kein Erfolg - Affirmationen?

DarkloreManor

Mitglied
Registriert
12. März 2009
Beiträge
327
Ort
Bad Wörishofen
Wie kann es sein wenn ich affirmiere ich bin vollkommene Gesundheit und Heil und dann verschlechtert es sich mehr und mehr
also das gegenteil von dem was ich erreichen wollte.
Etwa allein der Gedanke was wenn es mir schlechter gehen sollte?
 
Werbung:

nanabosho

Mitglied
Registriert
18. Mai 2011
Beiträge
932
Ort
so oft wie möglich in meiner Mitte
Hallo, Darkloremanor!
Lies Dir mal all die vielen Seiten von "Hier hat sich eine wunderbare Welt usw. aufgebaut" durch. Da findest Du bestimmt etwas, das Dich auf die Spur bringt, die Du brauchst. Sonst müsste man hier alles endlos wiederholen....

Herzliche Grüße,
nanabosho
 

enna

Mitglied
Registriert
26. März 2011
Beiträge
548
Ort
Niedersachsen
Hallo DarkloreManor,

eine einfache Affirmation reicht nicht aus. Was zählt ist der Gedanke hinter dem Gedanken.
Es ist nicht Deine Überzeugung, wenn Du Affirmationen nur so vor Dich hin sagst.
Ein anderer tiefer Anteil von Dir fokussiert und fixiert sich immer noch auf das, was Du nicht willst, was Du befürchtest und somit trifft es sehr wahrscheinlich ein.

Affirmationen oder auch Wünsche richten sie allein nach dem Gefühl und nicht nach den Worten. Und nur diese zählen. Somit ist es fast nebensächlich, welche Worte Du benutzt, sie müssen sich für Dich nur gut anfühlen, so dass Du von der Erfüllung aus vollem Herzen überzeugt bist.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken.

lg enna
 
M

Mondblumen

Guest
Wie kann es sein wenn ich affirmiere ich bin vollkommene Gesundheit und Heil und dann verschlechtert es sich mehr und mehr
also das gegenteil von dem was ich erreichen wollte.
Etwa allein der Gedanke was wenn es mir schlechter gehen sollte?

Meinen Erfahrungen nach tritt oft das ein, wovor ich Angst habe ...

Und irgendwie kann ich mir auch einreden, was ich möchte, wenn meine Gefühle nicht dahinterstehen.
 
M

Mondblumen

Guest
ist aber schwer sich gesund zu fühlen wenn man krank wurde

Stimmt. Ich halte da auch nichts von, sich was einzureden, was mit dem momentanen Zustand/Gefühlen etc. nicht übereinkommt. Ich meine, für mich ist es nichts Ehrliches, wenn ich mir etwas einrede. Das geschieht auch meist mehr aus einer Verzweiflung heraus, so war es bei mir dann zumindest. Und irgendwie geht's nicht so danach, was der Kopf will ...

Vielleicht kannst du rausfinden, was hinter deiner/n Krankheit/en steht. Da gibt's einige Bücher, z.B.: "Krankheit als Sprache der Seele" von Rüdiger Dahlke
 
Werbung:
Oben