innerer führer/schutzengel?

B

breathless

Guest
hallo, bin zufällig (gibt zufall überhaupt?), bei der suche nach hilfe, auf euer forum gestossen... vielleicht kann mir jemand von euch weiter helfen?

vor kurzem wurde ich von jemandem darauf aufmerksam gemacht, dass ich mit meinen "inner guides" sprechen sollte.
ich denke mal, da ich eher weniger erfahrung auf diesem gebiet habe, dass dies dem channeling ganz nahe kommt.

hat jemand von euch mit einem inneren führer oder schutzengel regelmässigen kontakt? wie hat das angefangen? wäre interessant sich mit jemanden zu unterhalten, der in diesem berreich etwas mehr erfahrung hat..

dankeschön.. :)

breathless
 
Werbung:

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
man hat n ganzes team an feinstofflichen wesenheiten, die einen begleiten.

teilweise "fremde" wesen (engel, meister, geistführer, krafttiere etc), teilweise eigene anteile (unbewußte anteile, eigene archetypen, höheres selbst etc).

kontaktaufnahme: meditation, schamanische reise, channeln und was DIR PERSÖNLICH sonst so hilft, deinen zugang zu finden.

evtl hilfts, etwas zu meditieren, dir dann vorzustellen, daß du an einem ort in der natur sitzt. dann deinen geistführer zu bitten, ihn sich dir zu zeigen. evtl zeigt er/sie/es sich dann in form von inneren bilder, innere stimme, gefühl etc.
und dann intuitiv und kommunikativ mit diesem wesen beschäftigen, ne beziehung aufbaun
 

VIKTOR

Mitglied
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
91
Ort
Hi breathless
Jeder Mensch hat einen Schutzengel und mehrere Schutzgeister. Am besten du bittest deinen Schutzengel dich zu führen und mit dir zu kommunizieren. Höre in dich hinein. Rede mit ihm und danke ihm.
LG
Viktor
 
B

breathless

Guest
dankeschön für eure antworten.

ich meditiere regelmässig und habe versucht kontakte aufzunehmen. dabei fühle ich mich jeweils sehr wohl und geborgen.. ich weiss, dass jemand oder etwas da ist.. und ich bedanke mich auch. aber ich fühle nur die gegenwart von "etwas".. vielleicht ist die zeit nicht reif für mehr? oder da ich zur zeit sehr viel psychischen stress habe fühle ich zwar die anwesenheit aber die konzentration zu mehr fehlt? vielleicht habe ich auch im moment zu grosse vorstellungen bekommen durch was mir gesagt wurde?

@Asathiel was darf ich mir unter "feinstofflichen Wesen" vorstellen?

GuK

breathless
 

VIKTOR

Mitglied
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
91
Ort
Hi breathless
Habe einfach Geduld und bleib locker, er weiß schon wann du bereit bist für mehr.
LG
Viktor
 

thefors

Neues Mitglied
Registriert
22. Oktober 2004
Beiträge
12
feinstoffliche Wesen sind halt welche mit einer niedrigeren Energiedichte. Sowas wie dein eigener Spiritueller Körper. einige davon sind in der 5ten Dimension.

Was deine Führer und Schutzengel angeht.. kommt es immer auf den Inkarnationsplan an den du dir selbst gesetzt hast. Einige Menschen sollten ihre Führer/Engel nie sehen oder mit ihnen kommunizieren können. Es kommt halt auf die Lektion deiner Inkarnation an. Lass einfach geschehen was geschehen soll. Bleib locker.. entspann dich.. und versuch einfach sie zu kontaktieren.. wenn nix passiert.. dann versuchs irgendwann nochmal.. wenn du mehr Erfahrung hast. Aber dass du kein Kontakt bekommst hat nix mit der Sache zu tun "wie weit" du bist. Vertrau einfach auf deine Führer.. dass sie dich schon zur richtigen Zeit kontaktieren werden.
 
B

breathless

Guest
@thefors
hmm... inkarnationsplan.. heisst das, dass in jedem leben, dass ich führe, etwas anderes für mich "geplant" ist? und dass ich das selber geplant habe (zitiere:kommt es immer auf den Inkarnationsplan an den du dir selbst gesetzt hast)? meinst du das?
nun.. kann sein, dass du recht hast..
meine engel/führer haben schon öfters indirekt (durch zeichen.. woran ich fest glaube) mit mir kommuniziert..
ich bin mehr auf der suche nach der 1 zu 1 kommunikation.. wie erwähnt.. und vielleicht sollts halt nicht direkt jetzt sein.. oder erst später.. who knows.. aber ich werd mit meiner meditation sicher weitermachen.. und mich so bedanken..
nun, eine frage habe ich noch an dich, thefors, mit dem inkarnationsplan.. aus welcher religion/philosophie ist dies? buddhismus? und wie meinst du das mit.. sich selber einen plan setzen?
Dankeschön für deine Hilfe.

GuK

breathless
 

thefors

Neues Mitglied
Registriert
22. Oktober 2004
Beiträge
12
Nun es ist AUCH der Buddhismus, aber auch das Christentum oder der Islam.

Solche neuartigen Religionsmixe steckt man meist in die New-Age Schiene, da es oftmals leichter ist zu sagen New Age als dafür einen Namen zu erfinden. Für mich ist es ein Glaube der so tief greift dass es beinahe Wissen ist. Es ist wie ein Inneres Wissen das unumstößlich ist. Die Innere Wahrheit. Und deswegen passt da kein Name dazu, denn es würde wieder für die Menschen den Grund geben es in eine Schublade zu stecken um es zu ignorieren.

Nun zu deinen Fragen:

Jede Seele durchläuft einen Erfahrungsprozess. Diese Seele kannst du auch "spirituellen Körper" nennen, wie es dir beliebt. Dieser Erfahrungsprozess verläuft wie eine Spirale wobei die Seele irgendwo einen Anfang hat (Gott) und immer weiter wächst. In diesem Prozess durchläuft die Seele viele Inkarnationen, auf dem Weg zur Größe und Erleuchtung. Dabei legt die Seele vorher schon mit Spirit (vergleichbar mit dem christl. "Heilige Geist") fest welche Lektionen sie in der nächsten Inkarnation machen möchte. Spirit ist nichts anderes als Gottes Reich oder auch die 5te Dimension. Aufgestiegene Meister und Engelswesenheiten, unter anderem auch dein höheres Selbst.
Eins wäre noch wichtig: Der Mensch hat vier Körper. Den physischen, den emotionalen, den mentalen (astral körper wird er glaub ich auch genannt) und schlussendlich den spirituellen Körper. Deine Seele erinnert sich über den Emotionalkörper an alte Inkarnationen, quasi über Emotionen. Die Erinnerungen sind aber gelöscht. Erst nach deinem Tod begreifst du was die Wahrheit ist. Du stösst praktisch erst dann damit zusammen. Und da erkennst du welche Lektionen du dir selbst gesetzt hast und welche du davon gemeistert hast im Leben. Für die nächste Inkarnation hast du lediglich eine Vorraussetzung : Dein Karma. Du setzt dir quasi ein Leben vor. Du entscheidest wo du geboren wirst, in was für einer Gesellschaft du leben wirst usw. so dass du möglichst wahrscheinlich auf deine Lektionen treffen wirst. Dabei ist es vom absoluter Wichtigkeit dass du im Leben selbst dann nichts davon weisst, sonst ist die Lektion verfehlt. Auch dein Karme sollen diese Lektionen bereinigen. Denn Karma ist Last und hindert dich am Aufstieg.
So gesehen gibt es eine Teil-Bestimmung. Absolutes Schicksal gibt es nicht. Du hast IMMER die Wahl. Denn deine eigenen Entscheidungen und deine Absichten im Leben selbst sind sehr wichtig. Und diese ruhen auf dem Fundament deines Plans.
Und sobald du die Erde erneut betrittst und darauf inkarnierst sind deine Schutzengel und Führer bei dir und unterstützen dich. Sie kennen deinen Plan. Du selbst hast ihnen zugestimmt bevor du inkarniert bist. Und sie sind so stolz auf dich dass du den Weg erneut gehst. Denn allein dass die Seele den Weg des Lebens geht, ist schon eine Lektion für sich. Selbst wenn du mit 20 Jahren stirbst weil du ein Krimineller warst, ist es eine Lektion.
Oftmals bespricht man es mit anderen Wesenheiten. Wenn in deinem Kreis jemand stirbt der dir sehr nahe stand, dann erkenne das Geschenk das dir gemacht wird. Als eine Lektion. Du wirst es verfehlen wenn du voller Trauer bist und auf Gott wütend bist wegen dieser Verschwendung. Denn das ist es nicht. Es ist ein Akt großer Liebe. Denn du hast eben genau diesen Ausgang mit der anderen Seele abgesprochen. Ihr habt es so geplant dass einer von euch frühzeitig stirbt. Und nur dann wird seine Liebe zurückgegeben wenn du seinen Tod feierst. Das mag nun abstrus und krank wirken aber so ist es. Es liegt große Kraft in so einer Feier. Du wirst diesen verstorbenen daraufhin spüren. Und vorallem erkenne die Absicht dahinter, und die Liebe dieser Absicht.

Nun schweif ich ab. Falls du mehr wissen willst
t_forsaken@hotmail.com ICQ 41744702

oder schlag in Büchern von Lee Caroll und Eric Klein nach. Die beiden sind Channels.

Channel : Eine Art direkte Verbindung zu Engelswesenheiten und aufgestiegenen Meistern. Du selbst kannst auch eine Verbindung aufbauen in der Meditation, jedoch ist es bei ihnen etwas anders. Sie channeln es quasi durch sich durch. Sie führen Seminare in denen diese Wesen durch sie durch sprechen und damit zur Gruppe. Das mag vielleicht im ersten Moment klingen wie Verarsche oder so (wurde mir oft gesagt) aber wenn du es liest wirst dudie Kraft dieser Worte erkennen,die Energie die durch diese Worte fliesst die niemals von einem Menschen stammen können. Du wirst es spüren, weil tief in dir drin die selbe Wahrheit drin steckt.

Alles Liebe, thefors
 
Werbung:
M

montadac

Guest
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit seinem/n Schutzengel/n Kontakt aufzunehmen. Einmal über ein sog. Schutzengel-Pendelset oder über ein Buch von Terry Lynn Taylor "Lichtvolle Wege zu deinem Engel". Da sind leicht verständliche Übungen zur Kontaktaufnahme drin enthalten.
 
Oben