Inzest Damals- Und Heute?

regenbogenweib

Mitglied
Registriert
14. März 2008
Beiträge
304
Ort
hamburg
hallo allerseits,
wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, wurde ich als kleinkind bis zum einschulungalter von meinem leiblichen vater sexuell missbraucht.
diese ERINNERUNG- AUCH BACKFLASH genannt kam erst vor ca 2 monaten bei mir ans licht. seit dem habe ich einige gefühlserinnerungen durch irgendwelche gedanken oder ich sehe einen umgang mit kindern die es dann auslösen.ich habe keinerlei filme oder bilder vor mir. das nennt man amnesie.
ich habe einen kontakt zu einer selbsthilfe gruppe, die sich einmal im monat trifft und suche mir durchdie 5 probesitzunge die jedem zustehen eine geeignete therapeutin raus.
ansonsten gehst mir mal auf mal ab. ichnehme bachblüten, habe viel gelesen - vielleicht zuviel. gibt sogar eine kostenlose doktorarbeit die man sich iminternet runterladen kann.
ich hatte phasen der tiefen trauer der wut habe bäume geschlagen und geschrien und gepöpelt........
und nun? NUN IST MIR WICHTIG EINEN TAG EINEN AUGENBLICK NACH DEM ANDEREN LEBEN/ ÜBERLEBEN ZU KÖNNEN.
UND
GERADE BIN ICH DABEI FOLGENDES ZU VERARBEITEN
ich will einfach nicht glauben das mein leiblicher vater mir das angetan hat. er war eh schlecht und hat mich geschlagen. ich will ihn nicht als meinen eigenen vater anerkennen.sowas tut man doch nicht.ich bin so entsetzt so sprachlos so verzweifelt.
ich kriege das gerade nicht akzeptiert will es nicht? habe kopfweh??
wie geht es euch damit? wer ist noch betroffen. ich würde es sehr mutig finden wenn diejenigenwelche es betrifft sich hier mit einklinken und diejenigen welche uns helfenkönnen --denn jedes 4.mädchen und jeder 12 junge ist betroffen.
 
Werbung:

Avalonis

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. September 2005
Beiträge
11.905
Ort
Wien
--denn jedes 4.mädchen und jeder 12 junge ist betroffen.

Was?!?!?! So häufig? Mich trifft gerade der Schlag!

Ich kann mich nicht erinnern, dass mir in diesem Leben sowas passiert ist, aber ich habe erfahren, dass es mir in früheren Leben mit ca. 9 Jahren widerfahren ist.

Es tut mir so leid, ich drück dich ganz fest. Es ist ein Vertrauensbruch der unglaublichsten und unverzeihlichsten Art.
 

regenbogenweib

Mitglied
Registriert
14. März 2008
Beiträge
304
Ort
hamburg
@handwerkprofi-
ja danke für deine anteilnahme-
mit diesen zahlen sind KEINE sog.dunkelziffer genannt.

dh. es geht um SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCH bei kindern unter 0-16
ob einmal oder öfter, ob verwandter oder fremde. ob oral, anal oder vaginal
ob mit anfassen oder zum zukucken belangt. fällt alles darunter ob mit "ja ist schön" oder "-als überfall"......................

es gibt so schlimme dinge die mit kindern gemacht und unterlassen werden das ist grausam.

leider das mit der dunkelziffer sind diejenigen unter uns die nicht hinschauen wollen! bewusst und unbewusst. meistens haben wir als erwachsenen unendliche krankheiten und immer wiederkehrende erlebnisse um eben auf das vergangene zu schauen.

zb. habe ich immer mit vorgesetzen geschlafen.--sog. autoritätspersonen
hatte mit 80 männern sex.
war nur zufrieden wenn ich körperliche intimitäten hatte, worte a
als zuneigung haben mir nie alleine gefallen und und und

bis ich jetzt hinschauen konnte!
UND DAS WÜNSCHE ICH SOVIELEN FRAUEN UND MÄNNERN DENEN DAS GESCHEHEN IST!
nochhabe ich keinen therapieplatz, noch ist nicht entschieden ob ich ÜBERHAUPT EINEN BRAUCHE??
wir werden sehen
 

Ahorn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. Mai 2007
Beiträge
23.788
Ort
wo ich Wurzeln schlage
Liebe Regenbogenweib,

Du fragtest, wie andere damit umgehen.

Ich kann meinen leiblichen Vater nicht verleugnen. Wir sehen uns zu ähnlich, Brüder hat er keine - ich bin seine Tochter!
Man lernt, mit der Wahrheit zu leben. Am Beginn des Heilungsweges tut es höllisch weh, doch es wird leichter.

Kennst Du die Geschichte mit der Felspalme?
Ein Felsbrocken fällt auf eine kleine Palme. Sie hat Mühe, zu wachsen. Ihre Palmengeschwister wachsen viel schneller ins Licht als sie. Doch sie lernt, mit diesem Brocken zu leben, sie wird stärker - auch stärker als die anderen Palmen und eines Tages hat sie einen kräftigen Stamm, den Brocken in ihrer Krone spürt sie kaum noch. Auch in der Länge hat sie aufgeholt, steht aber viel stabiler als die anderen.

So ungefähr erlebe ich es. Nicht dass ich jetzt in allen Punkten stabil wäre, aber in manchen Dingen habe ich aufgeholt und bin stärker als andere. Wenn ich keine psychischen Probleme gehabt hätte, hätte ich mich nicht auf den Weg gemacht und würde vermutlich genauso unbewusst leben wie meine früheren Klassenkameraden. Ich weiss nicht, welches Leben besser ist - doch ich möchte auf keinen Fall zurück. Ich lebe mit meinem Felsbrocken und weiss um meine Stärke.

Ich weiss, dass Du gerade am Anfang Deiner Heilung stehst. Als Tipp sage ich Dir: stehe zu Deinen Gefühlen, wie schmerzhaft sie auch sein mögen. Die Schmerzen werden vorbeigehen, wenn Du sie Dir anschauen kannst.

LG
Ahorn
 

regenbogenweib

Mitglied
Registriert
14. März 2008
Beiträge
304
Ort
hamburg
@ahorn,
dein vater also!
mmmh. ja meine gefühle. am liebsten würde ichihn ja verleugnen.
meine gefühle sind echt heftig.sie fegen mir allerdings weder denboden unter den füssen weg oder sonstwas, nach diesen heftigen gefühlen gehst mir irgendwie echt besser.
danke für deine stimme.:liebe1:
 

tinamaria

Mitglied
Registriert
11. Mai 2006
Beiträge
32
Ort
Berlin
Hallo Ihr Lieben,

vielelleicht habt Ihr einen Tip für mich. Nachdem ich 1 Jahr keinen Kontakt mit meiner Mutter hatte (mit meinem Vater schon seit 2 Jahren nicht mehr), und ich kurz vor der Entbindung meines 2ten Kindes stehe ist nun folgende Situation:

Meine Mutter hat meinen kleinen Sohn gekitzelt und ihn nicht mehr losgelassen als er nein sagte, sie redet mir auch ständig meinen missbrauch aus, und jedes mal wenn ich sie sehe muss ich danach 1 stunde weinen und brauch erst mal eine vitamin b spritze für meine nerven. ich kann mich einfach verdammt nochmal nicht abgrenzen. ich habe immer einen klos wenn andere etwas von mir wollen (treffen, oder ständig sich am telefon ausheulen, oder mich dumm anreden). ich weiss einfach nicht was mir da helfen könnte.

Habe ihr vorhin gemailt dass ich sie vor der entbindung nicht mehr sehen möchte, da ich meine kraft für mich selber brauche. bin ich feige weil ich es nicht persönlich gesagt habe?

liebe grüsse von samira
 

Ahorn

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. Mai 2007
Beiträge
23.788
Ort
wo ich Wurzeln schlage
Habe ihr vorhin gemailt dass ich sie vor der entbindung nicht mehr sehen möchte, da ich meine kraft für mich selber brauche. bin ich feige weil ich es nicht persönlich gesagt habe?

Du weisst, dass Dich ein direkter Kontakt aus der Bahn werfen würde. Deine Mutter akzeptiert Deine Grenzen nicht (und die Deines Kindes!) - sieh zu, wie Du Dich vor Übergriffen schützen kannst und wenn Du ihr bestimmte Dinge per Mail mitteilst. Sie hält sich nicht an zwischenmenschliche Regeln, da ist es Dein Recht, die Grenzen so zu ziehen, wie Du es schaffst.
 

regenbogenweib

Mitglied
Registriert
14. März 2008
Beiträge
304
Ort
hamburg
liebe tinamaria
deine mutter will dir deine wahrheit ausreden und du fühlst dich machtlos.
jetzt denke erstmal an dich und deine kinder.
mit dem festhalten des kindes wenn es nicht will und dein weinen danach- deine gefühle sind echt und gehören dir! das sind die deines inneren kindes, das es kennt.
keinen kontakt mehr zur ursprungsfamilie. gerade jetzt und auch nach der entbindung wenn du noch stillst.
ich habe das auch so erlebt, als meine kleine zur welt kam. seit meiner schwangerschaft haben wir ein sehr difuses verhältnis.
fühl dichumarmt:kuss1:
 
Werbung:

tinamaria

Mitglied
Registriert
11. Mai 2006
Beiträge
32
Ort
Berlin
Danke für die Bestätigung dass ich das richtige getan habe.....
Seit 2 Tagen ist funkstille und ich merke wie sich all meine Zellen regenerieren...
 
Oben