Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kinder und Geister

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Hubers919, 15. Dezember 2019.

?

Kinder fühlen Geist?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 22. Dezember 2019
  1. Wäre möglich

    2 Stimme(n)
    66,7%
  2. Weiß ich nicht

    1 Stimme(n)
    33,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Hubers919

    Hubers919 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2019
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo, ich weiß nicht ob dass hierher passt. Aber ich versuche es. Und zwar, wir haben zwei Buben im Alte von fast 5 und 3 Jahren. Beiden schliefen im gleichen Zimmer. Nach gewisser Zeit, (beide schliefen getrennt in dem Zimmer) fingen sie an angst zu bekommen, Geräusche zuhören, Spinnen zusehen und schatten und jede Lampe mit Glühbirne war ein problem und wir mussten sie aus dem zimmer nehmen. Sie bekamen Angstzustände panikattacken und schweißausbrüche und jedes schlafen gehen war mit angst begleitet. Jetzt würde ich gerne würde ich gerne wissen, ob es möglich ist dass hier ein Geist ist.? Lg
     
  2. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.935
    Ort:
    Tirol
    Kinder sind oft viel sensibler als Erwachsene, und sie haben noch weniger Glaubenssätze.

    Ja, es ist möglich, dass da ein Geist oder etwas energetisches ist.
    Warum fragst du?
     
    Dyonisus gefällt das.
  3. Hubers919

    Hubers919 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2019
    Beiträge:
    3
    Soulcat, weil es bei unseren Kindern zur Zeit auffällt und wir nicht wissen, ob es in Kärnten jemanden gibt, der uns einmal besuchen würde, um zusehen ob hier spannungen sind und ob man das ausräuchern kann oder irgendwas. ? Lg
     
  4. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Probier es selbst
    - putze dein Haus wie gewohnt gut durch.
    - weise deinen guten Hausgeister auf die folgende Reinigung hin - in Gedanken, oder lass eine beschriebenen Zettel eine weile mit dieser Info darauf gut sichtbar liegen.
    -Verräuchere weißem Salbei. (Alternativ geht auch Beifuss)
    -Oder auch Lavendel-Öl in eine Sprühflasche mit Wasser verdünnt und in die Luft gesprüht hilft gut.
    -Auch funktioniert es, wenn du nach einem intensiven Hausputz mit einer brennenden Kerze in jede Ecke reinleuchtest.
    -Zusätzlich hilft ein Gebet, wie das Vaterunser und das anschließende Segnen der Räume.
    Deine innere Einstellung sollte dabei auf positives eingestellt sein - Licht, Liebe, Gott/in, Heilige, ect.
    Anschließend gut Lüften.

    Diese "kleinen" dunklen Wesen die wie Spinnen oder "Bällchen" aussehen, gleichen dunklen, negativen Gedanken-Fetzen.

    Im Netz finden sich viele Räucherstoffe für Ihre spez. Anwendungen.
    Kiefernharz wirkt gut bei Depressionen.
    Wachholder wird trad. nach Krankheit und Tod verräuchert
     
  5. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.250
    Ich persönlich denke nicht das hier Geister im Spiel sind, der Einfluss von Geistern ist auch bei weitem nicht so stark. Es ist aber tatsächlich so das viele Kinder im sehr jungen Alter manchmal eine spirituelle Wahrnehmung besitzen, aber das ist bei weitem nicht so stark ausgeprägt, es ist schwer dies zu erklären aber so welche Erlebnisse treten dann immer am Rande ihres Bewusstseins auf, dass ist selbst bei Kindern so die mit spirituellen Fähigkeiten geboren sind, bzw. Hellfühlig sind. Gerade bei vermeintlich negativen Erlebnissen, klären Kinder das mit sich selbst, oder ignorieren diese, weil jedes Kind hat eine sehr stark ausgeprägte Intuition, ich spreche da übrigens selber aus Erfahrung.

    Manche Menschen reagieren auch auffälliger auf Stress und bekommen deshalb schneller Angstzustände und Schweißausbrüche und so weiter.
     
  6. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    13.737
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Im Verlauf des dritten Lebensjahres beginnt bei Kindern die sogenannte „magische Phase“. Für Eltern ist sie nicht immer leicht zu durchschauen.


    Zwischen dem dritten und fünften Lebensjahr beeinflusst die sogenannte magische Phase das kindliche Denken und Handeln. In Teilbereichen kann sich diese Phase bis zum sechsten Lebensjahr und darüber hinaus hinziehen.

    https://www.kindergesundheit-info.d...schritte/geistige-entwicklung/magische-phase/

    Bitte gib deinen Kinder die Chance, sich ganz normal zu entwickeln!
     
    Heather und Yogurette gefällt das.
  7. Hubers919

    Hubers919 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2019
    Beiträge:
    3
     
  8. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.570
    unsichtbare Freunde ist etwas ganz normales, aber was du beschreibst ist was anderes, wenn da Angst und Panikattacken mit im Spiel waren, würde ich vielleicht eher auf Spannungen in der Familie, den Eltern, nach den Ursachen suchen, Kinder leben oft den Stress der Eltern in der Familie.
     
    Heather und Yogurette gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.011
    Ort:
    Kassel, Berlin
    auch mal an ganz normale mögliche Ursachen denken,
    zum Beispiel den Zuckerkonsum.
    zuviel Zucker kann Kinder geradezu irre machen.
     
    Heather und Alfa-Alfa gefällt das.
  10. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    13.737
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Es gibt keine seriöse Studie, die belegt, dass Zucker hyperaktiv macht, aber es gibt etliche Untersuchungen, die verdeutlichen, dass Mütter das glauben und entsprechend wahrnehmen.

    Trotzdem ist Zucker nicht allzu gesund (macht die Zähne kaputt und dick) und damit Kinder lernen, damit umzugehen, sollten Süßigkeiten niemals rationiert werden, denn alles, was knapp und selten ist, fördert das Verlangen und läßt kein vernünftiges Mass lernen (kennen die meisten vermutlich von sich selbst^^).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2019
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden