Komischer Traum…?

JessicaKaiser

Neues Mitglied
Registriert
8. Juli 2024
Beiträge
1
Hallo liebe Forengemeinde, ich habe gestern Abend beim Schlafen einen höchst seltsamen Traum gehabt; und hoffe hier die Hintergründe meines Traums zu erfahren.
Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen.
Also folgendes ist im Traum passiert.
Ich war mit meinem Partner und zwei mir unbekannten Frauen in einem park (vermutlich Freizeitpark) wir sind mit ich denke einer Wildwasserbahn gefahren. Danach sind die anderen einfach gegangen und haben sich auf einer Wiese gesonnt, mir kam es im Traum so vor als wollten sie mich nicht dabei haben. Also bin ich ein wenig beleidigt gegangen und habe mir etwas zu trinken geholt. Kurz drauf kam ich in eine Unterkunft an der mein Partner auf mich wartete. Aber jetzt kommt das verstörende. In der Unterkunft war auf einmal eine weibliche Leiche, ich und mein Partner wussten aber nich woher sie kommt. Wir haben versucht sie zu zerstückeln und zu entsorgen, als wir versucht haben den kopf los zu werden versuchte ich ihn immer wieder sie nicht sehen zu müssen, mein Partner versuchte den Kopf in der Toilette zu entsorgen. Was natürlich klar ist das dieser dafür viel zu groß ist. In meiner Ratlosigkeit habe ich beschlossen dann einen Spaziergang zu machen. Auf dem Weg begegnete ich dann einer jungen Männergruppe die ein Musikvideo drehten die mich unbedingt mit im Video haben wollten, gesagt getan, ich hab gesungen und getanzt. Ich bin dann wieder im die Unterkunft wo mich mein Partner erwartet hat. Ich hab ihm dann mehrmals erklärt das wir Flusssäure benötigen um den Kopf in der toilette verschwinden zu lassen. Plötzlich hat es an der Tür geklopft. An der Tür stand ein zuständiger der sich um Abwasser in der Unterkunft kümmerte. Und meinte ob uns ein unangenehmer Geruch aufgefallen wäre, er nahm mich mit zu einem Wasserbecken wo sich augenscheinlich das Wasser der Unterkunft gesammelt hat und erklärte mir das irgendwas die Rohre verstopft und es ein übler geruch wäre. Kurz drauf bin ich aufgewacht.
Natürlich habe ich mich sehr seltsam gefühlt nach dem Aufstehen.
Ich höffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, den Traum zu deuten.
 
Werbung:
Hallo erstmal und Willkommen im Forum,

nun, ich denke, das Du insgesamt in Deinem Leben viel auf Ablehnung gestoßen bist.
Nicht genug geherzt, in den Arm genommen worden, lieb gehabt, etc..

Noch dazu sind da klare Hassmomente gegen ein Du (Jemand) vorhanden,
die nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

Viele haben ja auch die sog. "Leiche im Keller".
Das ist daher, ganz klar, eine Hassobjekt ("berechtigte Eifersucht"?).

Später das "zerstückeln", was ein verstecken, ja vertuschen beinhaltet.
Es soll "Etwas" weg-gemacht werden. Etwas beseitigt werden.
(Das eigene "nicht so gute"?).

Dann der Geltungsanspruch (Video). Ein Zeichen der eigenen Hilfesuche nach Anerkennung.
Dann der Klempner, der die eigene Schuld "anspricht". Klarer Fall von Schuldgefühlen.
Von was oder wen auch immer.
 
Hallo Jessica, willkommen im Forum.
In der Unterkunft war auf einmal eine weibliche Leiche, ich und mein Partner wussten aber nich woher sie kommt. Wir haben versucht sie zu zerstückeln und zu entsorgen,
Träume vom Tod kommen öfter vor und sind eigentlich ein Hoffnungszeichen für Wandlung und Neubeginn.
Nicht so wenn es um eine Leiche geht im Traum. Eine Leiche symbolisiert etwas im übertragenen Sinne Totes, etwas, das längst begraben sein sollte. Meist sind es frühere Geschehnisse, Erfahrungen, traumatische Erlebnisse, die der Betreffende nicht überwinden kann.

Der Betreffende ist hier dein Partner. Die Unterkunft, wo er auf dich wartet, ist sein so genanntes Seelengebäude. Und eben dort findet ihr die weibliche Leiche.
Also steht diese Leiche für eine Erfahrung in seinem Leben, die er nicht „begraben“ kann, die er immer weiter mit sich schleppt. Es muss sich dabei nicht zwingend um eine frühere Beziehung handeln von ihm. Mutter, Schwester oder halt sonstige weibliche Personen können auch gemeint sein.

Du warst nach einer enttäuschenden Situation in deinem Leben, die gut beschrieben ist im Traum, froh deinen Partner gefunden zu haben.
Dann kam eine Überraschung ... oder Ahnung oder Befürchtung ... anscheinend ist er belastet mit einer alten Sache in seinem Leben, mit der er nicht abschließen kann.
Das sind oft Schuldgefühle oder auch eine tatsächliche reale Schuld.

Obwohl er es versucht, und du willst ihm dabei helfen.
So wie es nun schwierig bis unmöglich wird, die Leiche zu entsorgen, so dürfte es auch in der Realität schwierig sein, ihm sein Problem abzunehmen.

Indem du weggehst, indem du dich zum Singen und Tanzen einladen lässt, verhältst du dich genau richtig. Seine „Leiche“ ist sein Problem. Du kannst es nicht aus der Welt schaffen.

Er allein schafft es aber nicht. Der Kopf, der sich nicht entsorgen lässt, meint das Denken, die geistige Haltung bzw. das geistig-seelische Festhalten an einer bestimmten Einstellung seinerseits, die eben zu diesem Problem geführt hat bei ihm.
Diese geistige Einstellung wird zur Sache, die schließlich öffentlich werden kann.
Der Zuständige, der sich um das Abwasser kümmert, das ist das Symbol für die Obrigkeit, für Polizei...

Du wachst auf an dieser Stelle. Passt, denn Leiche und Geruch, das ist einfach nichts, was dich betrifft. Du hast nicht von deiner Person geträumt, sondern davon, dass du in etwas hineingeraten bist, das eben nicht du bist.
 
Liebe/r Träumer-in !

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine Überschrift, die gefühlsmäßig passt; am besten wäre eine poetische, so wie es die Dichter bei ihren Dramen machen.

Im nächsten Schritt geht es um die einzelnen Symbole Deines Traumes.
Von bekannten Personen erstelle bitte kleine Charakterportraits, die die Vorzüge und negativen Seiten des jeweiligen Menschen beleuchten (nicht unbedingt öffentlich). Dadurch kann ich anfangen, mir eine Vorstellung von ihnen zu machen, wichtiger aber ist, dass Du selbst Dir auch diese Aspekte ins Bewusstsein holst.

Für die nicht-personalen Symbole gilt, dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert und wozu es dient oder nützlich ist. Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schau in einem Lexikon (Google ect) nach; da stehen nur die Einfälle fremder Leute...

Ein Beispiel, um Dir die Methode des Freie Assoziierens anschaulich zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.


Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr Freie Assoziationen, um so besser... Seinem Traum gab der Junge die Überschrift Unangenehme Überraschung.

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst,
 
Werbung:
Zurück
Oben