Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Keltisches Kreuz - die liebe Liebe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von PinkPlasticTree, 8. Juli 2019.

  1. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.102
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich benötige etwas Unterstützung beim deuten folgenden Bildes. Ich bin im Tarot nicht so firm, lass die Karten und deren Darstellung eher intuitiv auf mich wirken, daher würde ich auf diese Art und Weise eine Deutung versuchen und mich freuen, wenn jemand der Ahnung von Tarot hat, mal drüber schauen könnte :love:

    Ich habe das keltische Kreuz gelegt mit der Frage, wie sich das Verhältnis zwischen mir und einem Kollegen weiterentwickelt. Wir arbeiten zusammen und es hängen einige Flirtmomente in der Luft, jedoch sind wir beide nicht ganz frei und ich frage mich, wo das ganze hinführen könnte.

    Gelegt habe ich mit dem Deck von Langustl.
    Bild dazu hängt unten mit am Thread.

    Die Ausgangssituation und was diese beeinflusst
    XV Teufel in Verbindung mit 4 Scheiben

    Ja, der Teufel passt ganz gut zur Situation, steht er ja oft auch für die Verführung und die Gefahr, die das Feuer mit sich bringt und ebenso sind Flammen ein Sinnbild für Leidenschaft. Die Karte ist sehr feurig gehalten, in roten Farben. Man erkennt die Flammen, an denen man sich verbrennen kann. Es ist keine einfache Situation. Die Karte zeigt zwei Hände, die durch Ketten aneinander gebunden sind, sich aber nicht berühren. Da muss einer erst mal den ersten Schritt wagen und auf den anderen zugehen, ihm die Hand geben, aber wahrscheinlich haben beide Angst sich zu verbrennen, wenn sie dies tun. Hinten im Bild erkennt man im Feuer einen Schlüssel. Mit dem könnte man sicherlich die Ketten lösen, ausbrechen. Aber dazu muss man eben auch erst mal ins Feuer greifen…
    Die vier Scheiben, die hier als Einfluss dazu kommen sehen mir sehr reichhaltig aus. Man erkennt ein Herz, Ringe, einen Stern, ein Haus, Münzen, das alles spricht für einen vielfältigen Reichtum. Es ist die Liebe, die Beziehung und der Besitz, um den es geht. Zudem sehen die vier Scheiben in der Mitte wie die Knöpfe eines Tresors aus. Ein Schatz, den man hat. In Verbindung mit dem Teufel könnte das vielleicht bedeuten, dass all die Errungenschaften, die man sich erarbeitet hat, auf dem Spiel stehen. Oder es bedeutet, dass genau dieser Reichtum an Liebe und Werten zu gewinnen ist. Es ist der Einsatz, um den man Spiel. Man kann ihn gewinnen und verlieren zugleich.

    Die unterbewusste Seite
    10 Scheiben

    Auf dieser Karte sind die Hände im Gegensatz zum Teufel geöffnet, sie reichen sich eine Münze. Hier ist das Pentagramm im Übrigen nicht wie beim Teufel auf dem Kopf stehend, sondern nach oben gerichtet. Die Karte strahlt viel Wärme aus und wirkt sehr reich(haltig). Man erkennt Blumen, Früchte, Weisheiten (Buch). Es sind viele kleine schöne Eindrücke. So könnte ich mir vorstellen das hier unterbewusst wahrgenommen wird, es die kleinen positiven Gefühle sind, die einem durch unsere Begegnung gut tun. Es könnte für das Gefühl stehen sich hier etwas reichhaltiges, wertvolles aufzubauen oder zumindest die Chance auf etwas großes zu haben.

    Die bewusste Seite
    8 Scheiben

    Auf der Karte sieht man vier bereits fertiggestellte Scheiben, drei Scheiben, die noch nicht begonnen wurden und eine, die in Arbeit ist. Zudem ist eine Sanduhr gut zu erkennen. Für mich sieht die Karte danach aus, dass die Dinge in Arbeit sind. Es bedarf jedoch noch seine Zeit. Vielleicht kann das bedeuten, dass in Bezug auf uns schon Dinge in Bewegung gekommen sind, man schon ein paar Schritte getan hat, jedoch viel noch getan werden müsste, um einander näher zu kommen.

    Die Vergangenheit
    10 Kelche

    Die Karte an sich sieht für mich nach etwas fruchtbaren aus. Zwei Elternhände, eine Kinderhand, die nach den erwachsenen Händen greift und drum herum viel warme Farben. Das Haus im Bild zeigt Stabilität, es sind Gefühle da (das Herz) und es erwachsen zarte Pflanzen der Verbundenheit (im linken Kelch wächst eine Pflanze). Auch schauen einige Fische empor. Bei den Lennis stehen die oftmals für Gefühle. Hier kann die Karte also zeigen, dass man bereits in der Vergangenheit wohltuend aufeinander zugegangen ist, sich die Hände gereicht hat und sich das sehr gut angefühlt hat.

    Die nahe Zukunft
    4 Stäbe

    Auf der Karte weist eine Hand einladend den Weg zu einem Haus, das durch eine Mauer eingezäunt ist Das Tor zum Grundstück steht dabei offen. Das sieht für mich danach aus, als wird auch in Zukunft ein of-fener Kontakt stattfinden, vielleicht gar eine Einladung. Ich werde eingeladen in sein Reich, die Tore stehen offen, Möglichkeiten sind da.

    Ich selbst
    2 Schwerter

    Schwerter mit scharfer Klinge auf dem Herzen, die Augen verschlossen, die Hände jedoch offen.
    Mir kam gerade das Bild in den Kopf das eigene Herz mit den gekreuzten Schwertern abzuschirmen Herz-soldaten, die keinen reinlassen. Dabei kommt derjenige in Frieden mit offenen und unbewaffneten Händen an, doch das Auge ist verschlossen und sieht das nicht. Ich denke die Karte steht dafür Angst vor Verletzung zu haben, wer will schon ins Messer laufen Irgendwie wirkt die Karte abgekämpft auf mich. Ich habe keine Lust auf Kampf und Krampf, wenn, dann sollte es sich fügen, aber nicht erzwungen oder errungen werden. Das passt ganz gut zu mir.

    Die äußeren Einflüsse
    Königin der Scheiben

    Die Karte zum Thema zu interpretieren fällt mir irgendwie schwer. Man erkennt eine Frau mit Kind auf ei-nem Thron und daneben all ihr Reichtum (gutes Essen, Blumen, etc.). Aber irgendwie fällt mir hier keine Interpretation ein, was mir die Dame sagen will. Es könnte vielleicht auch seine Partnerin sein? Als wir uns kennenlernten war sie gerade schwanger Ganz blödes Kennenlern-Timing.

    Meine Hoffnungen/Ängste
    9 Stäbe

    Na, was wird denn hier angebrannt? Neun Stäbe bündeln sich zu einem kräftigen Energiestrahl, der punk-tuell Dinge zum lodern bringt. Das ist viel Kraft und Energie, die man einsetzen kann/muss, um etwas zu entfachen. Meine Hoffnung wäre somit Dinge anzufeuern und zu entfachen, indem ich alles an Energie bündle, meine Ängste zudem mich zu verbrennen.

    Die ferne Zukunft

    7 Scheiben

    Unter Mühen wird hier mit viel Schweiß zusammengekehrt, was man alles angehäuft hat. Fraglich nur ob das Scherben oder Scheiben sind. Ist es der lohnt und die Mühe, die am Ende bezahlt wird oder ein Berg Trümmer? Etwas Hoffnung bringt mir der Stern im Bild, denn den empfinde ich als „etwas steht unter ei-nem guten Stern“ oder auch der Stern von Betlehem, der einen den Weg weißt. Ich glaube weit gefasst kann man sagen, dass ich am Ende ernte was ich sähe, nur ob das gut oder schlecht sein wird sehe ich nicht.


    Vielleicht könnt ihr mir ja noch ein wenig nachhelfen beim interpretieren. Wie gesagt, mit Tarotkarten und deren Bedeutung kenne ich mich nicht wirklich aus, wenn jemand mir mehr zu dem Bild sagen könnte wäre ich sehr dankbar :)


    Liebe Grüße
    PPT
     

    Anhänge:

    • bild.jpg
      bild.jpg
      Dateigröße:
      537,3 KB
      Aufrufe:
      22
  2. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Hallo liebe Pinky!

    Wie schön Dich hier auch mal wieder zu lesen nach so langer Zeit! :banane: :love:

    Du machst Dich hier im Forum viel zu rar und überhaupt: "Wat is dat denn?" => Du gehst den Lenormandkarten fremd und wechselst rüber zum "Tarot-Pferd"? :nono: :lachen::lachen::lachen:

    Darüber müssen wir uns aber noch einmal ins Benehmen setzen. :D:D:D
     
  3. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.102
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    Hihihiiii, nichts kann man hier heimlich machen :ROFLMAO:
    Ja ich weiß, irgendwie habe ich die Karten bisschen aus den Augen verloren, aber ich gelobe Besserung, Ehrenwort :love:
    Meinen Lennis bleibe ich immer treu, die sind meine erste große Liebe und ab und an mal die hübschen bunten Langustl zucken ist eben auch reizvoll :LOL:
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden