ist durchaus jetzt eine Zeit der tiefen, aber auch oft heftigen und zwanghaften Gedanken und Gefühle.
    Vielleicht kommt in dieser Pluto-Zeit auch lange Verdrängtes hoch und will bearbeitet werden. Es könnte sich dabei um Themen handeln, wo du mit Macht oder Ohnmacht konfrontierst warst.
    Der Mond, als Sinnbild für Mütterlichkeit, steht im 5. Haus (Kinder) und diese Konstellation (Mond in 5) wird von t-Pluto spannungsvoll aspektiert und das löst m.E. deine Ängste aus. Lass dich nicht davon überwältigen, aber verdränge sie auch nicht. Diese Zeit, des belastenden Plutotransits geht vorbei.
    lg
    Gabi


    upload_2021-3-18_11-23-48.png
     
    libelle26, Santos, valli und 3 anderen gefällt das.
  3. Yve0702

    Yve0702 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2020
    Beiträge:
    52
    Liebe @Gabi0405 ,

    Danke für Deine Antwort.
    Dann ist das jetzt wohl dem Plutotransit zu schulden.
    Tatsächlich ist es so, dass meine Ängste und Befürchtungen gerade wieder extrem hochkommen. Eine zeitlang war es nicht so. Ich habe mir schon immer viele Gedanken um meine Gesundheit gemacht. Als Jugendliche, als mein Opa starb, sogar so schlimm, dass ich selbst krank wurde (Morbus Crohn). Meine Angst damals frass mich auf und das schlug sich iwann auf meine Gesundheit. Wahrscheinlich kommt dieses Thema jetzt wieder hoch und ich soll es bearbeiten. Ich versuche, mich nicht übermannen zu lassen von den heftigen Gefühlen.

    Danke!

    LG Yve
     
    Gabi0405 gefällt das.
  4. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.086
    Etwas grösser darf es ja schon sein ....wenn du auf Vollbild klickst dann klappt das auch - und ist dann auch etwas einfacher für alle - wenn du dir hier Antworten wünschst.

    !!! astro_w2at_i.35124.27636.png

    Steinbock in H8 sagt man ja die Zähigkeit guter Gene nach. Und langes Durchhaltevermögen.

    .
     
    libelle26, Ivanak und Gabi0405 gefällt das.
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.086
    Frage eingestellt heue 10:49

    Damit verbunden kann man gradgenau sehen, was dich innerlich darunter beschäftigt und warum.

    Zeit und Stunde um dein Geb. Horoskop gelegt.
    !!! astro_61at_yve_1a_transits_frage_hp.60658.11214.png

    Gradgenau ist der laufende Mond als dein AC-Herrscher im Stier auf 23° in deinem 12. Haus unterwegs und im gradgenauen Trigon zu deiner Lilith auf 23° in der Jungfrau im 4. Haus - auch des selbst Mutter-Seins.

    Die laufende Venus als deine Herrscherin von H12 und von Haus 5 - eigene Kinder auf 26° Fische in gradgenauer Opp. zu deinem Saturn im 4. Haus - als Herrscher von Haus 8.

    Da Haus 8 unter anderem als Thema - Tod und Nahtoderfahrungen im eigenen Leben erfahren hat - war das dein Impuls - dies Thema genau jetzt hier mal zu eröffnen.

    Mit Transit-Pluto als deinem Herrscher für Gesundheit- jetzt auch noch in deinem 8. Haus unterwegs - da passen dann auch Gedanken zu Tod und Krankheit dazu - die man sich da machen kann. Mit gradgenauem t-Pluto Trigon Saturn.


    Edit- Korrektur von Rechtschreibfehlern
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2021
    libelle26, Ivanak und suza gefällt das.
  6. Yve0702

    Yve0702 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2020
    Beiträge:
    52
    Werbung:
    Danke liebe @Green Eireen
    Dass mit dem Vollbild mach ich das nächste Mal , da kenn ich mich manchmal nicht so gut aus.

    Ok ,das erklärt mir , warum ich mir gerade so viele Gedanken mache und Ängste habe . Auch meine Tochter, die eine Skoliose hat , beschäftigt gerade das Thema Gesundheit , vorallem ihre eigene . Wir beide reden viel darüber und miteinander . Das verstärkt wahrscheinlich mein eigenes Thema und meine Ängste zusätzlich.
    Auch das Selbst -Mutter-Sein beschäftigt mich gerade sehr ubd ich versuche noch ein besseres Bild meiner Selbst zu werden , als Mutter .

    H8 in Steinbock-Zähigkeit guter Gene und Durchhaltevermögen. Das klingt dich schonmal gut dass mit dem Durchhaltevermögen stimmt auf jeden Fall. Egal , was kommt und wie schlimm es erstmal ist , ich finde immer wieder die Kraft und den Mut weiterzumachen. Es ist einfach da , ich muss nicht mal viel dafür tun . Es kommt von innen raus.

    Lg yve
     
    Green Eireen gefällt das.
  7. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    35.086
    Die uns bestimmte Stunde- wann wir abtreten von dieser Erde ist erst dann wirklich zu sehen- wenn es denn auch bereits geschehen ist.

    Denn wie @Gabi0405 schon richtig sagte - hat ein Hausbereich immer mehrere Ereignisse in sich - die als Möglichkeit ausgelöst werden können und das was dran ist - steht dann nicht begrifflich am Transit dran.

    Haus 8 - ist zum Beispiel auch Ehe - und spannungsgeladen aktiviert kann da dann etwas auf dem Prüfstand stehen- oder auch mit Scheidung dann zu Ende gehen - wenn Herrscher von H8 aktiviert ist.

    Aber bei dir - mit Trigon von Transit-Pluto zu deinem Saturn als Herrscher von H7 und H8 dann eher nicht - sondern eher der Ausbau einer Beziehung in eine feste Partnerschaft - von der Aktions-Energie her.
     
    Ivanak und suza gefällt das.
  8. Yve0702

    Yve0702 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2020
    Beiträge:
    52
    Ja es ist tatsächlich bei mir so , dass ich meine aktuelle Beziehung endlich in eine feste Partnerschaft umwandeln möchte. Dieser Wunsch ist auch ganz stark in mir und ich setze meinen Partner auf den Prüfstand. Meine Beziehung zu diesem Mann haben wir ja schon in einem anderen Thread thematisiert. Für mich gibt es jetzt alles oder nichts. Aber in dieser Hinsicht funktioniert es sehr gut . Denn anscheinend gefällt meinem Partner meine aktuelle Gefühlslage. Er zeigt sich wieder offener, wärmer und zugänglicher.

    Das Tod und Nahtod Thema ist aber auch sehr präsent. Vorallem Träume ich ziemlich intensiv , mal positiv mal negativ. Über Gesundheit, Partner und alles mögliche. Mich treibt ein Innerstes Gefühl zum Arzt, mich mal durchchecken zu lassen. Aber davor habe ich Angst. Wahrscheinlich werde ich es aber doch machen.
    Ich denke auch , dass es mit dem Aufstieg der Erde gerade zu tun hat. Und dass sich gerade das gesamte Kollektiv ändert. Das geht ja mit massiv erhöhten Schwingungsfrequenzen einher.

    Lg yve
     
    Green Eireen gefällt das.
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.901
    Ort:
    Zürich
    Ich habe mir selbst kürzlich mal ernsthaft die Frage gestellt: Einfach mal angenommen, ich wüsste tatsächlich mein Todesdatum. Und einfach mal for the sake of the example, angenommen ich wüsste, dass ich leider nicht jemand bin, der mit 90 Jahren sterben wird, sondern halt etwas früher, beispielsweise bereits mit 58 und zwar plötzlich, also ohne lange vorangehende Krankheit. Und weiter angenommen, ich wäre jetzt, sagen wir einfach mal, 40. Ich hätte also noch 18 Jahre zu leben. Das sind alles nur völlig hypothetische Annahmen, einfach um das Beispiel zu illustrieren.

    Die wirklich wichtige Frage wäre: Wie würde sich mein Verhalten dem Leben gegenüer denn überhaupt ändern?

    Diese Frage ist erstaunlich schwierig zu beantworten. Bei nährerer Betrachtung zeigt sich, dass sie eng verwandt ist mit der Frage nach dem "richtigen Leben". Also, wie lebt es sich richtig? Was ist ein gutes oder gelungenes Leben?

    Die hedonistische Antwort lautet: Ich würde versuchen Spass zu haben. Aber diese Antwort gibt gar nicht viel her, denn 18 Jahre lang nur Spass? Und was bedeutet Spass überhaupt, würde ich dauernd nur gut essen? Oder am Strand rumliegen? Mit wem hätte ich denn 18 Jahre lang Spass, immerhin müssen die Kinder ja in die Schule, ich will ja, dass es ihnen nach meinem Tod gut geht. Und ich brauche irgendein Einkommen, wenn auch nur ein minimales. Diese Antwort bringt uns nicht viel weiter.

    Vielleicht würde ich auch nicht versuchen, "nur" Spass zu haben, aber dafür eine Liste führen mit Dingen, die ich gemacht haben möchte. Das können banale Dinge sein, aber auch grössere Dinge. Vielleicht einmal ein Buch schreiben, egal, ob es erfolgreich ist oder nicht. Oder vielleicht doch noch zwei, drei Länder bereist haben, was ich sonst vor mir herschiebe, weil die Sommerferien der Kinder immer so knapp sind. Trotzdem sagt auch diese Antwort noch nicht wahnsinnig viel aus. Was hindert mich denn eigentlich daran, das jetzt schon zu implementieren? Wir wissen ja unser Todesdatum i.d.R. nicht, aber wir können mal davon ausgehen, dass bei uns im Westen die Mehrheit doch mindestens 75 Jahre alt wird. Ist das wirklich so sehr anders?

    An dieser Stelle komme ich dann dahinter, dass ich gar nicht so richtig weiss, was ich wirklich anders tun soll. Klar, wie gesagt, eine Wunschliste führen, die ich auch doch recht ernstnehme. Und vielleicht die Arbeit ein bisschen reduzieren zugunsten von bisschen mehr Freizeit. Vielleicht ein paar Dinge mit mehr Gelassenheit nehmen. Aber dann? Darüberhinaus? Nicht einmal das Unbehagen dem Tod gegenüber kann das Wissen um den Todeszeitpunkt nehmen.

    Wie bereitet man sich denn auf den Tod vor? Kann man das überhaupt? Und was heisst das, "vorbereitet sein auf den Tod"? Was tut man denn da genau? Offenbar ist es irgendein innerer Prozess, wie man sich zu ihm stellt. Aber das sagt uns leider auch nicht sehr viel.

    Heisst das am Ende, dass ich einfach "gar nichts" tun würde, und weiterwursteln würde wie bisher? Das kann es doch irgendwie auch nicht gewesen sein! Zumindest möchte ich vor meinem Ableben sicherstellen, dass meine Angehörigen gut gestellt sind. Ein berechtigter Wunsch, welcher zeigt, wie wichtig am Ende alles Zwischenmenschliche ist. Wir können unser Wesen ja selbst nie wirklich kennen und erkennen (selbst mit Astrologie nicht), ausser durch die Reaktionen unserer Mitmenschen.

    Die Frage bleibt also richtig schwierig.
     
    Kiwi88, Stracciatella und afterlife gefällt das.
  10. afterlife

    afterlife Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.025
    Werbung:
    Wenn es stimmt dass wir nicht zum ersten Mal hier lustwandeln dürfen dann wissen wir ja eigentlich schon wie leben und sterben geht. Woher also die Angst? Ich glaube es geht um die Menschen, um die Personen in unserem Leben die wirklich Bedeutung für uns haben. Dass die Vorstellung von allen und jedem einmal wieder Abschied nehmen zu müssen, sehr schmerzhaft ist, kann ich wirklich gut nachvollziehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung