Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kriegsverbrechen des Westens in 14 Minuten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Amant, 18. März 2018.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:
    Hört´s Euch ruhig mal an


    Historiker und Friedenforscher Dr. Daniele Ganser

    so viel Zeit darf sein.

    Und wer noch mehr davon zeitlich frei machen mag (obwohl vlt. bekannt diese Rede )


    Eugen Drewermann

    Diskussion möglich und erwünscht.
     
    Marunia, Teach, Montauk und 6 anderen gefällt das.
  2. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Warum wir zu Russland gute Beziehungen pflegen sollten.

    Und:
    Wer sind denn eigentlich die Bösen?
     
    isildur und ping gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Also ich würde hier nicht unbedingt titeln "Kriegsverbrechen des Westens", unter denen in der Regel ja auch Europa verstanden wird, sondern letztlich handelt es sich dabei um Verbrechen der USA. Was allerdings für eine Gesellschaft, die auf dem Genozid der einheimischen Bevölkerung aufgebaut ist und diese Taten auch heute noch verherrlicht, mal kein allzu grosses Wunder ist.

    Das was ich eher erschreckend finde, ist die Konzeptlosigkeit Europas und mithin auch der EU, die hier lieber gemeinsame Sache mit den USA macht, anstatt sind von dieser (Un)Kultur zu distanzieren. Erschreckend war hier vor allem die Reaktion der EU zur Ermordung des Spions in England, wo die EU ohne jeden Beweis und ohne Russland eine Chance zu einer Gegendarstellung zu geben sofort der englischen Meinung angeschlussen hat und Front gegen Russland gemacht hat ... eine Gefährdung der europäischen Bevölkerung (wirtschaftliche Nachteile bis hin zum kalten Krieg) die weder begründet noch logisch nachvollziehbar ist.

    Aber: eine Annäherung an Russland würde ich ebenfalls sehr skeptisch sehen. Es ist klar, dass Russland langfristig ein sehr wichtiger wirtschaftlicher Partner sein wird. Allerdings wird dafür auch in Russland noch ein Umbruch sowohl in der Führung als auch in der Kultur notwendig sein, um tatschliche eine Partnerschaft eingehen zu können. Heute haben wir noch das "Glück" des Konflikts zwischen Russland und China, sodass sich Russland mehr nach Westen orientiert.

    Das was ich schon seit dem Bestehen der EU sehe ... dass sie keinerlei eigene Identität hat, sondern sich von den USA gängeln lässt und deren Vorgaben (auch gegen die Interessen der europäischen Völker) folgt ... und das kann einfach nicht angehen. Europa braucht eine eingene Identätät und eine Abgrenzung gegenüber allen anderen Grossmächten ... auch gegenüber den USA, Russland und China.
     
    starman, east of the sun und isildur gefällt das.
  4. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    @KingOfLions Danke für Deinen Beitrag, einigem davon stimme ich zu. Gestatte mir aber eine Frage: Hast Du den 14 Minuten Clip mit Daniele Ganser geschaut oder nur die Überschrift gelesen?

    ................................................................................................................................


    Hier noch etwas über "Lückenpresse", dem Phänomen unserer Zeit:

     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2018
  5. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Terrorismus = Résistance?



    Anm.: Ich sehe das schon lange so .......
     
    Teach gefällt das.
  6. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    7.359
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Eine seltsame Zusammenstellung von recht merkwürdigen Videos. Worüber genau soll denn hier diskutiert werden? Wie man es fertigbringen kann, Eugen Drewermann mit Ken Jebsen zusammenzuschneiden?
     
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ich bin mal von Threadthema ausgegangen, habe aber den 2. Clip jetzt nachgeholt.

    Wer täglich ORF sieht, der kennt diese Methoden der Verdrehung (und damit einseitigen Meinungsbeeinflussung) durch die Staatsmedien aus erster Hand. Wobei das eine relativ neue Methodik ist, im ideologischen Kampf zwischen den Parteien (kann man aber schwer sagen, nachdem bisher die ideologische Linie relativ klar war). Ich dachte mir schon, dass es auf so etwas ähnliches hinausläuft, daher habe ich den Clip vorher nicht angeschaut. Leider muss man mittlerweile bei allen Medien sehr genau zuhören, was sie einem sage wollen, und wessen Interesse sie verteten. Von unabhängigen Medien ist schon lange keine Rede mehr.
     
    GreenTara gefällt das.
  8. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.425
    Ort:
    Abyss
    Gibts auch ein Video "Kriegsverbrechen des Ostens in 14 Minuten"?

    Interessiert,
    der Crowley
     
    brazos gefällt das.
  9. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    7.359
    Ort:
    Köln
    Denen, die es etwas sachlicher und ausführlicher mögen und auf 9/11-Verschwörungstheorien verzichten können, möchte ich diesen Vortrag von Michael Lüders empfehlen. Lief übrigens im SWR, also einem mit Zwangsgebühren finanzierten Organ der staatlichen Lügenmedien...

     
    Hatari und David Cohen gefällt das.
  10. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und was erzählt er faktisch anderes, ausser nur einen Teil der Fakten in 1h 11m?

    Dass solche Leute reden dürfen ist kein Einzelfall ... denn sie sind machtlos. Selbst als Buchautoren ... denn qualitätiv hochwertige Medien werden nicht breit im Volk bekannt, sondern sind Spezialliteratur für bestimmte interessierte Personenkreise.

    Meinung bzw. Ideologie gemacht wird aber über die Massenmedien ... Fernsehen, Zeitungen. Und die sind halt gerade in D-A-(CH) nicht so unbedingt journalistisch neutral.
     
    Montauk, Amant und east of the sun gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden