Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kind erinnert sich an andere Leben wie sind eure Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Soul-Spirit7, 10. März 2021.

  1. Soul-Spirit7

    Soul-Spirit7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2021
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Als meine Tochter 2 Jahre war hat sie jedesmal wenn Vollmond war nachts geschrien .
    Ich weiss nicht was der Vollmond damit zu tun hatte, aber in diesen Nächten war es besonders schlimm oft schrie sie nach Hilfe und sachen wie nein nein nein ...

    Mit 3 hat sie dann erzählen können was sie in diesen Nächten träumt es waren wohl immer verschiedene Träume aber mit dem selben Ausgang das man sie entführen würde.

    Einmal da war sie 4 kam sie zu mir und fragte mich ob ein Erwachsener Mann ein Kind heiraten darf und ich sagte ihr Nein das geht nicht (zumindest in Deutschland) und wie sie darauf kommt.
    Sie sagte mir sie Träume es oft das eine Frau sie entführen würde bei der sie sich ausziehen müsste .
    Diese Frau würde dann bunte Kreise und weitere Symbole auf ihren Körper malen und dann müsse sie so einen Mann heiraten .
    Ich fand es wirklich krass sowas von einer 4 jährigen zu hören.

    Ein paar Wochen später spielte sie in Ihrem Zimmer und rief mich weil sie mir ihr Haus aus Bausteinen zeigen wollte.
    Ich sagte das ist aber ein tolles Haus doch sie schüttelte nur den Kopf und flüsterte nein Mama .
    Ich habe den Mann da eingesperrt er kann da nicht mehr raus .
    Ich verstand nicht sofort und fragte welcher Mann?
    Und sie sagte ruhig weisst du es nicht mehr, der Mann wo alle Kinder dort eingesperrt hat wir kamen dort auch niewieder raus.
    Da wurde mir als Mutter wirklich anders zumute und ich schlug vor das Haus was sie gebaut hatte zu zerstören das der Mann auch wirklich nie wieder raus kann.
    Die Idee fand sie prima also gesagt getan .

    Mitlerweile ist sie 8 und hat diese Träume bzw Erinnerungen nicht mehr .
    ich denke sie hatte Erinnerungslücken aus ihren früheren Leben habt ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht mit euren Kindern ?
     
    Schöpfung und Green Eireen gefällt das.
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.417
    Ort:
    HIer
    Ich habe als Kind wieder und wieder geträumt, ich müsste durch eine Siedlungsstrasse gehen - mit kleinen Eigentumshäusern - Zechen-Häuser wohl aus roten Ziegeln. Haus - dazwischen Platz dann wieder Haus.

    Männer mit Stühlen im Rippenhemd davorsitzend - teils mit einer Bierflasche in der Hand - teils ohne. Auch manchmal Frauen und und spielende Kinder dabei.

    Ich wusste, dass mir niemand etwas tun würde - während ich da lang und durch ging. Aber ich hatte trotzdem jedes Mal neu panische Angst. Mein - Nein Nein - hat auch immer meine Eltern geweckt.

    Auch noch später bis ungefähr 20 Jahre hatte ich immer ein fieses Gefühl im Nacken, wenn ich in Industriegebieten an Fabrik-Gebäuden mit roten Ziegeln vorbei fuhr.

    .
     
    Soul-Spirit7 gefällt das.
  3. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    1.879
    Um die eigenen Gefühle zu regulieren, erschaffen Kinder eine imaginäre Welt. Dazu erschaffen sie auch Menschen, unsichtbare Freunde zum Beispiel.

    Die imaginäre Welt verlieren Kinder um das 9 Lebensjahr das heißt, sie sind immer noch kreativ, dann aber ganz im Hier und Jetzt. *

    Ich kenne das auch von meinen Kindern, was du berichtest in einem anderen Kontext. Eines meiner Kinder hat mir (wenn wir unterwegs waren, mit Vorliebe im Auto) von einer Ritterburg erzählt, und die abenteuerlichsten Sachen und meine Bestätigung der Vorgänge gesucht mit den Worten, „Mama du warst doch auch da und musst das wissen“.

    Langsam begriff ich, dass es „Überreste“ aus einer anderen Zeit sein mussten, oder einer parallel Welt??

    Ritter und Burgfrau, waren zu der Zeit bei uns durchaus Thema, auch beschrieb mir mein Kind ganz ausführlich, das Leben vor der Geburt in einer anderen Dimension, diese Kind hat viel über Tod und Leben nachgedacht. Es hat über Lebendigkeit und unlebendig sein nachgedacht.

    Ein anderes Kind konnte (in seltenen Momenten) Abläufe vorhersagen, die unmittelbar danach auch passierten.

    Einmal war es mit einer Kindergarten Gruppe unterwegs und bat die Betreuerin die Straßenseite zu wechseln und diese tat das ganz mechanisch und frage noch nach, warum?

    „Ja gleich kommt ein Auto das über dem Bürgersteig fährt“. Kaum auf der anderen Seite angekommen, fuhr ein junger Mann betrunken über den Gehweg, dort wo die Kinder sich zuvor aufhielten. Der Vorfall passierte fast Ortsausgang und die Person hatte eine hohe Geschwindigkeit drauf. Mein Kind ganz ungerührt, „das habe ich doch gesagt, das das Auto hier langfährt“

    Ich war ja selbst nicht dabei sondern hatte nur den Bericht der Betreuerin aber bis heute bekomme ich immer noch eine Gänsehaut und das war nicht das einzige Erlebnis dieser Art.

    Als Erwachsener hört dieses Kind zwar immer noch die ´Flöhe husten´, aber nicht mehr so krass wie als Kind.

    Ich glaube man muss hochsensiblen Kindern ganz besonders zuhören, weil wenn sie sowas mitteilen auch die Gefahr spüren, in die sie sich befinden.

    Dazu muss ich sagen, dass ich nicht an ein früheres Leben glaube, das macht es für mich noch besonders, und auch einzigartig, bin aber offen für eine andere Ebene der Geschehnisse. Besondern bei Vorahnungen, die ich auch kenne.


    :sneaky:

    *Rudolf Steiner Literatur
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2021
    flimm und Green Eireen gefällt das.
  4. Soul-Spirit7

    Soul-Spirit7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2021
    Beiträge:
    20
    Das ist eine Interessante Geschichte und Du glaubst wirklich das Du nur einmal auf der Welt bist und nicht wiedergeboren wirst ?
     
  5. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    1.879
    Werbung:
    Ich weiß nicht was ich glauben soll, aber die gängigen Reinkarnationstheorien teile ich nicht;
    für viele Menschen ist es tröstlich anzunehmen, dass wir unsere Seele vervoll-

    kommen, in mehreren Leben, also dass Bewusstsein nicht vom Hirn und Körper abhängt, dass wir letztlich jenseits der Materie existieren. Niemand kann das prüfen, es ist eine Glaubenssache, ein Glaubenssatz.

    :)
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden