Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jesus in Kaschmir

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von KingOfLions, 24. April 2018.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es ist schon spannend, was dabei herauskommt, wenn man sich den "versponnenen" Theorien Dänikens mal von etwas wissenschaflicherer Seite nähert.

     
  2. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Berlin
    Kann ich mir gut vorstellen, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann ist, wie ein Wissenschaftler auf so eine blöde Idee kommen sollte.
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.537
    Ort:
    Kassel, Berlin
    jo, und Elvis hat ne Pommesbude in Braunschweig, sicher dat.

    aber ist doch schön: es lassen sich Bücher darüber verkaufen
    und Filme lassen sich drehn, viele Leute gucken sich das an,
    weil ein berühmter Name darin vorkommt, denn es könnt ja
    doch was dran sein, also muß man ja wenigstens ma gucken ..

    nee, muß man nich. nicht jeden Scheiß. gibt genug andern Quatsch.
     
    Teigabid und Südwind gefällt das.
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ganz einfach ... weil noch immer die Lücke in Jesus Leben bis zum Alter von 30 gesucht wird. Und weil es eben Dokumentation gibt, dass Jesus tatsächlich einige Zeit, und vor allem den Rest seines Lebens nach seiner "Auferstehung" dort verbracht haben könnte. Also gar keine so dumme Logik, dass er dorthin flüchtet, wo er eine relativ spannende und lehrreiche Kindheit verbracht hat, und keinen Angriffen ausgesetzt war.

    Warum sollte ein heute buddhistisches Land eine Geschichte von einem Prediger einer anderen (?) Glaubensrichtung über Jahrhunderte weiter tradieren, wenn an der Geschichte nichts dran ist?

    Und die Parallelen zwischen Christentum (in Jesu Sinne, nicht den Fälschungen der Kirche) und Buddhismus sind allemal des Überdenkens wert.
     
    Hatari, Edova und petrov gefällt das.
  5. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Berlin
    Echt jetzt? Ich habe Däniken gelesen und dabei an Jesus in Kashmir-Pullover gedacht. Der Titel ist dann leicht irreführend, zumindest für mich.
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dann vielleicht mal das Video anschauen ....
     
  7. Kontemplator

    Kontemplator Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2014
    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Berlin
    Vielleich wenn ich tot bin... :)
     
  8. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Die lucke von 12 bis 30 ist schon vor 30 jahre wissenschaftlich
    geklart. (Camebridge)
    Jesus wurden mit 12 jahre zum studieren (ua Budhismus) in die gegend (Ladak) geschickt geschickt
    War damals vollig normal fur gut betuchte eltern
    (Zimmerleute wie Josef gehorten zur gut verdienenden)

    Nach seine kreuzigung (die er tatsachlich uberlebt hat!) ist er da hin zuruck geflohen. und 56 jahre geworden.

    Wie gesagt, alles schon seit langem bekannt , (fur wer es wissen will)
     
    Hatari und KingOfLions gefällt das.
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Mich interessiert es sehr, aus welcher halbwegs gesicherten Quelle du das hast . Ich persönlich habe meine Zweifel, ob Jesus als solcher, wie ihn die Kirche beschreibt, überhaupt gelebt hat . Will aber jetzt keine Glaubensdiskussion führen, weil wir uns sicher nicht gegenseitig bekehren lassen .
     
  10. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mittlerweile wurden soweit mir bekannt römische Berichte zu Jesus gefunden. Da Jesus ja nicht von den römischen Behörden sondern eigentlich von den jüdischen Gemeindeoberhäuptern verurteilt wurde, sind die Informationen dazu auch entsprechend dürftig.

    Lt. israelischen Quellen wurde auch das Grab von Josef, Maria und Maria Magdalena (zumindest von jemandem gleichen Namens) bereits gefunden. Was in Summe der Geschichte doch eine gewisse Wahrscheinlichkeit gibt.

    Originalschriften der Bibel wurden in den "Dead Sea Scrolls" ebenfalls gefunden.

    Es ist also anzunehmen, dass es die Person Jesus tatsächlich gegeben hat (mal unabhängig davon, was sich die Kirche später dazu zusammengesponnen hat). Bei den Aposteln ist eher unwahrscheinlich, dass sie gelogen haben. Dazu waren sie viel zu sehr motiviert für den neuen Glauben. Vielleicht haben sie manchal etwas übertrieben oder "geschönt", aber wirklich bewusst verfälscht wurde erst ab dem Konzil von Nicäa.
     
    *Eva* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden